DTAD

Ausschreibung - Erschließung eines Neubaugebietes - Raiffeisenstraße in Herxheimweyher (ID:7105298)

Auftragsdaten
Titel:
Erschließung eines Neubaugebietes - Raiffeisenstraße
DTAD-ID:
7105298
Region:
76863 Herxheimweyher
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
23.04.2012
Frist Angebotsabgabe:
23.05.2012
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Rohrgrabenaushub ca. 300 m³; Hausanschlussleitung DN 150 PP ca. 40 m; Fertigteilschächte ca. 5 St.; bituminöse Befestigung wiederherstellen, inkl. Unterbau ca. 250 m³
Kategorien:
Abbruch-, Sprengarbeiten, Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Müllentsorgung, Bitumen, Asphalt, Erschliessungsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle):

Verbandsgemeindewerke Herxheim, Am

Rathaus 6, 76863 Herxheim, Tel.: 07276 /501-40, Fax: 07276 / 501-449, E-Mail:werke@herxheim.de.

b) Vergabeverfahren:

Öffentliche Ausschreibung, VOB/A; Vergabe-Nr.: DE000842.

c) Angaben zum elektronischen

Vergabeverfahren und zur Verund

Entschlüsselung der Unterlagen: entfällt.

d) Art des Auftrags: Ausführung von

Bauleistungen.

e) Ort der Ausführung: Ortsgemeinde

Herxheim.

f) Art und Umfang der

Leistung: Erschließung eines Neubaugebietes

- Raiffeisenstraße, Entwässerungstechnische

Erschließung, Erdarbeiten, Wasserversorgung:

Asphaltaufbruch und Entsorgung

ca. 250 m²; Rohrgrabenaushub ca.

300 m³; Hausanschlussleitung DN 150 PP

ca. 40 m; Fertigteilschächte ca. 5 St.; bituminöse

Befestigung wiederherstellen, inkl.

Unterbau ca. 250 m³.

g) Erbringen von

Planungsleistungen: nein.

h) Aufteilung in

Lose: nein.

i) Ausführungsfristen - Dauer

der Leistung, Ausführung: Juli bis August 2012.

j) Nebenangebote: zugelassen.

k) Anforderung

der Vergabeunterlagen: Anforderung

ab 26.04.2012, Anforderung bei: Anschrift siehe a). Online-Plattform: nein.

l) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen

in Papierform - Höhe des Entgeltes:

15,00 (incl. MwSt.), Zahlungsweise:

Faxanforderung mit Einzahlungsbeleg an

Fax: 07276 / 501-449, ausgestellt auf die

Verbandsgemeindewerke Herxheim. Empfänger:

Verbandsgemeindewerke Herxheim,

Kontonummer 35 111 020, Bankleitzahl:

548 500 10, Geldinstitut: Sparkasse Südliche

Weinstraße, Verwendungszweck: Ausschreibung

DE000842. Zur Beachtung:

Für Bewerber aus dem Ausland jeweils zzgl.

Auslandsporto. Der Betrag für die Vergabeunterlagen

wird nicht erstattet.

n) Frist für

die Einreichung der Angebote: 23. Mai 2012, 10.30 Uhr.

o) Anschrift, an die die

Angebote zu richten sind: Anschrift nach a).

p) Sprache, in der die Angebote abgefasst

sein müssen: Deutsch.

q) Angebotseröffnung:

am 23. Mai 2012, um 10.30 Uhr.

Ort: Verwaltungsgebäude der Verbandsgemeindewerke

Herxheim, Am Rathaus 6,

76863 Herxheim, Zimmer 204. Personen,

die bei der Angebotseröffnung anwesend

sein dürfen: Bieter und ihre Bevollmächtigten

dürfen anwesend sein.

r) Geforderte Sicherheiten:

Gewährleistungsbürgschaft in

Höhe von 5 v. H. der Schlussrechnungssumme

einschl. Nachträge.

s) Wesentliche Finanzierungs-

und Zahlungsbedingungen:

gem. Vergabeunterlagen.

t) Rechtsform der

Bietergemeinschaften: gesamtschuldnerisch

haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

u) Nachweis zur Eignung: Der Bieter

hat mit seinem Angebot zum Nachweis seiner

Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit

eine direkt abrufbare Eintragung

in die allgemein zugängliche Liste des

Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis)

nachzuweisen. Der Nachweis der Eignung

kann auch durch Eigenerklärung (Eigenerklärungen

zur Eignung) erbracht werden.

Hinweis: Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen

bestätigen, sind von Bietern,

deren Angebote in die engere Wahl kommen,

die entsprechenden Bescheinigungen

vorzulegen. Das Formblatt (Eigenerklärung

zur Eignung) ist erhältlich: www.bbr.bund.

de. Darüber hinaus hat der Bieter zum

Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben

gem. § 6 Abs. 3 Nr. 3 VOB/A zu machen.

v) Zuschlagsfrist: 13.07.2012.

w) Nachprüfung behaupteter Verstöße - Nachprüfungsstelle

(§ 21 VOB/A): Aufsichtsund

Dienstleistungsdirektion, Vergabeprüfstelle,

Willy-Brandt-Platz 3, 54290 Trier,

Telefon: 0651 / 94940, Telefax: 0651 /

9494170. Zur Überprüfung der Zuordnung

zum 20%-Kontingent für nicht EU-weite

Vergabeverfahren (§ 2 Nr. 6 VgV): Vergabekammer

(§ 104 GWB). Auskünfte zum

Verfahren und technischen Inhalt erteilt:

Ingenieurbüro Hyder Consulting GmbH

Deutschland, 76185 Karlsruhe, Neureuter

Straße 37b, Tel.: 0721 / 97239-0.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen