DTAD

Ausschreibung - Erweiterter Rohbau für eine Sanierung in Nottensdorf (ID:12154182)

Übersicht
DTAD-ID:
12154182
Region:
21640 Nottensdorf
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Fenster, Türen, etc. aus Kunststoff, Rohbauarbeiten, Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Tischler-, Zimmererarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Tischlerarbeiten: Die Samtgemeinde plant die Sanierung einer Schule. Hierbei ist insbesondere eine Ergänzung und Überarbeitung der notwendigen baulichen Rettungswege erforderlich.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.07.2016
Frist Vergabeunterlagen:
25.08.2016
Frist Angebotsabgabe:
25.08.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle): Samtgemeinde Horneburg,
Lange Straße 47/49, 21640 Horneburg.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose: Tischlerarbeiten: Die Samtgemeinde Horneburg plantdieSanierungderJohann-Hinrich-Pratje-Schule.
Hierbei ist ins besonders eine Ergänzung und Überarbeitung der notwendigen baulichen Rettungswege erforderlich. Die Vergabe erfolgt nach VOB/A. es wird ein VOB Vertrag geschlossen. Die Arbeiten werden in 3 Lose aufgeteilt, deren jeweilige Ausführung in zeitlichen Abständen im Laufe eines Jahres erfolgen sollen. Erfüllungsort ist die Oberschule Horneburg, Schanzenstraße 19 in 21640 Horneburg. Damit der zweite bauliche Rettungsweg aus allen Aufenthaltsräumen in den einzelnen Bauteilen der Oberschule im Bestand gewährleistet werden kann, sind folgende Kunststofffenster/-Türen zu erneuern: Los 1. Innenhof: Lieferung/Montage einer verglasten Notausgangstür aus Kunststoff mit Alarmsicherung. Los 2. Schulhof: Lieferung/Montage dreier verglasten Notausgangstüren aus Kunststoff mit Alarmsicherung. Los 3. Laubengang: Lieferung/Montage 5 verglasten Notausgangstüren aus Kunststoff mit Alarmsicherung, sowie 4 mehrteiligen Kunststofffenstern. Die ausgeschriebenen Leistungen beinhalten alle notwendigen Nebenarbeiten wie Abdichtung, Verleistung, Transport- und Entsorgungskosten.
Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden: Zweck der baulichen Anlage: Oberschule, Zweck der Bauleistung: Erweiterter Rohbau für eine Sanierung.

Erfüllungsort:
Ort der Ausführung: 21640 Schanzenstr. 19, 21640 Horne-burg.

Lose:
Aufteilung in Lose: ja, Möglichkeit, Angebote einzureichen für alle Lose. (Art und Umfang der Lose siehe Buchstabe f(.

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
Nebenangebote: nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen: Kein elektronisches Vergabeverfahren.
Anforderung der Vergabeunterlagen: Anforderung ab: 25.07.16, Anforderung bis: 25.08.16, Anforderung bei: Onnen Architekten, Elbberg 6 in 22767 Hamburg; felix.schmidt@onnen-architekten.de.
Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform: Höhe des
Entgeltes: Euro (incl. MwSt.), Zahlungsweise: Banküberweisung.
Anschrift, an die die Angebote zu richten sind: Samtgemeinde Horneburg, Lange Straße 47/49, 21640 Horneburg.

Termine & Fristen
Unterlagen:
25.08.2016

Angebotsfrist:
Ablauf der Angebotsfrist: am: 25.08.2016, um 11:30 Uhr. Eröffnungstermin: am: 25.08.20016, um 11:50 Uhr; Ort: Lange Straße 47/49, 21640 Horneburg. Personen, die bei der Angebotseröffnung anwesend sein dürfen: Bieter und ihre Bevollmächtigten dürfen anwesend sein.

Ausführungsfrist:
Ausführungsfristen: Beginn der Ausführung: 03.10.2016. Weitere Fristen: gern. Terminplan.

Bindefrist:
Ablauf der Bindefrist: 30.09.2016.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Geforderte Sicherheiten: Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 v.H. der Auftragssumme, Gewährleistungsbürgschaft in Höhe von 3 v.H. der Schlussrechnungssumme einschl. Nachträge.

Zahlung:
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind: Gem. Vergabeunterlagen.

Geforderte Nachweise:
Nachweis zur Eignung: Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifi-kation erfüllen. Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt -Eigenerklärung zur Eignung- vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage, der in der -Eigenerklärung zur Eignung- genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen. Das Formblatt -Eigenerklärung zur Eignung- ist erhältlich: liegt der Auschreibung bei. Darüber hinaus. hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gem. Paragr. 6 Abs. 3 Nr. 3 VOB/A zu machen:

Besondere Bedingungen:
Rechtsform der/Anforde-rung an Bietergemeinschaften: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

Sonstiges
Nachprüfung behaupteter Verstöße: Nachprüfungsstelle (Paragr. 21 VOB/A): Landkreis Stade RPA. Auskünfte zum Verfahren und technischen Inhalt erteilt: Anschrift siehe k).

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen