DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Erstellung einer Pilotstudie zum Regionalmonitoring in Wiesbaden (ID:14117270)


DTAD-ID:
14117270
Region:
65187 Wiesbaden
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Tests, Inspektionen, Analysen, Kontroll-, Überwachungsleistungen, Projektmanagement, Dienstleistungen des Sozialwesens
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Soziale Infrastruktur zu erhalten und diese an veränderte gesellschaftliche und regional stark abweichende Rahmenbedingungen anzupassen In diesem Zusammenhang ist ein Pilotprojekt geplant, mit...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
05.06.2018
Frist Angebotsabgabe:
18.06.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Hessisches
Ministerium für Soziales und Integration
Straße:Sonnenberger Str. 2/2a
Stadt/Ort:63193 Wiesbaden
Land:Deutschland (DE)
Zu Hdn. von :Herrn Dr. Frank Padberg
Telefon:0611/3219-3676
Fax:0611/3219-3339
Mail:frank.padberg@hsm.hessen.de
digitale Adresse(URL):poststelle@hsm.hessen.de.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Erstellung einer
Pilotstudie zum Regionalmonitoring im Rahmen der
Landessozialberichterstattung Hessen.

Das Land Hessen steht vor der Herausforderung, die soziale
Infrastruktur zu erhalten und diese an veränderte gesellschaftliche und
regional stark abweichende Rahmenbedingungen anzupassen. Um
entsprechende Informationen über die Lebensbedingungen vor Ort
bereitzustellen und damit adäquate Antworten für sozialpolitisches
Handeln geben zu können, wurde insbesondere im Rahmen des 2. Hessischen
Landessozialberichts die Notwendigkeit einer stärkeren Regionalisierung
betont.
In diesem Zusammenhang ist ein Pilotprojekt geplant, mit dem Ziel, die
endogenen Entwicklungspotenziale auf regionaler Ebene möglichst
umfassend zu beschreiben und zu beurteilen. Die in diesem Kontext zu
erstellenden Indikatoren sollen zugleich einen zentralen Baustein zum
Aufbau einer sozialdatenbasierten Regionaldatenbank für Hessen bilden.
Die Ergebnisse sind zudem derart aufzubereiten, dass sie -
gewissermaßen als Basisinputs - passgenaue regionalspezifische
Informationen für den 3. Hessischen Landessozialbericht liefern.
Schließlich gilt es in dem geplanten Pilotprojekt über eine Analyse
spezifischer sozialer Problemlagen und ggf. vorhandener
Best-Practice-Projekte (vgl. auch 2. Hessischer Landessozialbericht) zu
klären, ob und inwieweit soziale Netzwerke entstanden bzw. geplant
sind, die über die Ausgestaltung der konkreten Lebenszusammenhänge
hinaus auch in der Lage sind, endogene kommunale bzw. regionale
Entwicklungspotentiale in konkrete innovative Projekte zu überführen.
Ausgehend von einzelnen sozialen Projekten, sollen hierzu qualitative
Befragungen (z. B. Beteiligten-, bzw. Experteninterviews) durchgeführt
werden. Gewünscht werden neben einer empirischen Bestandsaufnahme die
Erstellung von Bedarfsprognosen. In diesen Prozess ist sowohl die
kommunal verantwortliche als auch die zivilgesellschaftliche Ebene
einzubeziehen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
Hauptgegenstand:
79315000 Sozialforschung
Ergänzende Gegenstände:
79330000 Statistische Dienstleistungen

Erfüllungsort:
Der Wahl des Ortes zur
Erstellung des Berichts obliegt der/m Auftragnehmer/in. Sitzungen und
Besprechungen der/s Auftragnehmers/in mit Vertretern des Auftraggebers
finden in der Regel in den Räumlichkeiten des HMSI in Wiesbaden statt,
65187 Wiesbaden
NUTS-Code : DE7 HESSEN

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Unbestimmt

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 17/3524
Aktenzeichen: IV 1 B.

Vergabeunterlagen:
. Bewerbungsunterlagen sind anzufordern bei: siehe unter 1.
Kostenfreier Download der Unterlagen auf : Referenzsuche in der
Onlinedatenbank der HAD (Anmeldung mit Benutzername und Passwort).

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
18.06.2018 12:00 Uhr.

Ausführungsfrist:
Voraussichtlich vom 01. August 2018 bis voraussichtlich 31. Dezember
2019.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zuschlagskriterien:
Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis bewertet auf der Grundlage von
Preis/Kosten und den nachstehenden Kriterien (Preis/Kosten und
Zuschlagskriterien sollten nach Ihrer Gewichtung oder in absteigender
Reihenfolge ihrer Bedeutung angegeben werden, wenn eine Gewichtung
nachweislich nicht möglich ist)
Kriterium Gewichtung
1 Qualifikation und Erfahrung des mit der Ausführung des Auftrages
betrauten Personals 60
2 Preis 30
3 Personalkapazitäten 10.

Geforderte Nachweise:
Der Interessenbekundung ist zum Nachweis der
Eignung des Unternehmens eine Referenzliste der wesentlichen in den
letzten drei Jahren erbrachten vergleichbaren Leistungen auf dem Gebiet
der (hessenbezogenen) Landessozialberichterstattung und der
Sozialraumanalyse mit folgenden Angaben beizufügen:
- Art und Umfang
- Name des Auftraggebers
- Benennung von Ansprechpartnern und deren Telefonnummer
- Leistungszeit
Des Weiteren sind der Interessenbekundung folgende Unterlagen
beizufügen:
- Unternehmensdarstellung
- Nachweis einschlägiger Forschungsprojekte zur Analyse von Lebenslagen
- Nachweis über Kenntnisse im Bereich empirisch-statistischer
Auswertungen
- Eigenerklärung über das Nichtvorliegen einer Vergabesperre.

Besondere Bedingungen:
Beschränkung der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Teilnahme
aufgefordert werden sollen:
mindestens (soweit geeignet) :3
Anzahl gesetzte Bieter 0.

Sonstiges
Die Interessenbekundung ist unter Beifügung der
unter 7. genannten Nachweise/Unterlagen zur Eignung bis zum 18.06.2018,
12.00 Uhr schriftlich an die Adresse unter 1. zu richten.
Hinweise zum weiteren Verfahrensverlauf:
Ein Anspruch auf Aufforderung zur Angebotsabgabe besteht aufgrund der
Interessenbekundung nicht. Die Auswahl der für die Aufforderung zur
Angebotsabgabe vorgesehenen Bewerber erfolgt entsprechend der
verlangten Nachweise sowie eigener Erfahrungen des Auftraggebers.
Nach Abschluss des Interessenbekundungsverfahrens werden die
ausgewählten Bewerber gebeten, ein Angebot zu übersenden.
Die hier verlangte Dienstleistung kann bedingt durch den vielfältigen
Themenkomplex auch durch einen Zusammenschluss mehrerer Institutionen
(Bewerber-/Bietergemeinschaft) bzw. Einbindung von Nachunternehmern
erbracht werden. Der/die Bewerber sind allerdings verpflichtet, die
Namen und die berufliche Qualifikation der Person(en) anzugeben, die
die Leistung tatsächlich erbringt/-en. Eine Bietergemeinschaft hat dem
Auftraggeber einen koordinierenden/federführenden Wissenschaftler zu
benennen.
Es wird darauf hingewiesen, dass die Bieter sowie deren Nachunternehmen
und Verleihunternehmen, soweit diese bereits bei Angebotsabgabe bekannt
sind, die erforderlichen Verpflichtungserklärungen (diese wird mit den
Vergabeunterlagen zur Verfügung gestellt) zur Tariftreue und zum
Mindestentgelt mit dem Angebot abzugeben haben. Die
Verpflichtungserklärung bezieht sich nicht auf Beschäftigte, die bei
einem Bieter, Nachunternehmer und Verleihunternehmen im EU-Ausland
beschäftigt sind und die Leistung im EU-Ausland erbringen.
Für jeden schuldhaften Verstoß gegen eine sich aus der
Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt ergebende
Verpflichtung ist eine Vertragsstrafe in Höhe von einem Prozent der
Nettoauftragssumme vom Auftragnehmer zu zahlen.
Mit dem Interessenbekundungsverfahren werden folgende Unterlagen als
Anlage zur Verfügung gestellt:
- Eigenerklärung Vergabesperre
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ein maximaler
Finanzrahmen von 70.000 EUR inkl. USt. nicht überschritten werden darf.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD