DTAD

Ausschreibung - Erschließung Schmutzwasserkanal in Oldenburg (ID:11946151)

Übersicht
DTAD-ID:
11946151
Region:
26122 Oldenburg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Kategorien:
Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Erschliessungsarbeiten, Kanalisationsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Erschließung B-Plan: 105 m Schmutzwasserkanal PP DN 200 einschl. der zugehörigen Kontrollschächte; 3 Stück SW-Hausanschlüsse; 50 m Regenwasserkanal B DN 300 ohne Hausanschlüsse; 800...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
26.05.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Niedersächsische Landgesellschaft mbH,
Gartenstraße 17, 26122 Oldenburg, Tel. 04
41 / 950 94 - 0, E-Mail: Info-oldenburg@nlg.de.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Erschließung B-Plan: 105
m Schmutzwasserkanal PP DN 200 einschl.
der zugehörigen Kontrollschächte; 3 Stück
SW-Hausanschlüsse; 50 m Regenwasserkanal
B DN 300 ohne Hausanschlüsse; 800 m³
Bodenaushub; 1 Stück Grabenverrohrung
entfernen; 1 Stück Grabenverrohrung herstellen;
650 m Bordanlagen herstellen;
1.400 m² Betonsteinpflaster.

Erfüllungsort:
Niedersachsen, Gemeinde
Butjadingen.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
6135-2.

Vergabeunterlagen:
Kein elektronisches
Vergabeverfahren.
Die Angebotsunterlagen
stehen unter www.subreport.de/
E96399463 ab dem 24.5.2016 zum Download
bereit. Die Kosten betragen 10,00
und werden durch den subreport per Lastschrifteinzug
erhoben. Alternativ können die
Angebotsunterlagen ab dem 24.05.2016
beim Ing. Büro: Kördel & Partner Beratende
Ingenieure, Dünsener Straße 6, 27755 Delmenhorst
gegen Zahlung der Schutzgebühr
in Höhe von 20,- incl. 19 % MWST, auf
Datenträger incl. GAEB DA 83 oder gegen
Zahlung der Schutzgebühr in Höhe von 57,-
incl. 19 % MwSt., in Papierform incl. Datenträger
mit GAEB DA 83 und Anlagen
zum LV schriftlich angefordert werden.
Höhe der Kosten: Siehe Punkt k), Zahlungsweise:
Banküberweisung, Empfänger: Kördel & Partner, IBAN DE26 2805 0100 00
33 4013 40, BIC-Code SLZODE22, Geldinstitut:
Landessparkasse zu Oldenburg, Verwendungszweck:
Erschließung B-Plan Nr.
153 Eckwarden-Süd II . Fehlt der Verwendungszweck
auf Ihrer Überweisung, so ist
die Zahlung nicht zuordenbar und Sie erhalten
keine Unterlagen. Die Vergabeunterlagen
können nur versendet werden, wenn auf der
Überweisung der Verwendungszweck angegeben
wurde, gleichzeitig mit der Überweisung
die Vergabeunterlagen per Brief oder
E-Mail (unter Angabe Ihrer vollständigen
Firmenadresse) bei der in Abschnitt
genannten
Stelle angefordert wurden, das Entgelt
auf dem Konto des Empfängers eingegangen
ist. Das eingezahlte Entgelt wird
nicht erstattet.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
21.06.2016 um 11:00 Uhr
NLG Oldenburg, Gartenstraße 17, 26122 Oldenburg;
Sitzungszimmer.

Ausführungsfrist:
04.07.2016
30.09.2016.

Bindefrist:
19.07.2016

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Bei Auftragsvergabe
ist eine Sicherheit in Höhe von 5 % der
Auftragssumme durch Bürgschaft zu leisten.
Die Gewährleistungsbürgschaft beträgt 3 %
der Auftragssumme.

Geforderte Nachweise:
Präqualifizierte Unternehmen
führen den Nachweis der Eignung
durch den Eintrag in die Liste des Vereins für
die Präqualifikation von Bauunternehmen
e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz
von Nachunternehmen ist auf gesondertes
Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert
sind oder die Voraussetzung für
die Präqualifikation erfüllen. Nicht präqualifizierte
Unternehmen haben zum Nachweis
der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte
Formblatt Eigenerklärung zur Eignung
vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen
sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen
auch für diese abzugeben.
Sind die Nachunternehmen präqualifiziert,
reicht die Angabe der Nummer, unter der diese
in der Liste des Vereins für die Präqualifikation
von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis)
geführt werden. Gelangt
das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen
(auch die der Nachunternehmen)
auf gesondertes Verlangen durch Vorlage
der in der Eigenerklärung zur Eignung
genannten Bescheinigungen zuständiger
Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die
nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist
eine Übersetzung in die deutsche Sprache
beizufügen. RAL-Gütezeichen AK gem.
RAL-GZ 961 der Gütesicherung Kanalbau
oder Fremdüberwachungsvertrag. Das
Formblatt Eigenerklärung zur Eignung ist
erhältlich. Liegt den Ausschreibungsunterlagen
bei. Darüber hinaus hat der Bieter zum
Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben
gemäß § 6 Abs. 3 Nr. 3 VOB/A zu machen:
keine.

Sonstiges
Niedersächsisches
Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft
und Verbraucherschutz, Calenberger
Straße 2, 30169 Hannover.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen