DTAD

Ausschreibung - Erschließung des ca. 8,77 ha großen Neubaugebietes in Langen (ID:6241130)

Auftragsdaten
Titel:
Erschließung des ca. 8,77 ha großen Neubaugebietes
DTAD-ID:
6241130
Region:
63225 Langen
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
14.06.2011
Frist Vergabeunterlagen:
15.07.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
die Freilegung der öffentlichen Erschließungsflächen - die Herstellung der öffentlichen Abwasseranlagen - die Herstellung der öffentlichen Straßen, Wege und Plätze
Kategorien:
Verkehrssteuerungsausrüstung, Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Straßenmarkierungsausrüstung, Leuchten, Beleuchtungszubehör, Leuchtschilder, Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Straßenmarkierungsarbeiten, Elektroinstallationsarbeiten, Erschliessungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
CPV-Codes:
Baulanderschließung , Erschließung von Wohngrundstücken
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Interessenbekundungsverfahren "formloser Teilnahmewettbewerb vor Beschränkten

Ausschreibungen und Freihändigen Vergaben oder sonstigen Verfahren"

HAD-Referenz-Nr.: 2631/38

Aktenzeichen: 621.41/1

1. Auftraggeber (Vergabestelle): Offizielle Bezeichnung:Magistrat der

Stadt Langen (Hessen), Fachdienst Bauwesen, Stadt- und Umweltplanung

Straße:Südliche Ringstraße 80

Stadt/Ort:63225 Langen

Land:Deutschland

Zu Hdn. von :Herr Wystrach

Telefon:06103 203 620

Fax:06103 203 49 620

Mail:hwystrach@langen.de

digitale Adresse(URL):http://www.langen.de

2. Art der Leistung : Sonstige (z.B. Konzessionen, gemischte Aufträge)

3. Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:

Erschließungsträgerschaft gem. § 124 BauGB für die Erschließung des ca.

8,77 ha großen Neubaugebietes "Belzborn Ost"

4. Form des Verfahrens: formloses Bewerbungsverfahren

5. Frist, bis zu der die Interessenbekundung eingegangen sein muss:

Bewerbungsfrist: 15.07.2011 12:00 Uhr

6. Leistungsbeschreibung

Art und Umfang des Auftragsgegenstandes :

Die Stadt Langen beabsichtigt, die Erschließung des ca. 8,77 ha großen

Neubaugebietes "Belzborn Ost" an einen Erschließungsträger gemäß § 124

BauGB, der die Erschließung im eigenen Namen und auf eigene Rechnung

durchführt, zu vergeben. Das geplante Neubaugebiet liegt im Süden der

bebauten Ortslage der Stadt Langen. Der Geltungsbereich des

Plangebietes grenzt im Osten an die Darmstädter Straße, im Norden an

die vorhandene Bebauung der südlichen Ringstraße, im Westen an die

durch Wiesenflächen und Feldgehölze geprägte freie Landschaft und im

Süden an das Kleingartengebiet "Neben der Belzbornwiese und neben der

Chaussee".

Der Bebauungsplan Nr. 13 A "Belzborn Ost" wurde am 14.02.2003

rechtswirksam. Gemäß der 1. Änderung vom 06.12.2007 ist das Plangebiet

als allgemeines Wohngebiet im Wesentlichen für Einzelhaus-, Doppelhaus-

und Reihenhausbebauung vorgesehen. Des Weiteren sind am südlichen Rand

des Plangebietes ein Kinderspielplatz sowie eine Gemeinbedarfsfläche

geplant.

Das Umlegungsverfahren ist abgeschlossen. Der Erschließungsträger hat

mit den insgesamt 78 Eigentümern entsprechende

Kostenerstattungsverträge zu verhandeln und abzuschließen.

Die Erschließung umfasst:

- die Freilegung der öffentlichen Erschließungsflächen

- die Herstellung der öffentlichen Abwasseranlagen

- die Herstellung der öffentlichen Straßen, Wege und Plätze

einschließlich Fahrbahnen, Parkflächen, Geh-, Fuß- und Radwege,

Wirtschaftswege, Straßenentwässerung, Straßenbeleuchtung,

Straßenbegleitgrün, Beschilderung und Ausgestaltung,

- die Herstellung der Grünanlagen und des Kinderspielplatzes

Die Erschließungskosten inkl. Baunebenkosten werden grob auf ca. 4,4

Millionen Euro netto geschätzt.

In Höhe der gesamten Erschließungskosten leistet der

Erschließungsträger zur Sicherung aller ergebenden Verpflichtungen eine

unbefristete und unwiderrufliche selbstschuldnerische Bankbürgschaft

eines in der Europäischen Gemeinschaft zugelassenen Kreditinstitutes

oder Kreditversicherers. Die Bürgschaft muss die Regelung enthalten,

dass deutsches Recht zur Anwendung kommt. Die abschließenden Regelungen

erfolgen über einen Erschließungsvertrag.

Leistungsbeschreibung:

a. Verhandlungen und Abschluss der Kostenerstattungsverträge mit den

Grundstückseigentümern,

b. Übernahme der gesamten technischen und finanztechnischen

Projektsteuerung,

c. Abstimmung und Koordinierung mit den Versorgungsträgern

d. Planung, Ausschreibung und Herstellung sämtlicher

Erschließungsanlagen

Die Maßnahme erfolgt in zwei Phasen:

Phase 1 (Verhandlungen und Abschluss der Kostenerstattungsverträge mit

Grundstückseigentümern und Erschließung bis Baureife): Voraussichtlich

vom 01.10.2011 bis 30.09.2013 (2 Jahre)

Phase 2 (Endausbau der Verkehrs- und Grünanlagen inkl.

Kinderspielplatz): bis spätestens 5 Jahre nach Baureife

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

Hauptgegenstand:

70110000 Baulanderschließung

Ergänzende Gegenstände:

70111000 Erschließung von Wohngrundstücken

Ort der Ausführung / Erbringung der Leistung : Darmstädter Straße,

63225 Langen

NUTS-Code : DE71C Offenbach, Landkreis

Zeitraum der Ausführung :

voraussichtlich vom 01.10.2011 bis 30.09.2018

7. Wertungsmerkmale:

Bewerbungsbedingungen: a. Fachliche Kompetenz (Gewichtung 40 %),

nachzuweisen durch

i. Beschreibung des Leistungsprofils und der Tätigkeitsfelder des

Bewerbers

ii. Angabe von entsprechenden Referenzen der letzten fünf Jahre mit

Kontaktadressen

iii. Benennung der verantwortlichen Personen für die Erbringung der

Leistungen, ihre Berufserfahrungen und Qualifikationen

b. Wirtschaftliche Leistungsfähigkeit (Gewichtung: 25 %), nachzuweisen

durch:

i. Gesamtumsätze der letzten drei Jahre

ii. Gesamtzahl der durchschnittlich festangestellten beschäftigten nach

Berufsgruppen der letzten drei Jahre

iii. Eigenerklärung bzgl. fehlender Ausschlussgründe aufgrund schwerer

Verfehlungen gemäß Runderlass Hessisches Ministerium der Finanzen vom

14.11.2007

Weitere Wertungsmerkmale bei dem sich an die Interessenbekundung

anschließenden beschränkten Ausschreibungsverfahren sind:

c. Erfahrungen im Bereich Baulanderschließung (Gewichtung: 20 %)

d. Erschließungsträgerhonorar (Gewichtung: 15 %)

Im Auswahlverfahren werden über diese Wertungsmerkmale weitere objekt-

und unternehmensbezogenen Auskünfte und Unterlagen gefordert, die sich

in Bezug auf die unternehmensbezogene Auskünfte auch an dem Hessischen

Präqualifikationsregister orientieren werden.

8. Beschränkung der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Teilnahme

aufgefordert werden sollen:

mindestens (soweit geeignet) :3 ,höchstens 5

9. Auskünfte erteilt: siehe unter 1.

10. Unterlagen zu Bewerbungsbedingungen anzufordern bei: siehe unter 1.

11. Sonstige Angaben: Es sollen sich am Interessenbekundungsverfahren

Bewerber beteiligen, die vergleichbare Objekte im eigenen Namen und auf

eigene Rechnung bereits durchgeführt haben.

Nach Abgabe der vollständigen Teilnahmeunterlagen schließt sich das

Auswahlverfahren mit mindestens drei bis maximal fünf Bewerbern an.

Fragen der Bewerber haben grundsätzlich schriftlich zu erfolgen und

sind nur an die unter Ziffer 1. bzw. 8 genannte Kontaktadresse zu

richten. Mündlich erteilte Auskünfte haben keine Gültigkeit,

vorbehaltlich einer Auskunft an alle oder die in die engere Auswahl

gekommenen Bewerber.

Jede Bewerbung muss vollständig sein.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen