DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Ersatzbau + NOSE Betriebshof in Bremen (ID:15334056)


DTAD-ID:
15334056
Region:
28199 Bremen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Abbruch-, Sprengarbeiten, Bitumen, Asphalt, Bauaufsicht, Baustellenüberwachung, Bahnschwellen, Gleisbaumaterial, Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe, Bauarbeiten für Eisenbahnlinien, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Aufbruch ca. 740 m² Gleiseindeckung (Gussasphalt 1-/ 2-lagig) aufnehmen, verwerten ca. 740 m² Tragschichtbeton im Gleisbereich (d = 14-17 cm) aufbrechen, verwerten ca. 1.000 m²...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
13.06.2019
Frist Angebotsabgabe:
18.07.2019
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Name und Anschrift: Bremer Straßenbahn AG
Flughafendamm 12
28199 Bremen
Telefon: +49 4215596314
Fax: +49 4215596496
E-Mail: manfredgoedecke@bsag.de
Internet: http://www.bsag.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Art der Leistung: Ersatzbau + NOSE Betriebshof Sebaldsbrück - 2019
Umfang der Leistung: Aufbruch
ca. 740 m² Gleiseindeckung (Gussasphalt 1-/ 2-lagig) aufnehmen, verwerten
ca. 740 m² Tragschichtbeton im Gleisbereich (d = 14-17 cm) aufbrechen, verwerten
ca. 1.000 m² Natur-Großsteinpflaster aufnehmen, verwerten
ca. 750 m Gleisrückbau inkl. 7 Weichen
ca. 550 m³ Tragschicht lösen/ laden/ verwerten
ca. 380 m² Asphaltfräsen über 2,5 bis 4 cm, verwerten
ca. 600 m² Asphaltfräsen über 10 bis 12 cm, verwerten
Neuherstellung
ca. 350 m³ Schottertragschicht 0/32 einbauen
ca. 1.300 m² Betontragplatten (d = 20 cm) herstellen
ca. 720 m Rillengleis 59Ri2 (bauseitig gestellt) auf PU-Unterguss inkl. 7 Weichen
ca. 465 m Rillengleis 53Ri1 (bauseitig gestellt) auf Unterguss aus Bitumen
ca. 1.800 m² Fahrbahnbeton (C35/45, d = 22-24 cm) einbauen
ca. 2.250 m² Gleiseindeckung Asphalttragschicht AC 22 T s, 12-14 cm einbauen
ca. 2.250 m² Gleiseindeckung Asphaltdeckschicht MA 8 N, 3-4 cm einbauen
ca. 950 m Querscheinfugen herstellen / vergießen
ca. 950 m Längsfugen herstellen / vergießen
ca. 720 m-Gleis SOK-Schienenkammerfüllprofile einbauen
ca. 600 m² Asphaltbinderschicht AC 22 B S einbauen
ca. 980 m² Asphaltdeckschicht SMA 8 S einbauen
Allgemeines
1 psch Durchführung der Verkehrssicherung der Baustelle/ Bauphasen
1 Stck Durchführung von betriebsfreiem Umbauwochenende
ca. 980 Std. Sicherungsposten (SIPO) für Gleisbereich einsetzen
ca. 520 Std. Absperrposten (ABSPO) für Straßenbereich einsetzen
ca. 30 Tage Sicherungsaufsichtskraft (SAKRA) einsetzen

Erfüllungsort:
Bremen

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
Vergabenummer: X-BSAG-2019-0026

Vergabeunterlagen:
Bereitstellung/Anforderung der Vergabeunterlagen
Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt
unter: https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-BSAG-2019-0026

Anschrift, an die die Angebote zu richten sind
Name und Anschrift: Bremer Straßenbahn AG
Flughafendamm 12
28199 Bremen
Telefon: +49 4215596314
Fax: +49 4215596496
E-Mail: manfredgoedecke@bsag.de
Internet: http://www.bsag.de

Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen Deutsch

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Es werden elektronische Angebote akzeptiert
ohne elektronische Signatur (Textform).
mit fortgeschrittener/m elektronischer/m Signatur/Siegel.
mit qualifizierter/m elektronischer/m Signatur/Siegel.
am: 18.07.2019
um: 14:00 Uhr
Eröffnungstermin
am: 18.07.2019
um: 14:00 Uhr
Ort: Bremer Straßenbahn AG
Flughafendamm 12
28199 Bremen
Deutschland
Zimmer: A0_01

Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführung: 23.09.2019
Fertigstellung der Leistungen: 31.12.2019
weitere Fristen: Langes Aktionswochenende von Mittwoch, den 02.10.2019, um ca. 21 Uhr
bis zum Montag, den 07.10.2019, um ca. 3:30 Uhr
Inklusive Feiertag am Tag der Deutschen Einheit 03.10.2019

Bindefrist:
Bindefrist
am: 18.08.2019

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
- Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5% der Auftragssumme.
- Mängelhaftungsbürgschaft in Höhe von 3% der Auftragssumme.

Zahlung:
- Zahlungsbedingungen gemäß VOB/B.

Geforderte Nachweise:
Nachweise zur Eignung
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt ''Eigenerklärung zur Eignung'' vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der ''Eigenerklärung zur Eignung'' genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.
Das Formblatt 'Eigenerklärungen zur Eignung' ist erhältlich: Siehe Vergabeunterlagen
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6a Abs. 3 VOB/A zu machen: Es werden nur Bewerber
berücksichtigt, die die nötige Sach- und Fachkunde und Leistungsfähigkeit belegen:
- Referenzlisten mit Angaben des Auftragsvolumens
- Angaben über Ausführung von Leistungen in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren die den zu vergebenen Leistungen vergleichbar
sind
- Offenlegung über das Partnerverhältnis bei Arbeitsgemeinschaften
(Federführung, Partnerschaft, Beteiligungsgrad)
- die Eintragung in das Berufsregister Ihres Sitzes oder Wohnsitzes
- aktueller Auszug aus dem Gewerbezentralregister
(nicht älter als 3 Monate zum Zeitpunkt der Vorlage)

Besondere Bedingungen:
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen: - Bieter und deren bevollmächtigte Vertreter
- Bietergemeinschaften werden zugelassen.
- Bietergemeinschaften haben mit Ihrem Angebot eine von allen Mitgliedern rechtsverbindlich unterschriebene Erklärung abzugeben,

Sonstiges
Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A): Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
Contrescarpe 72
28195 Bremen

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD