DTAD

Ausschreibung - Ersatz des nicht mehr standsicheren Holzüberbaus des Fußgängerstegs in Frankfurt am Main (ID:2552276)

Auftragsdaten
Titel:
Ersatz des nicht mehr standsicheren Holzüberbaus des Fußgängerstegs
DTAD-ID:
2552276
Region:
60594 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
03.04.2008
Frist Vergabeunterlagen:
18.04.2008
Frist Angebotsabgabe:
08.05.2008
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Metall-, Metallbauerzeugnisse, Metall-, Stahlbauarbeiten, Abbruch-, Sprengarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Brückenbauarbeiten, Erschliessungsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)

Name:

Stadt Frankfurt am Main Amt für Straßenbau und Erschließung

Große Friedberger Straße 7-11

60313 Frankfurt am Main

Deutschland

Telefon: (069) 212 - 35032

Telefax: (069) 212 - 30724

E-Mail: reinhard.kubsch.amt66@stadt-frankfurt.de

b) Vergabeverfahren

Öffentliche Ausschreibung, VOB/A

Vergabenummer: 20-2008-00100

c) Art des Auftrags

S Ausführung von Bauleistungen

<= Planung u. Ausführung von Bauleistungen

<= Erstellung einer baulichen Anlage

<= Planung und Erstellung einer baulichen Anlage

<= Bauleistungen durch Dritte

d) Ort der Ausführung:

Ffm-Rödelheim; Niddaüberquerung in Verlängerung der Marquardstraße

e) Art und Umfang der Leistung, Allgemeine Merkmale der baulichen

Anlage

Allgemeine Merkmale der baulichen Anlage:

Ersatz des nicht mehr standsicheren Holzüberbaus des Fußgängerstegs

durch einen Stahlüberbau mit entsprechender Anpassung / Umbau der

Widerlager

Art der Leistung:

Abbruch, Verbau- und Erdarbeiten, Stahlbeton- und Stahlbauarbeiten,

Pflasterarbeiten

Umfang der Leistung:

ca. 14 m Spundwand (2 Hilfspfeiler für Überbau-Abbruch und -Neubau)

psch Abbruch Holzüberbau (1-feldrig, Fachwerkträger mit tief liegendem

Gehweg, L / B = 36,40 / 3,32 m)

ca. 20 m Erdarbeiten (Baugruben hinter den Widerlagern)

ca. 14 m Erdarbeiten (Widerlagerhinterfüllung)

ca. 8 m Stahlbeton C 35/45 (Auflagerbänke und Lagersockel)

ca. 1,5 t Betonstahl BSt 500 S

ca. 38 t Baustahl S 355 Neubau Stahlüberbau (1-feldrig,

"Vierendeelträger" mit ., L / B ca. wie Bestand)

ca. 67 m Edelstahl-Lochblech 2 mm, Werkstoff Nr. 1.4301

(Geländerfüllung)

4 St. Verformungslager (1 x V2, 2 x V1, 1 x V)

ca. 12 m Betonunterlage vorbereiten (Widerlager)

ca. 12 m Bit. Voranstrich und bit. Dichtungsaufstrich (Widerlager)

ca. 385 m Stahlbauteil vorbereiten, Grundbeschichtung und

Deckbeschichtung (Stahlüberbau)

ca. 97 m Dünnbelag auf Stahl (Lauffläche)

ca. 8 m Diensttreppe

ca. 50 m Böschungspflaster

ca. 30 m Gehwegpflaster

f) Aufteilung in Lose

S Nein

<= Ja, Angebote können abgegeben werden für

ein Los <= mehrere Lose <= alle Lose <=

g) Erbringen von Planungsleistungen

Nein S Ja <=

Zweck der baulichen Anlage:

Zweck der Bauleistung:

h) Ausführungsfrist

Monate:

Kalendertage: 190

Beginn der Ausführungsfrist: 13.06.2008

Ende der Ausführungsfrist: 19.12.2008

i) Anforderung der Verdingungsunterlagen

Anforderung bis: 18.04.2008

bei:

siehe a)

j) Entgelt für die Verdingungsunterlagen

Vergabenummer: 20-2008-00100

Höhe des Entgeltes: 60,00

Währung: Euro

Zahlungsweise: Banküberweisung

Empfänger: Kassen-und Steueramt Frankfurt am Main

Kontonummer: 55004

BLZ, Geldinstitut: 500 502 01 Frankfurter Sparkasse

Hinweis: nach Vorliegen des quittierten Einzahlungsbeleges werden die

Ausschreibungsunterlagen zugeschickt.

Verrechnungsstelle 0660.54870000, Verd.Nr.: 3B/08 (Bw 14a)

o) Angebotseröffnung

Datum: 08.05.2008

Uhrzeit: 09:30

Ort: Hochbauamt Stadt Frankfurt am Main,

Submissionsbriefkasten oder Submissionszimmer Nr. 01-05

Gerbermühlstraße 48, 60594 Frankfurt am Main

t) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 11.07.2008

v) Sonstige Angaben

Sonstiges:

Stadt Frankfurt am Main, Hochbauamt, Submissionsstelle Zi. 01-05,

Gerbermühlstraße 48, 60594 Frankfurt am Main

Bei der Angebotseröffnung sind nur Bieter und ihre Bevollmächtigten

zugelassen.

Die Angebote sind in verschlossenem Umschlag mit der Aufschrift:

"Überbauerneuerung Bw 14a, Ausschreibung Nr. 08-0330" bei der Stadt

Frankfurt am Main, Hochbauamt, Submissionsstelle Zi. 01-05,

Gerbermühlstraße 48, 60594 Frankfurt am Main, einzureichen oder frei

durch die Post zuzustellen.

Auskünfte zum Verfahren und zum technischen Inhalt erteilt:

Amt für Straßenbau und Erschließung, Abt. 66.34, Herr Kubsch,Tel.:

069/212-35032, Fax: 069/212-30724

Rechtsform von Bietergemeinschaften: gesamtschuldnerisch haftend mit

bevollmächtigtem Vertreter

Sicherheitsleistungen: Vertragserfüllungsbürgschaft 5%,

Vertragsgewährleistungsbürgschaft 5%

Zahlungsbedingungen: gemäß Verdingungsunterlagen

Eignungsnachweise: Der Bieter hat dem Angebot die Nachweise seiner

Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit gemäß 8 Nr.3(1) VOB/A

beizufügen. Ferner den Nachweis des Umsatzes des Unternehmens in den

letzen drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, den Nachweis über

Leistungen der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, die mit der

zu vergebenden Leistung vergleichbar sind (Referenzliste mit Angabe des

Bauvorhabens, der Art der ausgeführten Arbeiten, des jeweiligen

Auftragsvolumens sowie des Auftraggebers - mit Angabe eines

Ansprechpartners -), die Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen

Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte,

gegliedert nach Berufsgruppen, einen Auszug aus dem

Gewerbezentralregister sowie die Nachweise, die im im

Aufforderungsschreiben zur Angabe eines Angebotes aufgeführt sind.

Nebenangebote / Änderungsvorschläge sind NICHT zugelassen.

Anmerkung: Zur Einhaltung der engenTerminvorgaben, insbesondere im

Hinblick auf Fertigstellung und/bzw. Verkehrsfreigabe Ende Dezember

2008, wird dem AN bei Auftragserteilung zur Bestellung des Baustahls

eine geprüfte statische Berechnung nebst Stahlliste ausgehändigt.

Anmerkung zu h) Ausführungsfrist: 19.12.2008 - Verkehrsfreigabe!!

(ggf. witterungsabhängige Restarbeiten im Frühjahr 2009)

Auskünfte zum Verfahren und zum technischen Inhalt erteilt:

Nachprüfung behaupteter Verstöße

Vergabekammer (§ 104 GWB):

Vergabeprüfstelle (§ 103 GWB):

Nachprüfungsstelle nach § 31 VOB/A:

Vergabeprfstelle des Regierungsprsidiums Darmstadt, Luisenplatz 2,

64283 Darmstadt

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen