DTAD
 
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Estricharbeiten in Vöhringen (ID:10442043)

Übersicht
DTAD-ID:
10442043
Region:
89269 Vöhringen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Estricharbeiten
CPV-Codes:
Estricharbeiten (Fußboden) , Estricharbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
VE 3510 Estricharbeiten. Schwimmende und Verbundestriche im Bereich des Neubaus, neue Estriche und Ergänzungen best. Estriche im Bestand, Flickarbeiten, insgesamt ca. 1 800 m² Estrich.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
14.02.2015
Frist Vergabeunterlagen:
03.03.2015
Frist Angebotsabgabe:
05.03.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Landkreis Neu-Ulm, dieser vertreten durch den Landrat
Kantstraße 8
89231 Neu-Ulm
Frau Lohner
Telefon: +49 7317040521
Fax: +49 7317040667
E-Mail: vergabestelle@lra.neu-ulm.de
www.landkreis.neu-ulm.de

 
Weitere Auskünfte erteilen:
Landkreis Neu-Ulm, dieser vertreten durch den Landrat
Kantstraße 8
89231 Neu-Ulm
Frau Lohner
Telefon: +49 7317040521
Fax: +49 7317040667
E-Mail: vergabestelle@lra.neu-ulm.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
Landkreis Neu-Ulm, dieser vertreten durch den Landrat
Kantstraße 8
89231 Neu-Ulm
Frau Lohner
Telefon: +49 7317040521
Fax: +49 7317040667
E-Mail: vergabestelle@lra.neu-ulm.de

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen verschicken:
Landkreis Neu-Ulm, dieser vertreten durch den Landrat
Kantstraße 8
89231 Neu-Ulm
Frau Lohner
Telefon: +49 7317040521
Fax: +49 7317040667
E-Mail: vergabestelle@lra.neu-ulm.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
VE 3510 Estricharbeiten.
Schwimmende und Verbundestriche im Bereich des Neubaus, neue Estriche und Ergänzungen best. Estriche im Bestand, Flickarbeiten, insgesamt ca. 1 800 m² Estrich.

CPV-Codes: 45262320, 45262321

Erfüllungsort:
89269 Vöhringen-Illerzell.
Nuts-Code: DE279

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag

Org. Dok.-Nr:
53328-2015

Aktenzeichen:
32-621/5/5

Vergabeunterlagen:
Preis: 21 EUR
Die Teilnehmer am SOL eVergabe-System können die Vergabeunterlagen unter www.staatsanzeigereservices.de einsehen und downloaden. Die Unterlagen in Papierform müssen per E-Mail oder Fax bei der Vergabestelle angefordert werden oder können nach telefonischer Voranmeldung auch dort eingesehen werden.
Für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform gilt:
Zahlungsweise: Banküberweisung,
Empfänger: Landratsamt Neu-Ulm,
IBAN: DE60700202700665814530,
BIC: HYVEDEMMXXX,
Geldinstitut: Hypovereinsbank München.
Verwendungszweck: G256 Illertal-Gymnasium, VE 3510 Estricharbeiten. Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, so ist die Zahlung nicht zuordenbar und Sie erhalten keine Unterlagen. Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.

Termine & Fristen
Unterlagen:
03.03.2015

Angebotsfrist:
05.03.2015 - 10:30 Uhr

Ausführungsfrist:
23.03.2015 - 01.04.2016

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
05.03.2015 - 10:30

Ort
Landratsamt Neu-Ulm, Raum 200.

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen
Bieter und deren Bevollmächtigte.

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Bürgschaft nach Vorschrift des Auftraggebers in Höhe von 5 % der Auftragssumme für die vertragsgemäße Ausführung der Leistungen und 3 % für die Dauer der Mängelansprüche bei Auftragssummen ab 250 000 EUR.

Zahlung:
Die Frist für die Schlusszahlung gemäß § 16 Abs. 3 Nr. 1 VOB/B und den Eintritt des Verzuges gemäß § 16 Abs. 5 Nr. 3 VOB/B wird verlängert auf 45 Tage.

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen.
Das Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ ist erhältlich bei: http://www.stmi.bayern.de/assets/stmi/buw/bauthemen/iiz5_vergabe_bauauftraege_formblatt_124_eigenerklaerung_20130508.pdf.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen.
Das Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ ist erhältlich bei: http://www.stmi.bayern.de/assets/stmi/buw/bauthemen/iiz5_vergabe_bauauftraege_formblatt_124_eigenerklaerung_20130508.pdf

Technische Leistungsfähigkeit
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen.
Das Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ ist erhältlich bei: http://www.stmi.bayern.de/assets/stmi/buw/bauthemen/iiz5_vergabe_bauauftraege_formblatt_124_eigenerklaerung_20130508.pdf

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Nachweise von Bauvorhaben in einer ähnlichen Größenordnung innerhalb der letzten 2 Jahre.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
22.05.2014
Verfahren zur Vor-Information
07.08.2015
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen