DTAD
 
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Erstellung des hausübergreifenden Medienkonzepts in München (ID:11080284)

Übersicht
DTAD-ID:
11080284
Region:
80538 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen, Marketing- und Werbedienstleistungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Zur Neugestaltung und Aktualisierung der Ausstellungen im Sammlungsbau des Deutschen Museums soll ein hausübergreifendes, ganzheitliches Medienkonzept erstellt werden, das als Arbeitsgrundlage...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
13.08.2015
Frist Angebotsabgabe:
22.09.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Deutsches Museum von Meisterwerken der Naturwissenschaft und Technik (AdöR)
Straße: Museumsinsel 1
PLZ, Ort: 80538 München
Fax: 089 / 21 79 - 461
E-mail: vergabe-it@deutsches-museum.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Beratungsleistungen für die Erstellung des hausübergreifenden Medienkonzepts
Zur Neugestaltung und Aktualisierung der Ausstellungen im Sammlungsbau des Deutschen Museums soll ein hausübergreifendes, ganzheitliches Medienkonzept erstellt werden, das als Arbeitsgrundlage für alle weiteren Planungen und Ausführungen im Bereich Medien in den Ausstellungen des Deutschen Museums dient. Der Auftragnehmer erarbeitet gemeinsam mit unserem Arbeitskreis Medienkonzept Deutsches Museum das Konzept hierfür und erbringt folgende Leistungen:
1. Koordination des Arbeitskreises Medien in den Ausstellungen aus Fachverantwortlichen der einschlägigen Abteilungen
2. Erstellung des Medienkonzepts über folgende Ebenen:
2.1 Präsentationsebene (Schnittstelle zum Besucher - wie interagiert das Deutsche Museum mittels Medien mit seinen Besuchern?). Beispiele:
- Indoor-Navigation in den Ausstellungsräumen
- Automatische Ortung von Besuchern vor Ausstellungsobjekten
- Transport digitaler Museumsinhalte auf besucher-/museumseigene Geräte
2.2 Technologieebene (Mit welchen Technologien werden die Anforderungen der Präsentationsebene realisiert?). Beispiele:
- Untersuchung/Auswahl möglicher Technologien in Bezug auf Reifegrad, Zukunftssicherheit, Wartungsaufwand und Kosten
- Technologieevaluierung in Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen
2.3 Infrastrukturebene (Welche technischen Infrastrukturen sind zur Bedienung der Präsentations- und Technologieebene notwendig?). Beispiele:
- Zentrale Infrastruktursysteme nach Anzahl und Inhalt definieren (z.B. Ecosystem für Museums-App)
- Datenhaltung für Medieninhalte zentral und/oder dezentral
- Standardisierung von Software, Hardware, Video-, Audioformaten und Benutzerschnittstellen
Für alle Ebenen sind bei Bedarf darüber hinaus folgende Leistungen zu erbringen:
- Erarbeitung eines Kostenkonzepts für eine mögliche Realisierung
- Aufzeigen von Vor- und Nachteilen unterschiedlicher Realisierungsmöglichkeiten
- Vorbereitung von Entscheidungsvorlagen für die Museumsleitung
Beauftragung und Abrechnung der Leistung erfolgt nach Aufwand (Stundensatz). Dies wird der Vertragspreis. Zur Wertung werden 120 Tage x 8 Stunden/Tag = 960 Stunden angesetzt. Es wird davon ausgegangen, dass die Hälfte der Tätigkeit am Standort München (siehe a)) erbracht werden muss. In den Preis miteinzukalkulieren sind alle anfallenden Reise-, Übernachtungs- sowie weitere Nebenkosten. Es wird ein EVB-IT-Dienstvertrag geschlossen.

Erfüllungsort:
Deutsches Museum, Museumsinsel 1, 80538 München

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
Vergabenummer:
15.050.01

Vergabeunterlagen:
Anforderung der Vergabeunterlagen:
ausschließlich per E-mail:
vergabe-it@deutsches-museum.de
Entgelt für die Vergabeunterlagen:
Höhe des Entgeltes: Kein Entgelt; die Vergabeunterlagen werden Ihnen auf Anfrage kostenfrei per E-Mail zugeschickt.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Form, in der das Angebot einzureichen ist:
schriftlich
Ablauf der Angebotsfrist am:
22.09.2015 um 14:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführung:
ab Zuschlagserteilung
Fertigstellung der Leistung bis:
Ende Juni 2016

Bindefrist:
Ablauf der Bindefrist am:
16.10.2015

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zahlung:
nach Leistungsfortschritt, VOL/B

Geforderte Nachweise:
Nachweis der Eignung:
Näheres hierzu unter bund.de, Kennziffer 1306096
Der Bieter erhält, soweit nicht anders angegeben, Formblätter vom Auftraggeber. Es wird empfohlen, diese bei Angebotsabgabe zu verwenden.
Die Bieter haben mit Angebotsabgabe Nachweise für folgende Kriterien zu erbringen:
- Vollendung von mind. 3 Referenzmaßnahmen mit vergleichbaren Leistungen.
- Qualifikation des eingesetzten Beraters und Stellvertreters: Teilnahme an jeweils mindestens 2 der dargestellten Referenzmaßnahmen

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen