DTAD

Ausschreibung - Ersatz der Zentralsteuerung(Typ A500) in Bremen (ID:5505848)

Auftragsdaten
Titel:
Ersatz der Zentralsteuerung(Typ A500)
DTAD-ID:
5505848
Region:
28207 Bremen
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
01.10.2010
Frist Vergabeunterlagen:
26.10.2010
Frist Angebotsabgabe:
10.11.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Software, Kabelinfrastruktur, Netzwerke
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) bis l) und n) bis w) (s. ? 12 (1) Nr. 2 VOB/A) dient nur zur Erläuterung; er ist aus drucktechnischen Gründen in der Bekanntmachung nicht zu wiederholen.)

Name, Anschrift, Telefon-, Telefaxnummer sowie E-Mailadresse des Auftraggebers (Vergabestelle):

Wasser- und Schifffahrtsamt Bremen

Franziuseck 5

28199 Bremen

Telefon: 0421/53 78-0

Telefax: 0421/53 78-400

Mail: wsa-bremen@wsv.bund.de

b) Gewähltes Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung nach der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen ? Teil A (VOB/A)

c) gegebenenfalls Auftragsvergabe auf elektronischem Wege und Verfahren der Ver- und Entschlüsselung:

Keine Vergabe auf elektronischem Wege

d) Art des Auftrags: Ersatz der Wehrsteuerung der Staustufe Bremen

e) Ort der Ausführung:

Außenbezirk Bremen-Habenhausen

Hastedter Osterdeich 234

28207 Bremen

f) Art und Umfang der Leistung:

Ersatz der Zentralsteuerung(Typ A500)

Ersatz der 5 Vorortsteuerungen(Typ A120)

Konvertierung der bestehenden Software

Herstellen eines Glasfasernetzwerkes

Umbauarbeiten an bestehenden Schaltschr?nken

Neuinstallation und Programmierung der Zentralsteuerung und 5 St. Vorortsteuerungen

Neuinstallation Prozessleitsystem Demontage Steuerpult

g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden: entfällt

h) Falls die bauliche Anlage oder der Auftrag in mehrere Lose aufgeteilt ist, Art und Umfang der einzelnen Lose und Möglichkeit, Angebote für eines, mehrere oder alle Lose einzureichen:1)

keine losweise Vergabe

i) Zeitpunkt, bis zu dem die Bauleistungen beendet werden sollen oder Dauer des Bauleistungsauftrags;

sofern möglich, Zeitpunkt, zu dem die Bauleistungen begonnen werden sollen

Ausführungsfrist Januar 2011 bis September 2011

j) Gegebenenfalls Angaben nach ? 8 Absatz 2 Nummer 3 zur Zulässigkeit von Nebenangeboten:

Nebenangebote sind nicht zugelassen

k) Name und Anschrift, Telefon- und Faxnummer; E-Mailadresse der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen und zusätzliche Unterlagen angefordert und eingesehen werden können: siehe a) Unterlagen können bis zum 26.10.2010 angefordert und eingesehen werden

Telefon: 0421/53 78-0

Telefax: 0421/53 78-400

Mail: wsa-bremen@wsv.bund.de

l) Gegebenenfalls Höhe und Bedingungen für die Zahlung des Betrages, der für die Unterlagen zu

entrichten ist:

Ein Entgelt von 20,00 ? ist einzuzahlen bei der Deutschen Bundesbank, Filiale Dresden

Empfänger: Bundeskasse Halle, Außenstelle Ebersbach, Kto.-Nr.: 850 010 11, BLZ: 850 000 00

mit dem Vermerk "Kassenzeichen 113150098748 - Ersatz der Wehrsteuerung der Staustufe Bremen". Die

Einzahlung ist nachzuweisen. Der Betrag wird nicht erstattet.

n) Frist für den Eingang der Angebote:

Die Angebote können bis zum 10.11.2010, 11:00 Uhr eingereicht werden.

o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind, gegebenenfalls auch Anschrift, an die Angebote elektronisch

zu übermitteln sind: 2)

Wasser- und Schifffahrtsamt Bremen

Franziuseck 5

28199 Bremen

p) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: Deutsch

q) Datum, Uhrzeit und Ort des Er?ffnungstermins sowie Angabe, welche Personen bei der Eröffnung

der Angebote anwesend sein dürfen:

Wasser- und Schifffahrtsamt Bremen

Franziuseck 5

28199 Bremen

Bieter oder deren bevollmächtigten Vertreter

r) Gegebenenfalls geforderte Sicherheiten: keine

s) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen

Vorschriften, in denen sie enthalten sind: Siehe Vergabeunterlagen

t) Gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft nach der Auftragsvergabe haben muss:

Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

u) Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des

Der Bieter hat mit dem Angebot zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit

Bewerbers oder Bieters: eine direkt abrufbare Eintragung in die allgemein zugängliche Liste des Vereins für Pr?qualifikation vonBauunternehmen e.V. (Pr?qualifikationsverzeichnis nachzuweisen.

Der Nachweis der Eignung kann auch durch Eigenerkl?rung gemäß der ?Eigenerkl?rung Eignung?

erbracht und ergänzt werden.

Das Formblatt steht im Internet unter ?WSV.de? (Aktuelles/VOB-Vergabebekanntmachung) zur Verfügung.

Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß ? 6 Abs. 3 Nr. 3

VOB/A zu machen: Mit dem Angebot ist ein Durchf?hrungskonzept vorzulegen.

Nachweise über Programmerstellungen von Oberwasser-/Durchflussregelungen. Zur Verfügung stehende technische Ausrüstung F?higkeitsnachweise des Personals

v) Zuschlagsfrist: Die Zuschlags- und Bindefrist endet am 21.01.2011

w) Name und Anschrift der Stelle, an die sich der Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter

Verstöße gegen Vergabebestimmungen wenden kann:

Wasser- und Schifffahrtsdirektion Nordwest ?

Nachprüfungsstelle -, Schlossplatz 9, 26603 Aurich

Tel.: 04941/602-0, Fax: 04941/602-378

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen