DTAD

Ausschreibung - Errichtung eines temporären Schulgebäudes in Worms (ID:6381129)

Auftragsdaten
Titel:
Errichtung eines temporären Schulgebäudes
DTAD-ID:
6381129
Region:
67547 Worms
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
01.08.2011
Frist Vergabeunterlagen:
08.09.2011
Frist Angebotsabgabe:
27.09.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftraggeber:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
in eingeschossiger modularer Bauweise mit vier Klassenräumen für den allgemeinen Unterrichtsbereich und einem Lehrerzimmer sowie Flur als eingeschossige Anlage auf dem Grundstück neben den bestehenden Gebäuden der Diesterwegschule
Kategorien:
Rohbauarbeiten, Fundamentierungsarbeiten, Schlüsselfertiges Bauen, Generalunternehmer
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Offenes Verfahren

Lieferauftrag

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber.

I.1) Name, Adressen und Kontaktstellen:

Gebäudebewirtschaftungsbetrieb,

Monsheimer Str. 41,

67549 Worms, Deutschland.

Kontaktstelle:

Stadtverwaltung Worms, Bereich 6

- Planen und Bauen, Abteilung 6.4 - Bauverwaltung,

Telefon: +49 62418536409,

Bearbeiter: Frau Hönig/ Frau Keller,

E-Mail: ausschreibungen@worms.de,

Fax: +49 62418536499,

Internet-Adresse: www.worms.de.

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstelle.

Verdingungs-/ Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen 1(einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: die oben genannten Kontaktstelle.

Angebote/ Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstelle.

I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers

und Haupttätigkeiten: Regional- oder Lokalbehörde; Allgemeine öffentliche

Verwaltung. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein. Abschnitt

II.A: Auftragsgegenstand.

II.1) Beschreibung.

II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber: Lieferung und Aufstellung Schulcontainer.

II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.

Dienstleistung: Lieferung, eine Kombination davon. Hauptlieferort: Nievergoltstr. 63,

67547 Worms.

NUTS-Code: DEB39.

II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung: Öffentlicher Auftrag.

II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:

Lieferung und Aufstellung von Schulcontainern.

II.1.6) Gemeinsames

Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV) - Hauptgegenstand: 44211100.

II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja. II.1.8) Aufteilung in Lose: nein.

II.1.9) Varianten/ Alternativangebote sind zulässig: nein.

II.2) Menge oder Umfang des Auftrags.

II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang: Errichtung eines temporären Schulgebäudes in eingeschossiger modularer Bauweise mit vier Klassenräumen für den allgemeinen Unterrichtsbereich und einem Lehrerzimmer sowie Flur als eingeschossige

Anlage auf dem Grundstück neben den bestehenden Gebäuden der

Diesterwegschule. Das Gebäude ist barrierefrei für die Nutzung durch besondere

Personengruppen gem. § 51 Landesbauordnung Rheinland Pfalz zu errichten und

auszustatten. Schlüsselfertige Komplettleistung einschl. Transport zu Aufstellort einschl. aller Gebühren; Fundamentierung und Vorbereitung des Baugrundes zur gebrauchsfertigen Aufstellung vor Ort einschl. aller notwendigen Montage-, Hebewerkzeuge und Befestigungs-, Verbindungsmittel; Alle notwendigen Sicherheitsmaßnahmen zur Einhaltung sowie der Sicherung der Baustelle; Überlassung, Rückbau einschl. aller Nebenleistungen; zur Miete und optional zum Mietkauf durch den AG.

II.2.2) Optionen: ja. Beschreibung der Option: Miete optional Mietkauf. Voraussichtlicher Zeitplan für den Rückgriff auf diese Option (ab Auftragsvergabe): in 12 Monaten.

II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung -

Beginn: 14.11.2011,

Ende: 13.11.2012.

Abschnitt III: Rechtliche, Wirtschaftliche, Finanzielle

und Technische Informationen.

III.1) Bedingungen für den Auftrag.

III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten: Vertragserfüllungs- und Mängelansprüchebürgschaft in Höhe von 5% der Auftragssumme einschließlich der Nachträge (gemäß Vergabeunterlagen).

III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen

und/ oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften: Gemäß Vergabeunterlagen,

insbesondere gem. § 17 VOL/B.

III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft an die der Auftrag vergeben wird: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung: nein. III.2) Teilnahmebedingungen.

III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers

sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- und Handelsregister

- Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen

zu überprüfen: Aktueller Auszug über Eintragung Berufsregister (Handelsregister,

Handwerkskammer etc.) des Sitzes oder Wohnortes; Nachweis Eintragung in Berufsgenossenschaft.

III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit - Angaben

und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu

überprüfen: Nachweis über den Umsatz des Unternehmers in den letzten 3 abgeschlossenen

Geschäftsjahren, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft,

die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des

Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmern ausgeführten Aufträgen. Erklärung, dass der Bieter seiner Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie zu Sozialversicherung ordnungsgemäß nachgekommen ist. Angabe des Auftragsanteils der an Nachunternehmer vergeben werden soll (Art und Umfang). Name und Anschrift des Nachunternehmers / der Nachunternehmer an der (die) ein

Unterauftrag im Wert von mindestens 30% des über die gesamte Vertragslaufzeit

gerechneten Auftragswerts vergeben werden soll. Verbindliche Mitteilung eines in der EU niedergelassenen Kreditinstitutes, dass dieses Kreditinstitut für den Fall einer entsprechenden Anfrage eine Vertragserfüllungsbürgschaft stellen wird. Die Nachweise sind bei Bietergemeinschaften für jedes Mitglied getrennt zu führen.

III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit - Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung er Auflagen zu überprüfen: Die Ausführung von Leistungen in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung oder Teilen davon hinsichtlich Größe, Ausführungsfristen, Gestaltung, technischen Wert vergleichbar sind, einschließlich der Angabe eines Ansprechpartners

bei dem jeweiligen Auftraggeber der als Referenz genannten Aufträge (Referenzliste).

Angaben über das für die Leitung und Aufsicht vorgesehene technische

Personal einschließlich dessen Qualifikation. Die Nachweise sind bei Bietergemeinschaften für jedes Mitglied getrennt zu führen.

III.2.4) Vorbehaltene Aufträge: nein.

Abschnitt

IV: Verfahren.

IV.1) Verfahrensart.

IV.1.1) Verfahrensart: Offenes Verfahren.

IV.2) Zuschlagskriterien.

IV.2.1) Zuschlagskriterien: Niedrigster Preis.

IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt: nein.

IV.3) Verwaltungsinformation.

IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber: 29-2011.

IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags: nein.

IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung - Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 08.09.2011,

16.00 Uhr. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: ja, Preis: 15,00 Euro. Zahlungsbedingungen und -weise - Zahlungsweise: Banküberweisung. Empfänger: Stadt Worms, Abt. 6.4. Konto-Nr: 290, Bankleitzahl: 553 500 10. Geldinstitut: Sparkasse Worms-Alzey-Ried. Kennwort: HHSt.60000.15000/6/29/11 . Die Unterlagen werden nur versandt, wenn der Nachweis über die Einzahlung vorliegt. Anforderungen, die verspätet eingehen, werden nicht berücksichtigt. Der eingezahlte Betrag wird nach Übersendung des Leistungsverzeichnisses in keinem Fall zurückerstattet.

IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge:

27.09.2011, 10.00 Uhr.

IV.3.6) Sprache, in der Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: DE = Deutsch.

IV.3.7) Bindefrist des Angebots bis: 10.11.2011.

IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote: 27.09.2011, 10.00

Uhr. Ort: Stadt Worms, Marktplatz 2, Rathaus, Zimmer 142. Personen die bei der

Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen (falls zutreffend): nein. Abschnitt VI: Zusätzliche Informationen.

VI.1) Dauerauftrag: nein.

VI.2) Auftrag in Verbindung mit

einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Gemeinschaftsmitteln finanziert wird:

nein.

VI.4) Nachprüfungsverfahren / Rechtsbehelfsverfahren.

VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren: Vergabekammer Rheinland-Pfalz, Stiftstr. 9, 55116 Mainz, Deutschland,

Telefon: +49 6131/165240,

Fax: +49 6131/162113.

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren:

Vergabeprüfstelle bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion,

Willy-Brandt-Platz 3,

54290 Trier, Deutschland,

Telefon: +49 651/9494 511 bzw. 512,

Fax: +49 651/9494 77 511 bzw. 77 512.

VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind: Stadtverwaltung Worms, Bereich 6 - Planen und Bauen, Abteilung 6.4 - Bauverwaltung,

Marktplatz 2,

67547 Worms, Deutschland,

Telefon: +49 6241/853-6409,

Fax:+49 6241/853-6499,

Internet-Adresse: www.worms.de.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen