DTAD

Ausschreibung - Ersatzneubau Bettenhäuser in Prien am Chiemsee (ID:10486421)

Übersicht
DTAD-ID:
10486421
Region:
83209 Prien am Chiemsee
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Kabelinfrastruktur, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Elektroinstallationsarbeiten, Kabel, Draht, zugehörige Erzeugnisse
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
2 Stck Workstationen ca. 1920 Stck Dynamische Einblendungen ca. 255 Stck Modbus-Datenpunkte ca. 50 Stck M-Bus-Datenpunkte ca. 250 Stck LON-Datenpunkte ca. 123 Stck Controller und...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
27.02.2015
Frist Angebotsabgabe:
02.04.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Kliniken der Stadt und des Landkreises Rosenheim GmbH
Pettenkoferstraße 10
83022 Rosenheim Telefon 08631 166 6320
Telefax 08631 166 6310
E-Mail controlling@hsp-projekt.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
2 Stck Workstationen
ca. 1920 Stck Dynamische Einblendungen
ca. 255 Stck Modbus-Datenpunkte
ca. 50 Stck M-Bus-Datenpunkte
ca. 250 Stck LON-Datenpunkte
ca. 123 Stck Controller und Ein-/Ausgangs-Module
ca. 1182 Stck Dienstleistung Datenpunkte analog und digital
ca. 35 Stck Regelventile DN 15 - DN 125 mit Antrieb
ca. 36 Stck Luftkanalrauchmelder
2 Stck Gaswarnanlagen
ca. 16 Stck Schaltschränke mit 3 ISP
ca. 2028 Stck Kabelanschlüsse einseitig

Erfüllungsort:
RoMed Klinik Prien am Chiemsee, Harrasser Straße 61-63, 83209 Prien am Chiemsee

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
Aktenzeichen 270-3061-01 MSR/GLT

Vergabeunterlagen:
Name und Anschrift, Telefon- und Faxnummer, E-Mailadresse der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen angefordert und eingesehen werden können:
Nach § 11 der Vergabeordnung haben wir uns entschieden die Vergabeunterlagen ausschließlich digital über die Deutsche eVergabe anzubieten.
Sie finden das Verfahren unter folgendem Link: http://tinyurl.com/ng6547p
gegebenenfalls die Höhe und Bedingungen für die Zahlung des Betrags, der für die Unterlagen zu entrichten ist:
Aktivierung der Ausschreibung
Sie haben die Möglichkeit, dieses Verfahren elektronisch zu bearbeiten, mit der Vergabestelle online zu kommunizieren und die Unterlagen zum Vergabeverfahren herunter zu laden. Hierfür stellt Ihnen Deutsche eVergabe ein Werkzeug zur Verfügung - den Projekt-Safe. Die einmaligen Lizenzkosten für dieses Verfahren betragen 12,00 EUR. Zur Nutzung dieser Funktionen aktivieren sie bitte den Projekt-Safe des Vergabeportals der Deutschen eVergabe.
Die Angebots/Antragsabgabe erfolgt jedoch aufgrund der Vorgaben der Vergabestelle konventionell in Papierform. Näheres entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Das Vergabesystem der Deutschen eVergabe verwendet für die Verschlüsselung Ihrer Angebotsinhalte während der Übertragung zum Server ein SSL-Verschlüsselungsverfahren mit einer Schlüsseltiefe von 128 Bit. [https-Übertragung]
Kliniken der Stadt und des Landkreises Rosenheim GmbH
Pettenkoferstraße 10
83022 Rosenheim

Bieter und ihre Bevollmächtigten
Termin der Angebotsöffnung Ort der Angebotsöffnung
02.04.2015 um 15:20:00 Uhr. Kliniken der Stadt und des Landkreises Rosenheim GmbH
Zentralverwaltung DSZ
Schönfeldstraße 30
83022 Rosenheim

Ausführungsfrist:
Von: 18.05.2015
Bis: 01.07.2016

Bindefrist:
Die Zuschlagsfrist endet am 17.05.2015.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
siehe Ausschreibungsunterlagen

Geforderte Nachweise:
siehe Ausschreibungsunterlagen

Besondere Bedingungen:
Gesamtschuldnerisch haftend mit Bevollmächtigten

Sonstiges
zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen Vergabebestimmungen wenden kann:
Vergabekammer Südbayern
Regierung von Oberbayern
Maximilienstraße 39
80355 München
Die Vergabekammer leitet auf Antrag ein Nachprüfungsverfahren ein.
Gemäß § 107 Abs.3 Nr.4 GWB muss der Antrag auf Nachprüfung spätestens 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, eingegangen sein.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen