DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Evaluation des Förderprogramms in Mainz (ID:13707564)

DTAD-ID:
13707564
Region:
55116 Mainz
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen, Marketing- und Werbedienstleistungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Evaluation des Förderprogramms zur Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz in gewerblichen Unternehmen
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
15.01.2018
Frist Angebotsabgabe:
31.01.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-55116: Evaluation des Förderprogramms
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Kontaktstelle Zentrale Vergabestelle
Postanschrift Stiftsstraße 9
Ort 55116 Mainz
Telefon +49 6131162250
Fax +49 613116172250
E-Mail zentralevergabestelle@mwvlw.rlp.de
URL www.mwvlw.rlp.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Evaluation des Förderprogramms zur Steigerung der
Energie- und Ressourceneffizienz in gewerblichen Unternehmen (ERGU)

Gegenstand des Auftrags ist die Zwischenevaluierung der Förderrichtlinie, der Förderpraxis und der Ergebnisse des
Programms "Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz in gewerblichen Unternehmen" (ERGU).
Im Rahmen der Evaluierung ist die Förderpraxis und die zugrunde liegende Förderrichtlinie bezogen auf ihre Effektivität und
Effizienz zu bewerten.
Die einzelnen Fragestellungen, die im Zuge der Evaluierung beantwortet werden sollen, ergeben sich aus der
Leistungsbeschreibung (Anlage 1).
Da es sich bei ERGU um ein für Rheinland-Pfalz neues Förderinstrument handelt, liegt das Erkenntnisinteresse im
Wesentlichen darin, den Implementationsprozess noch in der ersten Hälfte der Durchführungsphase zu untersuchen und die
einzelnen Evaluationsfragen zu beantworten. Daraus soll der Auftragnehmer konkrete Empfehlungen ableiten.
Dabei ist zu beachten, dass bei der Ausarbeitung des neuen Förderprogramms das Ziel verfolgt wurde, die Abwicklung für
Antragssteller und mittelverwaltende Stellen möglichst einfach zu halten. Dieser Grundsatz ist auch weiterhin maßgeblich.
Die Untersuchung schließt mit der Erstellung eines Abschlussberichts. Benötigt werden eine Lang- und eine Kurzfassung.
Während der Projektlaufzeit soll ein Zwischenbericht vorgelegt werden. Die konkrete Ausgestaltung des Berichtswesens ist mit
dem Auftraggeber vorab verbindlich abzustimmen. Es wird erwartet, dass die zu erstellenden Berichte auch für Laien gut lesbar
sind. Dabei ist auf eine leicht verständliche Sprache, möglichst prägnante Formulierungen und ein übersichtliches Layout zu
achten.
Die zu erstellenden Dokumente (Zwischen- und Abschlussbericht) werden vom Auftragnehmer sowohl in gedruckter Form
(jeweils fünf Exemplare) wie auch in digitaler, für den Auftraggeber verwertbarer Form (vorzugsweise im PDF-Format)
vorgelegt.
Der Begleitausschuss für das EFRE-OP Rheinland-Pfalz wird mindestens einmal jährlich durch die Verwaltungsbehörde über
den Stand der Umsetzung des Bewertungsplans informiert. Es wird vom Auftragnehmer erwartet, dass er den Abschlussbericht
in einer Sitzung des Begleitausschusses im Herbst 2018 präsentiert und für Fragen zur Verfügung steht.
Die durchgeführte Evaluation ist nach der Beteiligung des Begleitausschusses der Europäischen Kommission zu übermitteln.
Bei Rückfragen seitens der Kommission wird erwartet, dass der Auftragnehmer eine mögliche Diskussion der durchgeführten
Bewertung sowie deren Ergebnisse mit der Europäischen Kommission begleitet. Vor diesem Hintergrund wird vom
Auftragnehmer erwartet, dass er bis ein Jahr nach Abschluss der Evaluation für Rückfragen bzw. Gespräche zur Verfügung
steht (Vergütung aufwandsabhängig entsprechend des vertraglich vereinbarten Tagessatzes).
Weitere Einzelheiten sind den elektronisch bereitgestellten Vergabeunterlagen zu entnehmen.

Erfüllungsort:
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Postanschrift Stiftsstraße 9
Ort 55116 Mainz

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
02 108-00004/2017-004

Vergabeunterlagen:
Bezeichnung der Stelle, die die Teilnahmeunterlagen und das Anschreiben abgibt oder bei der sie
eingesehen werden können
Elektronisch: über 'Rheinland-Pfälzische Landesverwaltung Hochschulen Fachhochschulen' http://
www.vergabe.rlp.de/VMPCenter/ unter den dort genannten Nutzungsbedingungen.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
31.01.2018 23:59 Uhr

Ausführungsfrist:
Ausführungsfrist
Der Auftrag soll voraussichtlich im Zeitraum 1. April 2018 bis 31. Oktober 2018
ausgeführt werden. Ein detaillierter Zeitplan ist vom Bewerber vorzuschlagen.
Zu beachten ist die unter 2.b. der Leistungsbeschreibung (Anlage 1) genannte
Präsentation im EFRE-Begleitausschuss voraussichtlich im Herbst 2018.
Zeitspanne vom 01.04.2018 bis 31.10.2018

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot (siehe Vergabeunterlagen

Geforderte Nachweise:
Mit dem Teilnahmeantrag vorzulegende Unterlagen zur Beurteilung der Eignung des Bewerbers
Bedingung an die Auftragsausführung Der Bewerber muss die Gewähr dafür bieten, dass er die Untersuchung objektiv,
neutral und ausschließlich nach sachlichen Kriterien durchführt. Hierzu hat er die
Erklärung "Eigenerklärung des Bieters / Bewerbers zur Unabhängigkeit" abzugeben
(Anlage 4).
Die Erklärung nach § 4 Abs. 1 des rheinland-pfälzischen Landesgesetzes zur
Gewährleistung von Tariftreue und Mindestentgelt bei öffentlichen Auftragsvergaben
(Landestariftreuegesetz - LTTG) (Anlage 8) sowie die Scientology-Schutzerklärung
(Anlage 9) ist bei Angebotsabgabe vorzulegen.
Nachweis über die persönliche Lage
der Wirtschaftsteilnehmer
Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach §§123, 124 GWB
(Anlage 5)
Nachweis über die wirtschaftliche und
finanzielle Leistungsfähigkeit
Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach §§123, 124 GWB
(Anlage 5)
Nachweis über die technische
Leistungsfähigkeit
Der Bewerber hat Erfahrungen mit vergleichbaren Untersuchungen / Evaluierungen
in den letzten drei Jahren unter Angabe von Referenzen nachzuweisen. Erforderlich
sind Erfahrungen bei der Durchführung von Evaluierungen sowie Expertise in den
Bereichen betrieblicher Umweltschutz, Ressourcen- und Energieeffizienz und
einzelbetriebliche, unternehmensbezogene Förderprogramme. Der Auftraggeber
berücksichtigt bei der Eignungsprüfung auch Referenzen, die mehr als drei Jahre
zurückliegen (Anlage 2).
Für die mit den verschiedenen Aufgaben zu betrauenden Fachkräfte sind
aussagekräftige Qualifikationsnachweise vorzulegen. Während der Projektlaufzeit
müssen zu jedem Zeitpunkt mindestens zwei Personen für die Projektausführung
eingesetzt werden (bestehend aus einem Projektleiter und einem Vertreter). Es
sind weitere Personen zu benennen, die im Bedarfsfall das Projektteam ergänzen
können. Sofern die Personen bei Abgabe des Teilnahmeantrags noch nicht
benannt werden können, hat der Bewerber zu versichern, dass er im Falle der
Auftragserteilung auf Personal mit der erforderlichen Qualifikation und Erfahrung
zugreifen kann (Anlage 3).

Sonstiges
Die Auftragsvergabe erfolgt im Wege einer freihändigen Vergabe mit vorgeschaltetem bundesweit veröffentlichtem
Teilnahmewettbewerb.
Bekanntmachungs-ID: CXPDYYAY6FE

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen