DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Errichtung einer Wohnanlage in Systembauweise in Gehrden (ID:11128840)

Auftragsdaten
Titel:
Errichtung einer Wohnanlage in Systembauweise
DTAD-ID:
11128840
Region:
30989 Gehrden
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
31.08.2015
Frist Angebotsabgabe:
15.09.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Errichtung einer Wohnanlage in Systembauweise Los 1; Möbel für Wohnanlage Los 2. Los 1: Lieferung, Errichtung, Erschließung einer 2-geschossigen Wohnanlage in Systembauweise als schlüsselfertige...
Kategorien:
Fassadenbau, Fassadenreinigungsarbeiten, Küchenmöbel, -Einrichtung, Sonstige Möbel, Einrichtung, Bodenverlege-, Bodenbelagsarbeiten, Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Straßenmarkierungsarbeiten, Putzarbeiten, Tischler-, Zimmererarbeiten, Sanitär-,Klempnerarbeiten, Metall-, Metallbauerzeugnisse, Metall-, Stahlbauarbeiten, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen, Verkehrssteuerungsausrüstung, Straßenmarkierungsausrüstung, Kühl-, Lüftungseinrichtungen, Elektroinstallationsarbeiten, Erschliessungsarbeiten, Schlüsselfertiges Bauen, Generalunternehmer
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
DE-30989: Errichtung einer Wohnanlage in Systembauweise
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Stadt Gehrden, Kirchstr. 1-3, Zimmer

1.23, 30989 Gehrden, Telefon 05108 - 6404-

72, Fax: 05108 - 6404-9972, E-Mail: unselt@gehrden.de.

b) Öffentliche Ausschreibung,

VOB/A. Vergabenummer 65-12-123.

d) Ausführung von Bauleistungen.

e) Bünteweg 2, 30989 Gehrden.

f) Errichtung einer

Wohnanlage in Systembauweise Los 1; Möbel

für Wohnanlage Los 2. Los 1: Lieferung,

Errichtung, Erschließung einer 2-geschossigen

Wohnanlage in Systembauweise als

schlüsselfertige Leistung inklusive Nasszellen

und Küchen gem. Entwurfszeichnungen, Gebäudeabmessungen

ca. 44 m x 14 m; 3 Außentreppen

in Stahlkonstruktion mit Podesten

und Stufen aus Gitterrost; Fassade wahlweise

WDVS mit Oberputz oder Holzwerkstoffplatten

auf Metallunterkonstruktion;

Fenster mit lsolierverglasung nach EnEV

teilw. 40 dB Schallschutzanforderung mit außenliegenden

Rolläden; Wandoberflachen innen

mit Holzwerkstoff oder Gipskarton; Linoleum

als Fußbodenbelag; Sanitär, Heizung,

Lüftung und Elektrotechnik nach ATV und

VOB/C, DIN und EN-Vorschriften; Verlegen

von Schmutz. und Regenwasser, Kalt- und

Warmwasser, Lieferung und Montage von Sanitärobjekten

und Küchenzeilen inkl. Backofen,

Herd, Kühlschrank; Ausbau der Wohneinheiten

nach Grundlagen von Wärmeschutz

und Brandschutzbestimmungen gem. Ausführungsplanung;

Ausgenommen sind Bauantragsstellung,

Gründung, Hausanschlüsse,

Möblierung der Räume, Beschilderung,

Schließanlage, Flucht- u. Rettungspläne. Los

2: Möblierung stabil und für Transportzwecke

teil-zerlegbar 50 Metallschränke; 70 Metallbetten

mit Matratzen; 20 Zubehörteile für

Stapelmöglichkeit der Betten mit 20 Leitern;

40 Metalltische mit Holzwerkstoffplatten;

70 Metallstühle mit Kunststoffsitzschale und

Rückenlehne; 15 Kinderbetten aus Massivholz

inkl. Matratze; 15 Kinderhochstühle aus

Massivholz mit gepolstertem Foliensitz.

g) Nein. Zweck der baulichen Anlage: Wohnanlage

für Asylanten.

h) Nein.

i) Beginn der

Ausführung: schnellstmöglich, spätestens

01.03.2016. Fertigstellung der Leistungen:30.05.2016.

j) Nebenangebote nicht zugelassen.

o) Vergabestelle, siehe a).

q) Angebotseröffnung

am 15.09.2015, um 10:20 Uhr. Ort: Vergabestelle, siehe a).

r) Geforderte Sicherheiten

siehe Vergabeunterlagen.

t) Gesamtschuldnerisch

haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

u) Präqualifizierte Unternehmen

führen den Nachweis der Eignung durch den

Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation

von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis).

Bei Einsatz von Nachunternehmen

ist auf Verlangen nachzuweisen,

dass die vorgesehenen Nachunternehmen

präqualifiziert sind oder die Voraussetzung

für die Präqualifikation erfüllen. Nicht präqualifizierte

Unternehmen haben zum Nachweis

der Eignung mit dem Angebot des ausgefüllte

Formblatt Eigenerklärung zur Eignung

vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen

sind die Eigenerklärungen auch für

die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben,

es sei denn, die Nachunternehmen sind

präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe

der Nummer, unter der die Nachunternehmen

in der Liste des Vereins für die Präqualifikation

von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis)

geführt werden. Gelangt

das Angebot in die engere Wahl, sind die

Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen)

durch Vorlage der in der Eigenerklärung

zur Eignung genannten Bescheinigungen

zuständiger Stellen zu bestätigen.

Das Formblatt Eigenerklärung zur Eignung

ist erhältlich: Bei Vergabestelle, siehe a).

w) Region Hannover, Team - Kommunalaufsicht,

Hildesheimer Str. 20, 30169 Hannover.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen