DTAD

Ausschreibung - Erweiterung der Schlammbehandlung der Kläranlage in Bad Homburg (ID:5028760)

Auftragsdaten
Titel:
Erweiterung der Schlammbehandlung der Kläranlage
DTAD-ID:
5028760
Region:
61352 Bad Homburg
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
26.04.2010
Frist Vergabeunterlagen:
11.05.2010
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Metall-, Stahlbauarbeiten, Rohre, zugehörige Artikel, Sonstige Bauleistungen im Hochbau
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Vergabestelle:

Offizielle Bezeichnung: Magistrat der Stadt Bad Homburg v.d.Höhe, Fachbereich

Zentrale und Regionale Aufgaben, St?dtepartnerschaften - Zentrale Submission -

Straße: Rathausplatz 1, 61348 Bad Homburg v.d.Höhe, Land: Deutschland

Tel.: 06172/1001030; Fax 006172/1001036

Mail: zentrale.submission@bad-homburg.de, digitale Adresse (URL):

www.bad-homburg.de.

b) Art der Vergabe: Beschränkte Ausschreibung mit öffentlichem

Teilnahmewettbewerb VOB/A.

c) Art des Auftrags: Erweiterung der Schlammbehandlung der Kläranlage -

Maschinentechnische Ausrüstung.

d) Ausführungsort: Am Sauereck 13, 61352 Bad Homburg v.d.H.

NUTS-Code: DE718 Hochtaunuskreis.

e) Art und Umfang der Leistung:

ca. 220 m Rohrleitungen Edelstahl DN80-DN250 inkl. Fittings,

ca. 20 St. Zwischenflanschschieber m. Pneumatikantrieb DN100/DN150,

ca. 15 St. Zwischenflanschschieber m. Handrad DN100/DN150,

1 St. Kompressoranlage u. Ventilinsel,

5 St. Exzenterschneckenpumpen 10-60 cbm/h 2-6 bar,

2 St. Heizschlammumw?lzpumpen ca. 100 cbm/h 0,5 bar,

2 St. Mazeratoren DN150,

3 St. R?hrwerke f. Vor- u. Nacheindicker,

3 St. Tr?bwasserabz?ge m. TMP.

f) Unterteilung in Lose: nein.

g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags: Erweite-rung

der Schlammbehandlung.

h) Ausführungsfrist: Beginn: Juli/August 2010; Ende: Dezember 2010.

i) Rechtsform von Bietergemeinschaften: gesamtschuldnerisch haftend mit

bevollmächtigtem Vertreter.

j) Schlusstermin für Eingang des Teilnahmeantrags: 11. Mai 2010.

k) Anschrift für Teilnahmeantrag: siehe unter a).

l) Das Angebot ist abzufassen in: deutsch.

m) Absendefrist Angebotsunterlagen: 28. Mai 2010.

n) Sicherheitsleistungen: Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 v.H. der

Auftragssumme, M?ngelanspr?cheb?rgschaft in Höhe von 3 v.H. der

Abrechnungs-summe einschl. Nachträge.

o) Zahlungsbedingungen: gem. Verdingungsunterlagen.

p) Eignungsnachweise: Die Bewerber haben ihre Eignung (Fachkunde,

Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit) gem. Paragr. 8 Nr. 3 Abs. 1 Buchst. a)

-f) VOB/A sowie gem. Paragr. 8 Nr. 5 Abs. 1 Buchst. a) -f) VOB/A mit dem

Teilnahmeantrag nachzuweisen.

Der Nachweis gem. Paragr. 8 Nr. 5 Abs. 1 Buchst. a) -f) VOB/A kann in Form von

Eigenerklärungen erbracht werden.

Im Einzelnen ist dabei folgendes zu beachten:

- Bei Umsatzzahlen im Sinne des Paragr. 8 Nr. 3 Abs. 1 Buchst. a) VOB/A, die

von Bewerbern innerhalb einer ARGE erbracht wurden, soll zwischen der

Gesamtleistung der ARGE und dem eigenen Umsatzanteil innerhalb der ARGE

differenziert werden.

Die Umsatzzahlen sind von jedem Mitglied einer Bewerbergemeinschaft an-zugeben.

- Nachweis über vergleichbare Leistungen mittels Referenzen, die nicht älter

als 3 Jahre sind.

Die Referenzen müssen folgende Angaben enthalten: Name des Auftragsgebers,

Bezeichnung des Referenzobjektes, Auftragssumme, Zeitraum der

Leistungserbringung und Beschreibung der Leistung in technischer Hinsicht

sowie den Umfang der erbrachten Leistung.

Formale Anforderungen:

- Abgeforderte Erklärungen/Nachweise sind dem Teilnahmeantrag schriftlich

beizufügen (bei ausländischen Bewerbern entsprechende Erklärungen/Nachweise

des Herkunftslandes in deutscher Übersetzung, die mit den geforderten

vergleichbar sind).

- Bestätigungen Dritter und sonstige Urkunden können in Kopie beigefügt werden.

Die Vergabestelle ist berechtigt, die Vorlage von Originalen zu verlangen.

- Fehlen die Nachweise oder sind diese unvollständig, so bleibt der

Teilnahmeantrag in jedem Fall unberücksichtigt.

q Nebenangebote: Nebenangebote sind zugelassen.

r) Sonstige Angaben/Nachprüfstelle:

Vergabeprüfstelle nach Paragr. 31 VOB/A - Regierungspräsidium Darmstadt,

VOB/-Stelle, Luisenplatz 2, 64283 Darmstadt (Tel.: 06151/126348, Fax

06151/125816)

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen