DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Erneuerung eines Brückenbauwerkes aus Stahl in Münster (ID:13775862)


DTAD-ID:
13775862
Region:
48143 Münster
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Metall-, Metallbauerzeugnisse, Metall-, Stahlbauarbeiten, Abbruch-, Sprengarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Anstrich-, Verglasungsarbeiten, Brückenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Abbruch der vorh. Holzbrücke und Neubau einer Stahlbrücke
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
07.02.2018
Frist Vergabeunterlagen:
23.02.2018
Frist Angebotsabgabe:
28.02.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-48143: Erneuerung eines Brückenbauwerkes aus Stahl
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)
Name Stadt Münster, Zentrales Vergabemanagement
Straße Klemensstraße 10
PLZ, Ort 48143 Münster
Telefon Fax
E-Mail vergaben@stadt-muenster.de Internet www.muenster.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose
Art der Leistung: Erneuerung eines Brückenbauwerkes aus Stahl
Umfang der Leistung: Abbruch der vorh. Holzbrücke und Neubau einer Stahlbrücke mit GFK-Deck.

Erfüllungsort:
Ort der Ausführung
Stadt Münster
Rüschhausweg/ Tenteweg über den Gievenbach in Münster-Gievenbeck
48161 Münster

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
Vergabenummer 2018-0047-66

Vergabeunterlagen:
Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen
Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt.
Elektronische Angebote können eingereicht werden über "Vergabemarktplatz NRW WF" (http://
www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/notice/CXTDYYDYY9S).
Es werden elektronische Angebote akzeptiert: Ohne elektronische Signatur (Textform), fortgeschrittene
Signatur, qualifizierte Signatur
Bekanntmachungs-ID: CXTDYYDYY9S

Anforderung der Vergabeunterlagen
Online-Plattform "Vergabemarktplatz NRW WF" (http://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/
notice/CXTDYYDYY9S)
Auskunftserteilung über Vergabeunterlagen
und Anschreiben bis
23.02.2018

l) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform
Höhe der Kosten
Zahlungsweise
Empfänger
Verwendungszweck
Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, so ist die Zahlung nicht zuordenbar und Sie erhalten keine Unterlagen.
IBAN
BIC
Die Vergabeunterlagen können nur versendet werden, wenn
- auf der Überweisung der Verwendungszweck angegeben wurde,
- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen per Brief oder E-Mail (unter Angabe Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei
der in Abschnitt k) genannten Stelle angefordert wurden,
- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen ist.
Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.

Termine & Fristen
Unterlagen:
23.02.2018

Angebotsfrist:
Ablauf der Angebotsfrist am 28.02.2018 um 10:30 Uhr
Eröffnungstermin am 28.02.2018 um 11:15 Uhr
Ort Stadt Münster, Klemensstraße 10, 48143 Münster
Personen, die bei der
Eröffnung anwesend sein
dürfen
Bieter und deren Bevollmächtigte

Ausführungsfrist:
Ausführungsfristen
Beginn der Ausführung:
Fertigstellung oder Dauer der
Leistungen:
weitere Fristen Beginn sofort nach Auftragserteilung; die Arbeiten sind bis Ende des
II.Quartals 2018 fertigzustellen.
121

Bindefrist:
Ablauf der Bindefrist: 20.04.2018

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
geforderte Sicherheiten Sicherheit für die Vertragserfüllung ist in Höhe von 5 v.H. der Auftragssumme
zu leisten, sofern die Auftragssumme mindestens 250.000 Euro ohne
Umsatzsteuer beträgt. Die für Mängelansprüche zu leistende Sicherheit
beträgt, sofern die Auftragssumme mind. 250.000,00 Euro ohne
Umsatzsteuer beträgt: 3 v.H. der Auftragssumme einschließlich erteilter
Nachträge.

Zahlung:
Wesentliche Finanzierungsund
Zahlungsbedingungen
und/oder Hinweise auf die
maßgeblichen Vorschriften,
in denen sie enthalten sind
siehe Zusätzliche Vertragsbedingungen

Geforderte Nachweise:
Nachweise zur Eignung
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des
Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von
Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die
Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das
ausgefüllte Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind
auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen
präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die
Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen)
auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung“ genannten
Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache
abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.
Das Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" ist erhältlich
Online auf "Vergabemarktplatz NRW WF" (http://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/notice/
CXTDYYDYY9S) oder
Vergabestelle, siehe a) Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6a Abs. 3
VOB/A zu machen:
Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen
Technische Leistungsfähigkeit
• 66_Eigenerklärung_ SIVV-Schein (mittels Eigenerklärung vorzulegen): Die ausgeschriebenen
Leistungen dürfen nur von geeignetem Personal ausgeführt werden. Der AN hat die Nr. 1.7.2
Teil 3, Abschnitt 4 der ZTV-Ing. "Anforderungen an Unternehmen und Personal" zu erfüllen.
Als Nachweis wird nur die Bescheinigung des "Ausbildungsbeirates für Arbeiten von
Kunststoffen im Betonbau beim Deutschen Beton-Verein e.V. (SIVV-Schein)" bzw. eine
gleichwertige Ausbildung bei anderen Stellen anerkannt.
• Verantwortlicher für die Verkehrssicherung (MVAS), 01_12_2015 (mittels Eigenerklärung
vorzulegen): Verantwortlicher für die Verkehrssicherung (MVAS 1999):
Der AN hat dem AG für die hier ausgeschriebenen Arbeiten einen Verantwortlichen für die
Verkehrssicherung zu benennen. Die Qualifikation des zu benennenden Verantwortlichen
für die Sicherungsarbeiten an Arbeitsstellen ist gemäß dem "Merkblatt über die Rahmenbedingungen
für erforderliche Fachkenntnisse zur Verkehrssicherung von Arbeitsstellen an
Straßen (MVAS 1999)" nachzuweisen. Bei ausländischen Bietern wird ein gleichwertiger
Qualifikationsnachweis anerkannt. Diese Bescheinigungen dürfen nicht älter als drei Jahre alt
sein.
Der den Zuschlag erhaltende Bieter muss bis zum Baubeginn seine Eignung mittels
Dritterklärung (Bescheinigung gem. MVAS 1999) nachweisen.
• Herstellerqualifikation für Schweißarbeiten EXC 3_14-12-2017 (mittels Eigenerklärung
vorzulegen): Eignungsanforderung:
Die ausgeschriebenen Leistungen dürfen nur von geeignetem Personal ausgeführt werden.
Der ausführende Betrieb für die Schweißarbeiten muss im Besitz einer gültigen Zertifizierung
gemäß der DIN EN 1090-2 (Ausführungsklasse EXC 3 oder höher) sein.
• KOR-Schein gemäß ZTV-Ing, Teil 4, Abschnitt 3 (mittels Eigenerklärung vorzulegen): Die
ausgeschriebenen Leistungen dürfen nur von geeignetem Personal ausgeführt werden. Der AN
hat die Nr. 5.2 Teil 4, Abschnitt 3 der ZTV-Ing. "Anforderungen an das Personal" zu erfüllen.
Als Nachweis wird nur die Bescheinigung des "Ausbildungsbeirates beim Bundesverband
Korrosionsschutz e.V. (KOR-Schein)" bzw. eine gleichwertige Ausbildung bei anderen Stellen
anerkannt. Der KOR-Schein darf nicht alter als 3 Jahre sein.
Angaben und Formalitäten,
die erforderlich sind, um die
Einhaltung der Auflagen
zur persönlichen Lage zu
überprüfen
- Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes oder Wohnsitzes
- Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die
die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt
- Angaben zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft
(Die Vorlage für eine Eigenerklärung befindet sich in den Vergabeunterlagen)
Angaben und Formalitäten,
die erforderlich sind, um die
Einhaltung der Auflagen
zur wirtschaftlichen
und finanziellen
Leistungsfähigkeit zu
überprüfen
- Umsatz des Unternehmens in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft,
die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des
Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen
- Angabe zu Insolvenzverfahren und Liquidation
- Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur gesetzlichen
Sozialversicherung
(Die Vorlage für eine Eigenerklärung befindet sich in den Vergabeunterlagen)
Angaben und Formalitäten,
die erforderlich sind,
um die Einhaltung der
Auflagen zur technischen
Leistungsfähigkeit zu
überprüfen
- Angaben zu Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar
sind
- Angaben zu Arbeitskräften
(Die Vorlage für eine Eigenerklärung befindet sich in den Vergabeunterlagen)

Besondere Bedingungen:
Rechtsform der /
Anforderung an
Bietergemeinschaften
Gesamtschuldnerisch haftend

Sonstiges
Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)
Name Bezirksregierung Münster
Straße Albrecht-Thaer-Straße 9
PLZ, Ort 48147 Münster
Telefon Fax
E-Mail Internet
Sonstige Informationen für Bieter/Bewerber
Wir bitten um Angebotsabgabe im GAEB Format. Hierzu ist den Vergabeunterlagen ein Link zu dem
Programm Offerte_L beigefügt, welches Sie kostenfrei und komfortabel für die Angebotsbearbeitung
nutzen können.
Bitte um elektronische Angebotsabgabe:
Die elektronische Angebotsabgabe ist von der Stadt Münster ausdrücklich erwünscht. Sie benötigen
keine elektronische Signatur, die Angebotsabgabe ist in sogenannter Textform möglich (Name des
Unternehmens, Name der abgebenden Person). Wenn Sie die bereitgestellten Dokumente elektronisch
ausgefüllt und hochgeladen haben, fügen Sie bitte KEINE Dokumente ein zweites Mal in eingescannter
Version mit Originalunterschrift hinzu.
Erklärungen gemäß TVgG NRW:
Die nach dem TVgG NRW erforderlichen Nachweise und Erklärungen sind nur von demjenigen Bieter,
dem der Zuschlag erteilt werden soll (Bestbieter-Prinzip, § 9 (1) TVgG NRW), vorzulegen.
Nach Durchführung der Eignungsprüfung sowie der Angebotswertung werden Sie ggfls. als Bestbieter
aufgefordert, die erforderlichen Unterlagen der Stadt Münster vorzulegen.
Die Vorlage der nach diesem Gesetz erforderlichen Nachweise und Erklärungen wird mit der gesetzlichen
Frist von mindestens 3 bis maximal 5 Werktagen vom Bestbieter angefordert (§ 9 (2 und 3) TVgG - NRW).
Werden die Erklärungen und Nachweise nicht innerhalb der in § 9 (2) TVgG - NRW bestimmten Frist
rechtzeitig vorgelegt, ist das Angebot von der Wertung auszuschließen und das in der Wertungsrangfolge
nächste Angebot heranzuziehen ( § 9 (5) TVgG - NRW ).
Für diesen Fall der Nichtvorlage sind Schadensersatzansprüche der Auftraggeberin nicht ausgeschlossen.
(Vordrucke sind beigefügt).

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen