DTAD

Ausschreibung - Errichtung von Dachstühlen in Ebrach (ID:10189467)

Übersicht
DTAD-ID:
10189467
Region:
96157 Ebrach
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Dachdeckarbeiten
CPV-Codes:
Dachreparatur , Errichtung von Dachstühlen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Zimmerer- und Holzbauarbeiten in Abschnitt 13. Justizvollzugsanstalt Ebrach, Marktplatz 1, 96157 Ebrach, Sanierung der Dächer im Konventbau in Abschnitt 13, Zimmerer- und Holzbauarbeiten.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.11.2014
Frist Angebotsabgabe:
03.02.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Staatliches Bauamt Bamberg
Kasernstraße 4
96049 Bamberg

Telefon: +49 95195300
Fax: +49 95195302999
E-Mail: poststelle@stbaba.bayern.de
http://www.vergabe.bayern.de

Elektronischer Zugang zu Informationen:
http://my.vergabe.bayern.de/ausschreibungen/show.html?id=106843

Elektronische Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen:
http://www.vergabe.bayern.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Zimmerer- und Holzbauarbeiten in Abschnitt 13.
Justizvollzugsanstalt Ebrach, Marktplatz 1, 96157 Ebrach,
Sanierung der Dächer im Konventbau in Abschnitt 13,
Zimmerer- und Holzbauarbeiten.
— 16 m³ Kantholz liefern NH 500 cm²,
— 20 m³ Kantholz liefern NH 1 000 cm²,
— 800 m Abbinden und Aufstellen Nadelholz,
— 140 m Abbinden und Aufstellen Eiche,
— 540 m Defekte Kostruktionshölzer ausbauen und entsorgen,
— 1 200 kg Stahlprofile zum Abfangen best. Holzkonstruktionen,
— 260 m² Weiche Abstützungen unterhalb der Holzbalkendecke,
— 190 m² Oberflächenschutz, Schaumverfahren,
— 400 m² Alte Schieferdeckung abbrechen.

CPV-Codes: 45261100, 45261910

Erfüllungsort:
96157/Ebrach.
Nuts-Code: DE245

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag

Org. Dok.-Nr:
395086-2014

Aktenzeichen:
14 E 0289

Vergabeunterlagen:
Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich in elektronischer Form auf der Vergabeplattform zum Download bereitgestellt. Die Angebote sind elektronisch mit fortgeschrittener oder qualifizierter Signatur oder schriftlich mit Mantelbogen abzugeben.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
03.02.2015 - 11:00 Uhr

Ausführungsfrist:
13.04.2015 - 18.09.2015

Bindefrist:
20.03.2015

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
03.02.2015 - 11:00

Ort
Anschrift siehe Nr. I.1).

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen
Bieter und ihre Bevollmächtigten.

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Sicherheit für die Vertragserfüllung ist in Höhe von 5 v. H. der Auftragssumme zu leisten, sofern die Auftragssumme mindestens 250 000 EUR ohne Umsatzsteuer beträgt. Die für Mängelansprüche zu leistende Sicherheit beträgt 2 v. H. der Auftragssumme einschließlich erteilter Nachträge. Weitere Regelungen siehe Vergabeunterlagen.

Zahlung:
Zahlungsbedingungen gemäß VOB/B.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung) nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt 124 kann hier eingesehen werden http://my.vergabe.bayern.de/ausschreibungen/show.html?id=106843

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung) nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt 124 kann hier eingesehen werden http://my.vergabe.bayern.de/ausschreibungen/show.html?id=106843

Technische Leistungsfähigkeit
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung) nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt 124 kann hier eingesehen werden http://my.vergabe.bayern.de/ausschreibungen/show.html?id=106843

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Die Bekämpfungsmaßnahmen können nur von qualifizierten Fachleuten bzw. Fachbetrieben für Holzschutz mit spezieller Qualifikation durchgeführt werden.
Es sind einschlägige Kenntnisse und Erfahrung für Bekämpfungsmaßnahmen an tragenden und nichttragenden Bauteilen erforderlich. Die qualifizierten Fachleute müssen die entsprechende Ausbildung absolviert haben und den gesetzlichen Anforderungen der Gefahrstoffverordnung entsprechen:
Sachkundenachweis für vorbeugenden Holzschutz und Bekämpfungsmaßnahmen gegen Schwammkulturen (am Mauerwerk), Nachweis gemäß DIN 68 800, Teil 4, oder gleichwertiger Nachweis.
Eintragung in der Handwerksrolle mit dem Gewerk Holz- und Bautenschutzgewerbe oder gleichwertiger Nachweis.
Einschlägige Erfahrungen und mind. 3 Referenzen, davon mind. 1 Referenz für Hausschwammsanierungen an denkmalgeschützten Dachstühlen, die in den letzten 3 Jahren eigenverantwortlich durchgeführt wurden.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen