DTAD

Ausschreibung - Erstellung eines neuen Layouts bzw. Designs für die Homepage in Göttingen (ID:11792798)

Übersicht
DTAD-ID:
11792798
Region:
37083 Göttingen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Webdesign, CMS, softwarenahe Dienstleistungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Wesentliche Komponenten der Leistungen:  Webdesign des Gesamtauftritts www.goettingen.de  Struktur und Aufbau der im CMS abzubildenden Seiten (inhaltliche Struktur, z.B. Anzahl der Menüpunkte,...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
06.04.2016
Frist Angebotsabgabe:
21.04.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadt Göttingen
Hiroshimaplatz 1-4
37083 Göttingen

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Eine im Bereich des Webdesign als fachlich qualifiziert ausgewiesene Agentur soll mit der Erstellung eines neuen Layouts bzw. Designs für die Homepage der Stadt Göttingen beauftragt werden. Das Redesign betrifft das im bestehenden Contentmanagement-System (Citywerk) erstellte Design/Layout.
Mit der Entwicklung eines modernen, zur Stadt Göttingen passenden Webdesigns sollen die Informationen für die relevanten Zielgruppen nutzerfreundlich strukturiert und an das moderne Kommunikationsverhalten angepasst werden:
 Bürger/innen (national und international), die ihren Wohnsitz in Göttingen und seiner Region haben.
 Interessierte (national und international), die ihren Wohnsitz nach Göttingen zu verlegen planen.
 Besucher/innen der Stadt und andere Interessierte
Mit der neuen Homepage sollen insbesondere die Kernkompetenzen des Auftraggebers wirkungsvoll kommuniziert werden, zum Beispiel:
 Dienstleistungen, Veranstaltungen, Planungen und Projekte der Stadt Göttingen,
 Beteiligungs- und Interaktionsangebote im Rahmen verstärkter lokaler Demokratie,
 Berichterstattung aus dem städtischen Leben (Politik, Wissenschaft , Kultur, Wirtschaft, etc.),
 Vielfältige Informationen aus und über Göttingen.
Die anschließende Programmierung ist nicht Inhalt des Teilnahmewettbewerbs.
Wesentliche Komponenten der Leistungen:
 Webdesign des Gesamtauftritts www.goettingen.de
 Struktur und Aufbau der im CMS abzubildenden Seiten (inhaltliche Struktur, z.B. Anzahl der Menüpunkte, Ebenen etc., wird von der Stadt Göttingen vorgegeben)
 Fokussierung auf eine zielgruppenorientierte Nutzerführung
 Einbindung visueller und interaktiver Elemente
 Responsive Design/Adaption für Smartphone und Tablets
 Einbindung von Social Media
 Barrierefreiheit
 Bessere Auffindbarkeit im Web (SEO/SEM)
 Integration von Newslettern
Die Umsetzung, die Pflege des Auftritts sowie eine ständige Betreuung in allen CMS-spezifischen Fragen erfolgt durch den aktuellen Dienstleister.
Der Ort der Leistungserbringung und der Sitz des Auftraggebers ist Göttingen. Wir erwarten eine Bereitschaft zu Meetings und Präsentationen vor Ort.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Form, in der die Teilnahmeanträge einzureichen sind:
schriftlich
21.04.2016 um 12:00 Uhr unter Angabe der
Vergabe Nr. 90_2016
schriftlich und verschlossen bei der Stadt Göttingen, Zentrale Vergabestelle, Zimmer 102, 37083 Göttingen, einzureichen.

Ausführungsfrist:
Fertigstellung innerhalb von sechs Wochen nach Auftragserteilung. Die Auftragserteilung erfolgt voraussichtlich in der 24. Kalenderwoche.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zahlung:
siehe Vergabeunterlagen

Zuschlagskriterien:
siehe Vergabeunterlagen in Stufe 2

Geforderte Nachweise:
Nachweise zur Eignung:
Mit dem Teilnahmeantrag sind für die Beurteilung der Eignung der Bewerber folgende Unterlagen/ Nachweise/ Erklärungen einzureichen:
 Eigenerklärung des Bewerbers darüber, dass
o über das Vermögen kein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist;
o sich der Bewerber nicht in Liquidation befindet;
o der Bewerber nachweislich keine schwere Verfehlung begangen hat, die seine Zuverlässigkeit in Frage stellt
o der Bewerber der Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß nachgekommen ist
 Eigenerklärung des Bewerbers, dass die in seinem Unternehmen beschäftigten nichttarifgebundenen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nicht unterhalb der Mindestentgelt-Regelungen des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes (AEntG) bzw. des Mindestlohngesetzes (MiLoG) entlohnt werden.
 Auflistung und Darstellung von Referenzprojekten des Bewerbers in den letzten 3 Jahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind und bei denen der Bieter federführend war mit Angabe von
o Leistungsumfang,
o Auftragsvolumen,
o Leistungszeitraum,
o daraus drei vom Bewerber ausgewählte repräsentative Beispiele, die aktuell im Internet zur Verfügung stehen und auf Contentmanagement-Systemen (z.B. Citywerk, Typo3) basieren, mit konkreten Beschreibungen der dabei erbrachten Leistungen und exemplarisch herausragenden Arbeitsproben
(z. B. innovative Aufbereitung/Bearbeitung wesentlicher Funktionalitäten, herausragende/besondere Gestaltungselemente der Internetpräsentation) sowie Angabe der Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer) der Ansprechpartner beim betreffenden Auftraggeber der jeweiligen Leistung,
o bei Einsatz von Nachunternehmern: Benennung und Aufgabenbereich der Nachunternehmer;
o bei Bietergemeinschaften: Eine von allen Mitgliedern der Bietergemeinschaft unterzeichnete Erklärung mit folgendem Inhalt:
o Benennung aller Mitglieder der Bietergemeinschaft
o Erklärung, dass im Auftragsfall die Leistungen gesamtschuldnerisch ausgeführt werden
o Benennung eines bevollmächtigten Vertreters, der die Bieter-gemeinschaft gegenüber dem Auftraggeber rechtsverbindlich vertritt

Sonstiges
Freihändige Vergabe mit vorgeschaltetem öffentlichem Teilnahmewettbewerb; das Vergabeverfahren ist zweistufig aufgebaut:
In der ersten Stufe werden Bewerber gesucht, die geeignet sind, die ausgeschriebene Leistung zu erbringen. Interessierte Firmen bewerben sich mit einem formlosen Teilnahmeantrag, dem die unter Buchst.

i) vorzulegenden Nachweise und Erklärungen (Bewerbung) beigefügt sein müssen.
In der ersten Stufe ist noch kein Angebot abzugeben. Die Unterlagen werden zunächst von der Vergabestelle geprüft, um geeignete Bewerber auszuwählen.
In der zweiten Stufe werden mindestens 3, höchstens 5 Bewerber zur Abgabe eines konkreten Angebots innerhalb einer noch zu bestimmenden Frist (Angebotsfrist) aufgefordert.
Bitte beachten:
Der Teilnahmeantrag (und das später in der zweiten Stufe nach Aufforderung abzugebende Angebot) sind in deutscher Sprache abzufassen.
Ein Anspruch auf Teilnahme an der 2. Verfahrensstufe (Aufforderung zur Abgabe eines Angebots) seitens des Bewerbers besteht nicht.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen