DTAD

Ausschreibung - Erprobung und Einführung eines Zertifizierungssystems in Brake (ID:11928245)

Übersicht
DTAD-ID:
11928245
Region:
26919 Brake
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Tests, Inspektionen, Analysen, Kontroll-, Überwachungsleistungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Erprobung und Einführung eines Zertifizierungssystems für die Verbringung von Wirtschaftsdüngern und Gärresten
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.05.2016
Frist Angebotsabgabe:
31.05.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Auftraggeber
Adresse der zur Teilnahme auffordernden Stelle
Bezeichnung Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband
Postanschrift Georgstraße 4
Ort 26919 Brake
Telefon +49 44019160
Fax +49 4401916176
E-Mail beschaffung@oowv.de
URL www.oowv.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Bekanntmachung VOL/A: Erprobung und Einführung
eines Zertifizierungssystems für die Verbringung von
Wirtschaftsdüngern und Gärresten


Bezeichnung Erprobung und Einführung eines Zertifizierungssystems für die Verbringung von
Wirtschaftsdüngern und Gärresten

Auftragsgegenstand
Leistungsbeschreibung
Art und Umfang der Leistung Mit dem Verbundprojekt „Wirtschaftsdüngermanagement Niedersachsen“ soll
ein Beitrag geleistet werden, den Wirtschaftsdünger in Niedersachsen effizient,
pflanzenbedarfsgerecht und grundwasserschützend zu verbringen. Ziel des
aus drei Teilen bestehenden und durch das Niedersächsische Ministerium
für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung
geförderten Verbundprojektes ist es, die Abgabe von Wirtschaftsdünger aus der
Überschussregion (abgebende Region) in Nährstoffbedarfsregionen (aufnehmende
Region) fachlich zu begleiten, Hemmnisse zu identifizieren und Lösungsvorschläge
für Praxis, Multiplikatoren und Politik zu erarbeiten.
Gegenstand des vorliegenden Auftrags ist das Teilprojekt 2 des Verbundprojekts
über die Erprobung und Einführung eines Zertifizierungssystems für die
Verbringung von Wirtschaftsdüngern und Gärresten. Mit dem zu erarbeitenden
Zertifizierungssystem, soll die Wirtschaftsdüngerverbringung qualitätsgesichert
und nachvollziehbar erfolgen. Es soll ein Zertifizierungssystem für die gesamte
Logistikschiene von Wirtschaftsdünger aufgebaut werden. Ein zu erstellendes
und in der Praxis zu erprobendes Zertifizierungssystem soll Anforderungen
definieren und allen Beteiligten (Abgeber, Vermittler, Transporteur, Aufnehmer)
der Wirtschaftsdüngerverwendung Mindeststandards garantieren. Damit soll zum
einen die Akzeptanz für die Verwendung organischer Dünger in der aufnehmenden
Region (Ackerbauregion) verbessert werden. Zum anderen soll ein belastbares
und damit kontrollierbares Gütesicherungssystem für die Verwendung von
Wirtschaftsdünger eingeführt und erprobt werden. Das Ziel ist es am Ende
ein funktionierendes und akzeptiertes Gütesicherungssystem für die gesamte
Verbringungskette von Wirtschaftsdünger zu etablieren.

Erfüllungsort:
Leistungsorte
Hauptleistungsort
Bezeichnung Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband
Postanschrift Georgstraße 4
Ort 26919 Brake
Ergänzende / Abweichende
Angaben zum Leistungsort
Die Leistung ist in Niedersachsen zu erbringen, schwerpunktmäßig in Weser-Ems.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
Vergabenummer 2016-00232

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Adresse der den Zuschlag erteilenden Stelle
Siehe "zur Teilnahme auffordernden Stelle"
Stelle, bei der die Teilnahmeanträge einzureichen sind
Siehe "zur Teilnahme auffordernden Stelle"
Stelle, die die Vergabeunterlagen abgibt oder bei der sie eingesehen werden können
Siehe "zur Teilnahme auffordernden Stelle"
Allgemeine Fach- und Rechtsaufsicht
Keine Adressinformation vorhanden.

Bezeichnung Datum, ggf. Uhrzeit
Frist für den Antrag auf Teilnahme 31.05.2016 11:00 Uhr
(Spätester) Versand der Aufforderung zur Angebotsabgabe 03.06.2016


Teilnahmeunterlagen
Bereitstellung der Teilnahmeunterlagen
Postalischer Versand Nein
Elektronisch Ja

Teilnahmeanträge/Angebote
Abgabe der Teilnahmeanträge
Art der akzeptierten
Teilnahmeanträge
Postalischer Versand

Ausführungsfrist:
Ausführungsfristen
Dauer (ab Auftragsvergabe) Beginn 01.07.2016, Ende 31.12.2018
Fristen

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Bedingungen für den Auftrag
Geforderte Kautionen und
Sicherheiten
Keine

Zahlung:
Wesentliche Zahlungsbedingungen.

1. Rechnungen sind mit der Bestellnummer des Auftraggebers zu kennzeichnen.

2. Sofern nichts anderes vereinbart wird, ist das Entgelt innerhalb von 30 Tagen
nach Lieferung oder Leistung sowie Rechnungserhalt zu zahlen.

3. Zahlungen des Auftraggebers bedeuten keine Anerkennung der Lieferung oder
Leistung als vertragsgemäß. Bei nicht vertragsgemäßer Lieferung oder Leistung
bleiben dem Auftraggeber alle Rechte erhalten.

4. Der Auftragnehmer ist nicht berechtigt, Forderungen gegen den Auftraggeber
an Dritte ohne schriftliche Zustimmung abzutreten. Eine Aufrechnung mit
Gegenforderungen ist nur zulässig, soweit diese unbestritten oder rechtskräftig
festgestellt sind.

Zuschlagskriterien:
Wertung
Wertungsmethode der Vergabe
Wertungsmethode Es wurden noch keine Angaben über die zu verwendete Wertungsmethode
getätigt.

Geforderte Nachweise:
Nachweise / Bedingungen
Auflagen zur persönlichen Lage
Angaben und Formalitäten,
die erforderlich sind, um die
Einhaltung der Auflagen
zur persönlichen Lage zu
überprüfen
Mit der Interessenbekundung sind die nachfolgenden Erklärungen und Nachweise
abzugeben:.

1. Angabe zur Rechtsform des Bewerbers sowie Darstellung der
gesellschaftsrechtlichen Strukturen, Konzernstrukturen und Eigentumsverhältnisse.

2. Nachweis über Eintragung in das Unternehmens-/Handels-/Genossenschafts-/
Berufsregister des Sitzes oder Wohnsitzes.

3. Erklärung, ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich
geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der
Antrag mangels Masse abgelehnt wurde oder ein Insolvenzplan rechtskräftig
bestätigt wurde.

4. Erklärung, ob sich das Unternehmen in Liquidation befindet.

5. Erklärung, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die
Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt.

6. Erklärung, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie
der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt wurde.

7. Erklärung, dass sich das Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft
angemeldet hat.

Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die
vorgesehenen Nachunternehmen die Voraussetzung ebenfalls erfüllen. Bei
Bietergemeinschaften sind die entsprechenden Erklärungen durch jedes Mitglied
der Bietergemeinschaft beizubringen. Die Berücksichtigung in dem Verfahren kann
von der Vorlage weiterer Nachweise abhängig gemacht werden.
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten,
die erforderlich sind,
um die Einhaltung der
Auflagen zur technischen
Leistungsfähigkeit zu
überprüfen

a) Fachkunde/Referenzen
Mit der Interessenbekundung sind folgende Erfahrungen/Kenntnisse darzulegen:
- Kenntnisse und Erfahrungen über Zusammenarbeit mit Behörden sowie Unternehmen
im Bereich Wirtschaftsdüngerlogistik
- Kenntnisse und Erfahrungen in der Wirtschaftsdüngerlogistik und Transportwesen
(in Theorie und Praxis)
- Kenntnisse und Erfahrungen über Zertifizierungssysteme bei landwirtschaftlichen
Produkten, insbesondere in Bezug auf das Transportwesen.
Hierzu sind folgende Angaben erforderlich: Projektträger (Name, Anschrift,
Ansprechpart-ner/in, Telefonnummer, E-mail), Projektbeschreibung, Darstellung der
erbrachten Leistungen.

b) Benennung der Person, die die Leistungen erbringt.
Benennung der Person, die die Leistungen im Auftragsfall erbringt. Der Nachweis
ihrer fachlichen Qualifikation ist zu erbringen durch.

1. Angaben zur beruflichen Qualifikation.

2. formloser Lebenslauf sowie.

3. Darlegung der Kenntnisse und Erfahrungen
- über Zusammenarbeit mit Behörden sowie Unternehmen im Bereich
Wirtschaftsdüngerlogistik
- in der Wirtschaftsdüngerlogistik und Transportwesen (in Theorie und Praxis)
- über Zertifizierungssysteme bei landwirtschaftlichen Produkten, insbesondere in
Bezug auf das Transportwesen.
Hierzu sind folgende Angaben erforderlich: Projektträger (Name, Anschrift,
Ansprechpartner/in, Telefonnummer, E-mail), Projektbeschreibung, Darstellung der
erbrachten Leistungen.

Besondere Bedingungen:
Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
Die Erbringung der
Dienstleistung ist einem
besonderen Berufsstand
vorbehalten
Nein
Vom Unternehmen einzureichende Nachweise
Keine Nachweise vorhanden

Sonstiges
Vorbehaltene Aufträge
Sind die Aufträge
vorbehalten?
Nein

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen