DTAD

Ausschreibung - Erstellung eines Fachbeitrages zur Fischerei der projektspezifischen Auswirkungen des Donauausbaues in München (ID:11084173)

Übersicht
DTAD-ID:
11084173
Region:
80636 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Tests, Inspektionen, Analysen, Kontroll-, Überwachungsleistungen, Forschungs-, Entwicklungsdienste, Sonstige Dienstleistungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Gegenstand der Vergabe ist die Erstellung eines Fachbeitrages zur Fischerei der projektspezifischen Auswirkungen des Donauausbaues (Teilabschnitt 2 zwischen Deggendorf und Vilshofen) auf die...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
14.08.2015
Frist Angebotsabgabe:
10.09.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Bundesrepublik Deutschland und Freistaat Bayern,
vertreten durch die Rhein-Main-Donau AG,
diese vertreten durch die RMD Wasserstraßen GmbH
Blutenburgstr. 20
Vergabeabteilung TA
Herrn Stefan Hirle
80636
München
Deutschland (DE)
Tel.: +49 8999222-281
E-Mail: evergabe@rmd-wasserstrassen.de
Fax: +49 8999222-299
www.bund.de, www.wsv.de, www.evergabe-online.de.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Kategorie der Dienstleistung und
Beschreibung:
Dienstleistungskategorie 12
Gegenstand der Vergabe ist die Erstellung eines
Fachbeitrages zur Fischerei der projektspezifischen
Auswirkungen des Donauausbaues (Teilabschnitt 2
zwischen Deggendorf und Vilshofen) auf die Fischerei
und die Fischereirechte entlang der Flußstrecke
aufzeigen.
CPV - Nr: 71313440-1
90713000-8
71313400-9

Erfüllungsort:
München sowie zwischen Deggendorf und Vilshofen

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
Bearbeitungsnummer:
(bitte stets angeben)
M-066-15.

Vergabeunterlagen:
Anforderung der Unterlagen: ausschließlich auf der Vergabeplattform des Bundes:
www.evergabe-online.de. Für die Vergabeplattform
des Bundes ist insbesondere eine fortgeschrittene oder
qualifizierte Signatur sowie eine Registrierung auf der
Vergabeplattform erforderlich. Informationen hierzu
siehe: www.evergabe-online.de

Schutzgebühr: Nein

Termine & Fristen
Unterlagen:
Frist: 10.09.2015 10:00:00

Angebotsfrist:
Angebotsfrist: 10.09.2015 10:00Uhr
Anschrift: siehe Auftraggeber

Ausführungsfrist:
Beginn: spätestens 15.10.2015
Ende: spätestens 01.11.2016.

Bindefrist:
12.10.2015
Falls bis zum Ablauf dieser Frist kein Auftrag erteilt ist, können die Bieter davon ausgehen, dass
ihr Angebot nicht berücksichtigt wurde.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Kautionen und Sicherheiten: siehe Vergabeunterlagen.

Zahlung:
Finanzierungs- und
Zahlungsbedingungen:
Abschlags- und Schlusszahlungen im
Rahmen der Verdingungsordnung für
Leistungen Teil B (VOL/B)
siehe Vergabeunterlagen.

Zuschlagskriterien:
Zuschlagskriterien: Preis 65 %, Qualität 10 %, fachlicher Wert 25 %.

Geforderte Nachweise:
Mindestbedingungen(Unterlagen zur Beurteilung der Eignung des Bewerbers):
a) Der Bewerber hat für den Fall, dass er nicht präqualifiziert ist eine rechtsverbindliche
Eigenerklärung zur Eignung entsprechend Formblatt 333-L vorzulegen.
b) Es ist eine Erklärung vorzulegen, dass alle Leistungen, die nicht im "Verzeichnis der
Nachunternehmerleistungen" (Formblatt 391-L), ausgeführt sind, im eigenen Betrieb ausgeführt
werden.
c) Erklärung des Unternehmens, dass es sich nicht in einem Insolvenzverfahren befindet
und keine Umstände vorliegen, welche seine Zuverlässigkeit in Frage stellen können.Der
Bewerber hat mit dem Angebot eine Eigenerklärung vorzulegen, dass er in den letzten 2
Jahren nicht wegen illegaler Beschäftigung von Arbeitskräften oder gemäß § 6 Satz 1 oder 2 Arbeitnehmerentsendegesetz mit einer Freiheitsstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer
Geldstrafe von mehr als 2.500,-- Euro belegt worden ist.
d) d) Nachweis der Berufshaftpflichtversicherungsdeckung in Höhe von mindestens 500.000,00 €
jeweils für Personen-, Sach- und Vermögensschaden. Bei Bewerber-/Arbeitsgemeinschaften
ist ein solcher Nachweis für den Versicherungsschutz für jedes Mitglied der
Bewerber-/Arbeitsgemeinschaft in einer Höhe von mindestens 500.000,00 Euro
erforderlich. Der Versicherungsschutz muss bei Bewerber-/Arbeitsgemeinschaften die
gesamtschuldnerische Haftung der späteren Arbeitsgemeinschaftsmitglieder einschließen.
e) Beschreibung der technischen Ausrüstung, der Maßnahmen des Unternehmens zur
Gewährleistung der Qualität sowie der Untersuchungs- und Forschungsmöglichkeiten des
Unternehmens. Dabei insbesondere:.
1. Beschreibung der Hardware.
2. Beschreibung der Software.
3. Beschreibung der vorgesehenen Maßnahmen zur Sicherung der Qualität.
4. Beschreibung des Bearbeitungsverfahrens
f) Studiennachweise und Bescheinigungen über die berufliche Befähigung, insbesondere der für
die Leistungen verantwortlichen Personen. Dabei insbesondere:.
1. Beruflicher Lebenslauf.
2. Gegebenfalls Darstellung der besonderen Kenntnisse der in den Untersuchungsgebieten zu
erwartenden Flora und Fauna
Dabei insbesondere:
2a) Eigenerklärung mit Beschreibung der besonderen Kenntnisse
2b) Stelle, welche diese besonderen Kenntnisse bestätigen kann.
3. Zahl der verfügbaren Projektbearbeiter mit ausreichender Berufserfahrung.
4. Angaben zur Verfügbarkeit und Auslastung mit dem angebotenen Projekt.
5. Gegebenenfalls Angaben zu einer Vertretung
g) Angaben zu:
1) Qualitätssicherung / Qualitätssicherungskonzept
Anzugeben ist durch wen, durch welche Mittel und auf welche Weise die Richtigkeit,
Verlässlichkeit und Konsistenz der Leistungserbringung überwacht und ggf. überprüft wird.
Insbesondere ist auf die Erfahrung der mit der Betreuung und Überwachung der Beobachter
betrauten Mitarbeiter einzugehen, weiter sind die technischen Hilfsmittel zu beschreiben und
die Reduzierung der möglichen Fehler darzustellen.
2) Durchführung der Leistungserbringung
-Verfügbare Mitarbeiter für die Leistungserbringung
Anzugeben ist hierbei die vorgesehene Gesamtzahl der Bearbeiter
-Verfügbare Mitarbeiter für die Leistungserbringung mit Berufserfahrung
Anzugeben ist hierbei die vorgesehene Gesamtzahl der Bearbeiter; sowie die Anzahl
der Bearbeiter mit insgesamt mehr als 2 Jahren Berufserfahrung in der Bearbeitung von
Fachbeiträgen für Fischerei.
h) Weitere geforderte Mindeststandards:
Der Bieter weist mindestens 1 Referenzprojekt für die Bearbeitung von Fachbeiträgen für
Fischerei nach.
Der Bieter verfügt im eigenen Betrieb oder bei einem lt. Formblatt 391-L benannten
Unternehmen mindestens über einen PC Arbeitsplatz mit zu microsoft office kompatibler
Office-Software und ARCGIS.
Die Nachweise zur Feststellung der Eignung sind mit dem Angebot einzureichen.

Besondere Bedingungen:
Rechtsform, die die
Bietergemeinschaft bei der
Auftragserteilung annehmen muss:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem
Vertreter.

Sonstiges
Sonstige Angaben: Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter den
Bestimmungen über nichtberücksichtigte Angebote (§
19 Absatz 1 VOL/A).Es gilt deutsches Recht.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen