DTAD

Ausschreibung - Erschließung in Peine (ID:11544277)

Übersicht
DTAD-ID:
11544277
Region:
31224 Peine
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Bitumen, Asphalt, Rohre, zugehörige Artikel, Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe, Erschliessungsarbeiten, Kanalisationsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Erschließung B-Plan 29 Nördlich Hainwaldweg in Vöhrum - Erd-, Kanal- und Straßenbau. 1. Baustraße (Bauherr: Stadt Peine): ca. 6.640,00m³ Erdarbeiten; ca. 5.030,00 m³ Material liefern und...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
28.01.2016
Frist Angebotsabgabe:
23.02.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadt Peine, Immobilienmanagement,
Kantstraße 5, 31224 Peine, Tel.: 05171 /
49409, Fax: 05171 / 49414, gemeinsam
mit der Stadtentwässerung Peine, Woltorfer
Straße 64, 31224 Peine.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Erschließung
B-Plan 29 Nördlich Hainwaldweg in Vöhrum
- Erd-, Kanal- und Straßenbau. 1. Baustraße
(Bauherr: Stadt Peine): ca. 6.640,00m³ Erdarbeiten; ca. 5.030,00 m³ Material
liefern und einbauen; ca. 1.730,00 m³ Frostschutzschicht;
ca. 4.945,00 m² Schottertragschicht;
ca. 4.795,00 m² Asphalttragdeckschicht
einschließlich aller Erd-, Neben- und
sonstigen Arbeiten. 2. Straßenendausbau
(Bauherr: Stadt Peine): ca. 4.695,00 m² Aufnehmen
der bituminösen Befestigung 6 cm;
ca. 4.635,00 m² Pflasterdecke aus Betonsteinen;
ca. 1.965,00 m Bordsteine liefern
und setzen; ca. 775,00 m Rinne herstellen
einschließlich aller Erd-, Neben- und sonstigen
Arbeiten. 3. Kanalbau (Bauherr: Stadtentwässerung
Peine): 1.850 m³ Oberboden
lösen, lagern, laden; 1.200 m Rohrgraben für
Sammelleitungen herstellen; 1.060 m PEHD-
Rohre DA 225 bis DA 560 mm liefern
und einbauen; 270 m Abwasserdruckleitung
DA 110 liefern und verlegen; 45 St. PE-HDGrundstücksanschlussschächte
DN 600 liefern
und setzen; 34 St. PE-HD-Hauptkanalschächte
DN 1000 liefern und setzen; 1 St.
Regenrückhaltebecken erstellen.

Erfüllungsort:
Peine-Vöhrum, Hainwaldweg.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
Vergabenummer: T2/16.

Vergabeunterlagen:
Liegen sofort ausschließlich
in elektronischer Form unter
www.subreport.de/E444 zum download
bereit. Hierfür müssen Sie bei subreport
ELViS registriert sein. Die Registrierung bei
subreport ELViS ist kostenlos. Hilfe beim
Download erhalten Sie durch Herrn Adler
(subreport ELViS) unter der Tel.Nr. 0221 /
98578-57. Die Kosten in Höhe von 10,00
zzgl. MwSt. werden per Lastschrift durch
subreport erhoben.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Am 23.02.2016, um 11:30 Uhr.
Ort: Stadt Peine, 1. Stock, Kleiner Sitzungssaal,
Kantstraße 5, 31224 Peine.

Ausführungsfrist:
Ausführungsfristen:
Dauer der Leistung: April bis Oktober 2016
(Kanalbau / Baustraße); April bis Oktober
2018 (Straßenendausbau).

Bindefrist:
23. März 2016.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Geforderte
Sicherheiten s. Vergabeunterlagen.

Zahlung:
Wesentliche Zahlungsbedingungen s. Vergabeunterlagen.

Geforderte Nachweise:
Präqualifizierte
Unternehmen führen den Nachweis
der Eignung durch den Eintrag in die Liste
des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikations-verzeichnis).
Bei Einsatz von Nachunternehmen
ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen,
dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung
für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben
zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot
das ausgefüllte Formblatt Eigenerklärung
zur Eignung vorzulegen. Bei Einsatz von
Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen
die Eigenerklärungen auch für diese
abzugeben. Sind die Nachunternehmen
präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer,
unter der diese in der Liste des Vereins
für die Präqualifikation von Bauunternehmen
e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt
werden. Gelangt das Angebot in die engere
Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die
der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen
durch Vorlage der in der Eigenerklärung
zur Eignung genannten Bescheinigungen
zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen,
die nicht in deutscher Sprache
abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die
deutsche Sprache beizufügen. Das Formblatt
Eigenerklärung zur Eignung wird mit den
Vergabeunterlagen versandt. Darüber hinaus
hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde
folgende Angaben gemäß § 6 Abs. 3 Nr. 3
VOB/A zu machen: Qualifikation gem. MVAS
99; Nachweis Güteschutz Kanalbau (mindestens
AK 2) und Befähigungsschein nach
DVGW-Arbeitsblatt GW 330.

Besondere Bedingungen:
Gesamtschuldnerisch haftend
mit bevollmächtigtem Vertreter.

Sonstiges
Landkreis Peine, Burgstraße 1,
31224 Peine. Als einschlägiger Tarifvertrag
gem. § 4 Abs. 6 NTVergG vom 31.10.2013
wird vorgegeben: Tarifvertrag / -lohn zur Regelung
der Mindestlöhne im Baugewerbe
(BAnz. AT 18.10.2013 V1).

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen