DTAD

Vergebener Auftrag - Fähren in Bremen (ID:8750107)

Auftragsdaten
Titel:
Fähren
DTAD-ID:
8750107
Region:
28777 Bremen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
08.10.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Auftragnehmer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Kauf und betriebsfertige Lieferung einer zu bauenden Personen- und Fahrzeugfähre (Wagenfähre als Doppelendfähre) freischwimmend auf der Weser am Lieferort. Kauf und betriebsfertige Lieferung einer zu bauenden Personen- und Fahrzeugfähre (Wagenfähre als Doppelendfähre). Lieferung freischwimmend auf der Weser am Lieferort in Bremen, gebaut unter Aufsicht und Abnahme des Germanischen Lloyd mit Klassezeichen: GL 100 A5 IN (0,6) Z Passenger Vessel/Ferry MC SUK-Zone 2 (Binnen). Hauptabmessungen: Länge über Klappen ca. 56,00 m, Länge über Schiffskörper ca. 40,00 m, Breite auf Spant ca. 13,70 m, Breite über alles ca. 14,00 m, Breite der Fahrbahn ca. 9,00 m, Seitenhöhe bis Hauptdeck ca. 2,50 m, Tiefgang max. 1,70 m, Zuladung (Fahrzeuge und Personen) max. ca. 150,00 to, Tragfähigkeit max. ca. 200,00 to, Gewicht schwerstes Einzelfahrzeug ca. 60,00 to, Achslast max. ca. 18,00 to, Doppelachslast (bei 1,5 m Achsabstand) max. ca. 25,00 to, Personenzahl ca. 249 Pers., gemäß Generalplan 1418/655-001. Das Schiff erhält vier (4) dieselmechanisch angetriebene Ruderpropeller mit Abgasnachbehandlungsanlagen (optional: Platzhalter für mögliche Nachrüstung). Es wird als Binnenschiff mit Schiffsattest der Zentralen Schiffsuntersuchungskommission (ZSUK) zugelassen mit Eintragung in das Binnenschiffsregister.
Kategorien:
Schiffe, Boote, Wasserfahrzeuge
CPV-Codes:
Fähren
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  336221-2013

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Lieferauftrag Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Fähren Bremen-Stedingen GmbH
Rönnebecker Straße 11
Zu Händen von: Herrn Andreas Bettray
28777 Bremen
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 421690369
E-Mail: bettray-fbs@ewetel.net
Fax: +49 4216903688
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.Faehren-Bremen.de
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Sonstige: Gesellschaft des privaten Rechts mit Gemeinaufgaben
I.3) Haupttätigkeit(en)
Sonstige: Fährbetrieb
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags
Kauf und betriebsfertige Lieferung einer zu bauenden Personen- und Fahrzeugfähre (Wagenfähre als Doppelendfähre) freischwimmend auf der Weser am Lieferort.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Kauf Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Bremen. NUTS-Code DE501
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Kauf und betriebsfertige Lieferung einer zu bauenden Personen- und Fahrzeugfähre (Wagenfähre als Doppelendfähre). Lieferung freischwimmend auf der Weser am Lieferort in Bremen, gebaut unter Aufsicht und Abnahme des Germanischen Lloyd mit Klassezeichen: GL 100 A5 IN (0,6) Z Passenger Vessel/Ferry MC SUK-Zone 2 (Binnen). Hauptabmessungen: Länge über Klappen ca. 56,00 m, Länge über Schiffskörper ca. 40,00 m, Breite auf Spant ca. 13,70 m, Breite über alles ca. 14,00 m, Breite der Fahrbahn ca. 9,00 m, Seitenhöhe bis Hauptdeck ca. 2,50 m, Tiefgang max. 1,70 m, Zuladung (Fahrzeuge und Personen) max. ca. 150,00 to, Tragfähigkeit max. ca. 200,00 to, Gewicht schwerstes Einzelfahrzeug ca. 60,00 to, Achslast max. ca. 18,00 to, Doppelachslast (bei 1,5 m Achsabstand) max. ca. 25,00 to, Personenzahl ca. 249 Pers., gemäß Generalplan 1418/655-001. Das Schiff erhält vier (4) dieselmechanisch angetriebene Ruderpropeller mit Abgasnachbehandlungsanlagen (optional: Platzhalter für mögliche Nachrüstung). Es wird als Binnenschiff mit Schiffsattest der Zentralen Schiffsuntersuchungskommission (ZSUK) zugelassen mit Eintragung in das Binnenschiffsregister.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
34512100
II.1.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.2) Endgültiger Gesamtauftragswert
II.2.1) Endgültiger Gesamtauftragswert
Wert: 4 421 692 EUR ohne MwSt
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf 1. Preis (Angebotssumme). Gewichtung 50% 2. Reduzierter Kraftstoffverbrauch (über die Mindestanforderungenaus dem Leistungsverzeichnis, Pos. 9.3.1 hinaus). Gewichtung 20% 3. Qualität: bessere Konservierung der Fähre (über die Mindestanforderungen aus dem Leistungsverzeichnis hinaus) in den Pos. 8.0 bis 8.4.5 des Leistungsverzeichnisses. Gewichtung 20% 4. Kundendienst und technische Hilfe. Gewichtung 10%
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
NB 1/2013
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
Auftragsbekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2013/S 120-205150 vom 22.6.2013
Abschnitt V: Auftragsvergabe
V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
24.9.2013
V.2) Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 5
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der
Zuschlag erteilt wurde SET Schiffbau- und Entwicklungsgesellschaft Tangermünde mbH Carlbau 7b 39590 Tangermünde DEUTSCHLAND E-Mail: mail@set-schiffbau.de Telefon: +49 393229930 Internet-Adresse: www.set-schiffbau.de Fax: +49 393222442
V.4) Angaben zum Auftragswert
Ursprünglich veranschlagter Gesamtauftragswert: Wert: 4 300 000 EUR ohne MwSt Endgültiger Gesamtauftragswert: Wert: 4 421 692 EUR ohne MwSt
V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: ja Wert oder Anteil des Auftrags, der an Dritte vergeben werden soll: unbekannt Kurze Beschreibung des Wertes/Anteils des Auftrags, der an Unterauftragnehmer vergeben werden soll: V.4) Angaben zum Auftragswert: Ursprünglich veranschlagter Gesamtauftragswert: 4 300 000,00 bis 4 800 000,00.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr Ansgaritorstraße 2 28195 Bremen DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de Telefon: +49 4213616704 Fax: +49 4214966704
VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Wird ein Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt, muss dies gegenüber dem Auftraggeber unverzüglich gerügt werden (§ 107 Abs. 3 Nr. 1 GWB). Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund dieser Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 107 Abs. 3 Nr. 2 GWB). Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 107 Abs. 3 Nr. 3 GWB). Ein Vergabenachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit den vorstehenden Rügeobliegenheiten (§ 107 Abs. 3 Nr. 1, 2 und 3 GWB) nicht nachgekommen wurde oder wenn mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB). Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren auf Antrag ein (§ 107 Abs. 1 GWB). Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, dass ein Interesse am Auftrag hat und eine Verletzung in seinen Rechten durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht. Der Antrag ist unzulässig, wenn die oben genannten Rügeobliegenheiten nicht erfüllt sind oder die 15 Tagesfrist nach § 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB (siehe oben) abgelaufen ist. Zuständig ist die Vergabekammer Bremen (siehe Ziffer VI.4.1). Das Vergabenachprüfungsverfahren ist statthaft, solange ein Zuschlag noch nicht erteilt ist. Der Antrag ist schriftlich bei der Vergabekammer Bremen einzureichen und unverzüglich zu begründen. Er soll ein bestimmtes Begehren enthalten. Die Begründung muss die Bezeichnung des Antragsgegners, eine Beschreibung der behaupteten Rechtsverletzung mit Sachverhaltsdarstellung und die Bezeichnung der verfügbaren Beweismittel enthalten sowie darlegen, dass die Rüge gegenüber dem Auftraggeber erfolgt ist. Sie soll, soweit bekannt, die sonstigen Beteiligten benennen. Gegen Entscheidungen der Vergabekammer ist die sofortige Beschwerde zulässig. Sie ist binnen einer Notfrist von 2 Wochen schriftlich bei dem Oberlandesgericht Bremen, Vergabesenat, einzulegen und sogleich mit ihrer Einlegung zu begründen.
VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr Ansgaritorstraße 2 28195 Bremen DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de Telefon: +49 4213616704 Fax: +49 4214966704
VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
27.9.2013
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen