DTAD

Ausschreibung - Erneuerung von Kanälen und Wasserleitungen in Grebenhain (ID:4753734)

Auftragsdaten
Titel:
Erneuerung von Kanälen und Wasserleitungen
DTAD-ID:
4753734
Region:
36355 Grebenhain
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.02.2010
Frist Angebotsabgabe:
16.03.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art und Umfang der Leistung: Erneuerung von Kan?len und Wasserleitungen im Bereich Herbsteiner- und Hindenburgstra?e im OT Ilbeshausen-Hochwaldhausen. Ausschreibung Umfang - Kanalerneuerung: 1.500 qm Asphalt aufbrechen; 3.400 qm Bodenaushub; 75 m Betonrohr DN 1000; 165 m Betonrohr DN 900; 125 m Betonrohr DN 800; 110 m Betonrohr DN 700; 50 m Betonrohr DN 600; 16 Schachtbauwerke; 70 Haus- und Sinkk?stenanschl?sse. Wasserleitungserneuerung: 510 m Wasserleitung DN 100 GGG; 18 Schieber; 5 Hydranten; 25 Hausanschl?sse. 5) Planungsleistungen: Gemäß den Vorbemerkungen des Leistungsverzeichnisses. 6) Ausführung: 12.04.2010 - 29.04.2011. 7) Anforderung der Vergabeunterlagen: Die Vergabeunterlagen stehen auf der Homepage der HAD zum Download oder schriftlich bei Gemeinde Grebenhain, Hauptstraße 51, 36355 Grebenhain zum Postversand. 8) Versand der Unterlagen: ab 22.02.2010. 9) Entschädigung für die doppelt ausgegebenen Die Ausschreibungsunterlagen können unentgeltlich Vergabeunterlagen heruntergeladen werden. Nur für die Abgabe im Postversand: Per Überweisung auf das Konto Nr.: 380 100 843, Blz: 518 500 79, Sparkasse Oberhessen. Empfänger: Gemeinde Grebenhain, Verwendungszweck: Kanalerneuerungsma?nahme Ilbeshausen-Hochwaldhausen. Ausschreibungsunterlagen 50,- EUR. Die Vergabeunterlagen werden nur versandt gegen Zusicherung der Einzahlung des Kostenbeitrages. Der Der Betrag wird nicht erstattet. 10) Abgabe des Angebotes: In der Gemeindeverwaltung der Gemeinde Grebenhain, Hauptstraße 51, 36355 Grebenhain, zum Submissionstermin. 11) Genaue Aufschrift des Angebotes: Die Angebote sind in einem verschlossenen Umschlag einzureichen und als Angebot mit Submissionstermin und Bauvorhaben zu kennzeichnen. 12) Abgabe digitaler Angebote: Auch bei Verwendung selbstgefertigter Abschriften und Kurzfassungen des LV wird vom Bieter zusätzlich die dazugehörige Austauschdatei der Kennung 84 Angebotsabgabe (DA84) nach den Regelungen für den Datenaustausch Leistungsverzeichnis, Ausgabe Juni 1990, des GAEB erwartet. Eine Angebotsabgabe auf Diskette oder CD-Rom ist nur zulässig, wenn gleichzeitig ein schriftliches Angebot abgegeben wird. Als Angebotsinhalt gilt ausschließlich der Inhalt des schriftlichen Angebots. Die Reihenfolge der Ordnungszahlen ist einzuhalten. 13) Sprache: Deutsch. 14) Anwesenheit bei der Eröffnung: Bieter oder ihre Bevollmächtigten. 15) Zeit und Ort der Eröffnung: Die Angebotseröffnung findet in der Gemeindeverwaltung der Gemeinde Grebenhain, Hauptstraße 51, 36355 Grebenhain, statt - 16.03.10, Besprechungszimmer Raum 27, 11.00 Uhr 16) Geforderte Sicherheitsleistung: Vertragserfüllungsbürgschaft 5 % der Auftragssumme; Gewährleistungsbürgschaft in Höhe von 3 % der Auftragssumme. 17) Gewährleistungszeit 4 Jahre/VOB. 18) Zahlungsbedingungen: gemäß VOB/B ? 16. 19) Rechtsform von Bietergemeinschaften: Jedes Gemeinschaftsmitglied haftet für die Ausführung der gesamten Leistung gesamtschuldnerisch. 20) Nachweis über die Eignung des Bieters: Zum Nachweis der Eignung sind mit dem Angebot vorzulegen: Unterlagen nach ? 8 Nr. 3 Abs. 1 VOB/A a, b, c, d, e, f. Pr?qualifizierte Unternehmen können anstelle der geforderten Nachweise im Angebotsschreiben 213 unter Nr. 4.4 die Nummer angeben, unter der sie in der Liste des Vereins für die Pr?qualifikation von Bauunternehmen (Pr?qualifikationsverzeichnis) eingetragen sind. Folgende sonstige Nachweise / Angaben: Zulassung nach DVGW Arbeitsblatt. 21) Zuschlag: Der Zuschlag wird nach VOB/A auf das Angebot erteilt, das unter Berücksichtigung aller Gesichtspunkte wie z.B. Qualität, Preis, technischer Wert, Ästhetik, Zweckmäßigkeit, Umwelteigenschaften, Betriebs- und Folgekosten, Rentabilität, Kundendienst und technische Hilfe oder Ausführungsfrist als das wirtschaftlichste erscheint. 22)Zuschlags- und Bindefrist: 4 Wochen. 23) Änderungsvorschläge und Nebenangebote: Nebenangebote / Änderungsvorschläge, die in techn. Sicht von der Leistungsbeschreibung des Auftraggebers abweichen, sind nur in Verbindung mit gleichzeitiger Abgabe eines Hauptangebotes zulässig. Eine Leistung, die von den vorgesehenen technischen Spezifikationen abweicht, darf angeboten werden, wenn sie mit dem geforderten Schutzniveau in Bezug auf Sicherheit, Gesundheit und Gebrauchstauglichkeit gleichwertig ist. Die Abweichung muss im Angebot eindeutig bezeichnet sein. Die Gleichwertigkeit ist mit dem Angebot nachzuweisen. 24) Vertragsbestandteile:
Kategorien:
Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Bitumen, Asphalt, Erschliessungsarbeiten, Kanalisationsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

1) Auftraggeber (Vergabestelle) Gemeindevorstand der Gemeinde Grebenhain

Hauptstraße 51, 36355 Grebenhain, Telefon: 06644/9627-0, Telefax: 06644/9627-33.

2) Art der Vergabe: öffentliche Ausschreibung nach VOB/A.

3) Ort der Ausführung:36355 Grebenhain, Vogelsbergkreis (Hessen).

4) Art und Umfang der Leistung: Erneuerung von Kanälen und Wasserleitungen im Bereich Herbsteiner-

und Hindenburgstra?e im OT Ilbeshausen-Hochwaldhausen. Ausschreibung

Umfang - Kanalerneuerung: 1.500 qm Asphalt aufbrechen; 3.400 qm Bodenaushub;

75 m Betonrohr DN 1000; 165 m Betonrohr DN 900; 125 m Betonrohr

DN 800; 110 m Betonrohr DN 700; 50 m Betonrohr DN 600; 16 Schachtbauwerke;

70 Haus- und Sinkk?stenanschl?sse. Wasserleitungserneuerung: 510 m Wasserleitung

DN 100 GGG; 18 Schieber; 5 Hydranten; 25 Hausanschlüsse.

5) Planungsleistungen:

Gemäß den Vorbemerkungen des Leistungsverzeichnisses.

6) Ausführung: 12.04.2010 - 29.04.2011.

7) Anforderung der Vergabeunterlagen:

Die Vergabeunterlagen stehen auf der Homepage der HAD zum Download oder

schriftlich bei Gemeinde Grebenhain, Hauptstraße 51, 36355 Grebenhain zum

Postversand.

8) Versand der Unterlagen: ab 22.02.2010.

9) Entschädigung für

die doppelt ausgegebenen Die Ausschreibungsunterlagen können unentgeltlich

Vergabeunterlagen heruntergeladen werden. Nur für die Abgabe im Postversand:

Per Überweisung auf das Konto Nr.: 380 100 843, Blz: 518 500 79, Sparkasse

Oberhessen. Empfänger: Gemeinde Grebenhain, Verwendungszweck:

Kanalerneuerungsma?nahme Ilbeshausen-Hochwaldhausen. Ausschreibungsunterlagen

50,- EUR. Die Vergabeunterlagen werden nur versandt gegen Zusicherung

der Einzahlung des Kostenbeitrages. Der Der Betrag wird nicht erstattet.

10) Abgabe des Angebotes: In der Gemeindeverwaltung der Gemeinde Grebenhain,

Hauptstraße 51, 36355 Grebenhain, zum Submissionstermin.

11) Genaue Aufschrift des Angebotes: Die Angebote sind in einem verschlossenen Umschlag

einzureichen und als Angebot mit Submissionstermin und Bauvorhaben zu kennzeichnen.

12) Abgabe digitaler Angebote: Auch bei Verwendung selbstgefertigter

Abschriften und Kurzfassungen des LV wird vom Bieter zusätzlich die dazugehörige

Austauschdatei der Kennung 84 Angebotsabgabe (DA84) nach den Regelungen

für den Datenaustausch Leistungsverzeichnis, Ausgabe Juni 1990, des

GAEB erwartet. Eine Angebotsabgabe auf Diskette oder CD-Rom ist nur zulässig,

wenn gleichzeitig ein schriftliches Angebot abgegeben wird. Als Angebotsinhalt

gilt ausschließlich der Inhalt des schriftlichen Angebots. Die Reihenfolge der

Ordnungszahlen ist einzuhalten.

13) Sprache: Deutsch.

14) Anwesenheit bei der

Eröffnung: Bieter oder ihre Bevollmächtigten.

15) Zeit und Ort der Eröffnung: Die

Angebotseröffnung findet in der Gemeindeverwaltung der Gemeinde Grebenhain,

Hauptstraße 51, 36355 Grebenhain, statt - 16.03.10, Besprechungszimmer Raum 27, 11.00 Uhr

16) Geforderte Sicherheitsleistung: Vertragserfüllungsbürgschaft 5 % der Auftragssumme; Gewährleistungsbürgschaft in Höhe von 3 % der

Auftragssumme.

17) Gewährleistungszeit 4 Jahre/VOB.

18) Zahlungsbedingungen: gemäß VOB/B ? 16.

19) Rechtsform von Bietergemeinschaften: Jedes Gemeinschaftsmitglied

haftet für die Ausführung der gesamten Leistung gesamtschuldnerisch.

20) Nachweis über die Eignung des Bieters: Zum Nachweis der

Eignung sind mit dem Angebot vorzulegen: Unterlagen nach ? 8 Nr. 3 Abs. 1

VOB/A a, b, c, d, e, f. Pr?qualifizierte Unternehmen können anstelle der geforderten

Nachweise im Angebotsschreiben 213 unter Nr. 4.4 die Nummer angeben,

unter der sie in der Liste des Vereins für die Pr?qualifikation von Bauunternehmen

(Pr?qualifikationsverzeichnis) eingetragen sind. Folgende sonstige Nachweise /

Angaben: Zulassung nach DVGW Arbeitsblatt.

21) Zuschlag: Der Zuschlag wird

nach VOB/A auf das Angebot erteilt, das unter Berücksichtigung aller Gesichtspunkte

wie z.B. Qualität, Preis, technischer Wert, Ästhetik, Zweckmäßigkeit,

Umwelteigenschaften, Betriebs- und Folgekosten, Rentabilität, Kundendienst

und technische Hilfe oder Ausführungsfrist als das wirtschaftlichste erscheint.

22)Zuschlags- und Bindefrist: 4 Wochen.

23) Änderungsvorschläge und Nebenangebote:

Nebenangebote / Änderungsvorschläge, die in techn. Sicht von der Leistungsbeschreibung

des Auftraggebers abweichen, sind nur in Verbindung mit

gleichzeitiger Abgabe eines Hauptangebotes zulässig. Eine Leistung, die von

den vorgesehenen technischen Spezifikationen abweicht, darf angeboten werden,

wenn sie mit dem geforderten Schutzniveau in Bezug auf Sicherheit, Gesundheit

und Gebrauchstauglichkeit gleichwertig ist. Die Abweichung muss im

Angebot eindeutig bezeichnet sein. Die Gleichwertigkeit ist mit dem Angebot

nachzuweisen.

24) Vertragsbestandteile: a) die allgemeinen Vertragsbedingungen der VOB/B und VOB/C;

b) die Technischen Vorbemerkungen.

25) Rechtsverbindliche

Unterschrift: Die Angebotsunterlagen müssen an den entsprechenden

Stellen rechtsverbindlich unterschrieben werden. Bei Bietergemeinschaften von

allen Gemeinschaftsmitgliedern.

26) Sonstiges: Ortsbesichtigung vor Angebotsabgabe möglich nach vorheriger telefonischer Absprache mit Dipl.-Ing. M. Staubach.

27) Anfragen: Gemeinde Grebenhain, Hauptstraße 51, 36355 Grebenhain,

Tel.: 0 66 44 / 96 27-13. 28) Vergabeprüfstelle: Regierungspräsidium Gießen.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen