DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Ersatzneubau der Brücke in Osterode am Harz (ID:12027796)

DTAD-ID:
12027796
Region:
37520 Osterode am Harz
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Kategorien:
Beton-, Stahlbetonarbeiten, Müllentsorgung, Brückenbauarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Gewerk 1: Ersatzneubau Brücke UF Sieber K 7. Das neue Brückenbauwerk nimmt das Tragsystem des alten Bauwerkes auf. Die Brücke ist als 3-feld Bauwerk aus Stahlbeton vorgesehen (Stützweiten: 10,05...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
22.06.2016
Frist Vergabeunterlagen:
01.07.2016
Frist Angebotsabgabe:
28.07.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Landkreis Osterode am Harz, Fachbereich IU - Kreisstraßen, Herzberger 5, 37520 Osterode am Harz, Tel.: 05522/ 999878, Fax:05522/81501, eMail: andreas.marksClandkreis-osterode.de.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Ersatzneubau der Brücke über die Sieber im Zuge der K 7 und Behelfsbrücke. Gewerk 1: Ersatzneubau Brücke UF Sieber K 7. Das neue Brückenbauwerk nimmt das Tragsystem des alten Bauwerkes auf. Die Brücke ist als 3-feld Bauwerk aus Stahlbeton vorgesehen (Stützweiten: 10,05 m, 12,28 m,10 m. Gesamtbreite: 10 m. Kleinste lichte Höhe 2,20 m-. Die vorhandene Brücke wird bis auf die Pfeiler komplett abgebrochen. Alle Baustoffe werden einer Verwertung bzw. Entsorgung gemäß Abfallverordnung zugeführt. Die Pfeiler werden erhalten. Hier werden nur die Pfeilerköpfe soweit abgetragen, daß neue Auflagerbalken bzw. Pfeilerköpfe hergestellt werden können, die die neuen Elastomerlager aufnehmen. Gewerk 2: Bau einer Behelfsbrücke über die Sieber für die Verkehrsumleitung. Für die Bauzeit der Sieberbrücke soll eine Behelfsumfahrung einschließlich einer Behelfsbrücke eingerichtet werden. Der Verkehr soll über eine 1-feldrige Behelfsbrücke mit einspuriger Fahrbahn und einem seitlich angehängten Gehweg über die Sieber geführt werden. Die Behelfsbrücke ist als Stahlbrücke in Modulbauweise geplant (Stützweite 30,50 m, Gesamtbreite 7,15 m-. Dem AN bleibt es überlassen ein gleichwertiges System anzubieten. Länge der Behelfsstraße einschl. Behelfsbrücke ca. 120 m.

Erfüllungsort:
Kreisstraße 7, Hörden/ Elbingerode, Landkreis Osterode am Harz.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
IV.3/07/2016.

Vergabeunterlagen:
Anforderung der Vergabeunterlagen: Anforderung ab: sofort, Anforderung bis: 01.07.2016, Anforderung bei: Vergabestelle, Anschrift s. a-, Online-Plattform: entfällt.
I) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform: Höhe des Entgeltes: 40,- Euro (incl. MwSt.). Einzahlung auf das Konto des Landkreises Osterode am Harz. Empfänger: Landkreis Osterode am Harz, Verwendungszweck: 542000_346100_06300 Ausschreibung Brücke K7, IBAN: DE02 2635 1015 0003 2044 76, Zur Beachtung: Für Bewerber aus dem Ausland jeweils zzgl. Auslandsporto. Der Betrag für die Vergabeunterlagen wird nicht erstattet.

Termine & Fristen
Unterlagen:
01.07.2016

Angebotsfrist:
28.07.2016, um 10:00 Uhr; Ort: Landkreis Osterode, Raum B 0.01, Herzberger Str.5, 37520 Osterode am Harz. Personen, die bei
der Angebotseröffnung anwesend sein dürfen: Bieter und ihre Bevollmächtigten dürfen anwesend sein.

Ausführungsfrist:
Fertigstellung der Leistungen bis: 30.09.2017.

Bindefrist:
28.08.2016.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 v.H. der Auftragssumme, Gewährleistungsbürgschaft in Höhe von 3 v.H. der Schlussrechnungssumme einschl. Nachträge.

Zahlung:
: Gern. Vergabeunterlagen.

Geforderte Nachweise:
Nachweis zur Eignung: Der Bieter hat mit seinem Angebot zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit eine direkt abrufbare Eintragung in die allgemein zugängliche Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V: (Präqua-lifikationsverzeichnis) nachzuweisen. Der Nachweis der Eignung kann auch durch Eigenerklärung (Eigenerklärungen zur Eignung) erbracht werden. Hinweis: Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen bestätigen, sind von Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, die entsprechenden Bescheinigungen vorzulegen. Das Formblatt (Eigenerklärung zur Eignung) ist erhältlich: in den Ausschreibungsunterlagen. Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gem. Paragr. 6 Abs. 3 Nr. 3 VOB/A zu machen: keine.

Besondere Bedingungen:
Rechtsform der Bietergemeinschaften: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

Sonstiges
Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen: entfällt.

Nachprüfung behaupteter Verstöße: Nachprüfungsstelle (Paragr. 21 VOB/A): Vergabekammer beim Nds.M i nisteri um für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Regierungsvertretung Lüneburg, Auf der Hude 2, 21339 Lüneburg. Auskünfte zum Verfahren und technischen Inhalt erteilt Anschrift siehe a). Zusätzliche Angaben: Ergänzung zu

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen