DTAD

Ausschreibung - Estrich- und Beschichtungsarbeiten Küche in Hannover (ID:11657763)

Übersicht
DTAD-ID:
11657763
Region:
30161 Hannover
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Kategorien:
Estricharbeiten, Dachdeckarbeiten, Anstrich-, Verglasungsarbeiten, Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Abdichtungsarbeiten gegen Wasser , Anstricharbeiten und Auftrag von Schutzanstrichen für Konstruktionen , Estricharbeiten (Fußboden) , Parlamentsgebäude und öffentliche Versammlungssäle
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Zirka 390 m² Schutzabdeckungen für Bodenbelag, zirka 390 m² Estricharbeiten, zirka 390 m² Verbundabdichtung, zirka 390 m² Beschichtung auf Acrylharzbasis.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
05.03.2016
Frist Vergabeunterlagen:
16.03.2016
Frist Angebotsabgabe:
17.03.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Staatliches Baumanagement Hannover
Celler Straße 7
30161 Hannover
DEUTSCHLAND
E-Mail: vergabe@sb-han.niedersachsen.de
Fax: +49 0511/106-5499

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Zirka 390 m² Schutzabdeckungen für Bodenbelag, zirka 390 m² Estricharbeiten, zirka 390 m² Verbundabdichtung, zirka 390 m² Beschichtung auf Acrylharzbasis.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
45216114, 45262321, 45261420, 45442120
Niedersächsischer Landtag Hannover, Grundinstandsetzung und Verbesserung der Unterbringung KKE 3452 Estrich- und Beschichtungsarbeiten Küche 7281 E7 0021, Vergabe 16 E 40118.

Ausführung von Estrich- Abdichtungs- und Beschichtungsarbeiten in einer Großküche.
Parlamentsgebäude und öffentliche Versammlungssäle.
Estricharbeiten (Fußboden)
Abdichtungsarbeiten gegen Wasser.
Anstricharbeiten und Auftrag von Schutzanstrichen für Konstruktionen.

Erfüllungsort:
Hannover.


NUTS-Code DE92

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Org. Dok.-Nr:
75256-2016

Vergabenummer:
16 E 40118

Termine & Fristen
Unterlagen:
16.03.2016

Angebotsfrist:
17.03.2016 - 10:00

Ausführungsfrist:
Beginn 17.06.2016 Abschluss 07.10.2016

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Sicherheit für die Vertragserfüllung in Höhe von 5 % v. H. der Brutto-Auftragssumme (ohne Nachträge) und Sicherheit für Mängelansprüche 3 % v. H. der Auftragssumme einschließlich erteilter Nachträge, sofern die Auftragssumme mindestens 250 000 EUR ohne Umsatzsteuer beträgt.

Zahlung:
Siehe Vergabeunterlagen.

Zuschlagskriterien:
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind

Geforderte Nachweise:
Sonstige besondere Bedingungen:
Bei der Ausführung dieses Auftrages, dürfen die mit der Ausführung der Leistung beschäftigten Mitarbeiter entsprechend der neunten Verordnung über zwingende Arbeitsbedingungen im Baugewerbe (Neunte Baugewerbearbeitsbedingungenverordnung – 9. BauArbbV) vom 16.10.2013 nicht unter den in den Rechtsnormen des Tarifvertrags zur Regelung der Mindestlöhne im Baugewerbe im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland (TV Mindestlohn) festgelegten Mindestlöhnen des Baugewerbes entlohnt werden.


III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung) nachzuweisen. Gelangt der Teilnahmeantrag eines nicht präqualifizierten Bewerbers in die engere Bewerberauswahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bewerber zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und die Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt Eigenerklärung zur Eignung steht zum Download auf der Ausschreibungsplattform des Landes Niedersachsen, http://vergabe.niedersachsen.de


III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung) nachzuweisen. Gelangt der Teilnahmeantrag eines nicht präqualifizierten Bewerbers in die engere Bewerberauswahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bewerber zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und die Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Die Aufgliederung des Personals der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre entsprechend den Vorgaben im Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist bereits mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen. Das Formblatt Eigenerklärung zur Eignung steht zum Download auf der Ausschreibungsplattform des Landes Niedersachsen, http://vergabe.niedersachsen.de



III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung) nachzuweisen. Gelangt der Teilnahmeantrag eines nicht präqualifizierten Bewerbers in die engere Bewerberauswahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bewerber zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und die Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Referenzbescheinigungen für jeweils mindestens drei vergleichbare Leistungen in den letzten drei Geschäftsjahren mit den im Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ vorgegebenen Angaben sind bereits mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen. Das Formblatt Eigenerklärung zur Eignung steht zum Download auf der Ausschreibungsplattform des Landes Niedersachsen, http://vergabe.niedersachsen.de


Möglicherweise geforderte Mindeststandards: 3 Referenzen für Estricharbeiten;
3 Referenzen für Beschichtungsarbeiten in gewerblichen Küchen;
3 Referenzen für Abdichtungsarbeiten in gewerblichen Küchen.



III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge

III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal

Besondere Bedingungen:
Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Geplante Höchstzahl: 3
Erfüllung der Bedingungen nach Abschnitt III. Die Leistung erfordert eine besondere technische Fachkunde bei Abdichtungs- und Beschichtungsarbeiten in gewerblichen Küchen (Einhaltung von gesonderten Fachregeln in Ausführung und Verarbeitung erforderlich). Es werden nur Bewerber ausgewählt, die die technische Fachkunde durch Referenzen (siehe III.2.3) nachweisen. Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen und ist die Bewerberzahl nach einer objektiven Auswahl entsprechend der zu Grunde gelegten Kriterien zu hoch, wird die Auswahl unter den verbleibenden, gleichermaßen geeigneten Bewerbern durch Los getroffen werden.
Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

Sonstiges
Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist erhältlich:
Zum Download auf der Vergabeplattform: http://vergabe.niedersachsen.de


VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr – Regierungsvertretung Lüneburg
Auf der Hude 2
21339 Lüneburg
Deutschland

VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Staatliches Baumanagement Hannover
Celler Straße 7
30161 Hannover
Deutschland
Telefon: +49 0511/106-5278
Fax: +49 0511/106-5499

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
13.11.2015
Verfahren zur Vor-Information
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen