DTAD

Ausschreibung - Fahrbahnerneuerung in Fulda (ID:6192028)

Auftragsdaten
Titel:
Fahrbahnerneuerung
DTAD-ID:
6192028
Region:
36037 Fulda
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
26.05.2011
Frist Vergabeunterlagen:
08.06.2011
Frist Angebotsabgabe:
08.06.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Nachprüfungsstelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
ca. 3.000 m Transp. Schutzeinrichtung aufstellen und vorhalten ca. 50.000 m² Fräsen ca. 19.000 m² Asphalttragschicht ca. 31.000 m² Asphaltbinder ca. 12.400 m² Splittmastixasphalt
Kategorien:
Bitumen, Asphalt, Straßenbauarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a)Vergabestelle

Name und Anschrift: Amt für Straßen- und Verkehrswesen

Schillerstraße 8

36043 Fulda

Telefonnummer: 0661/6005-0

Faxnummer: 0661/6005-105

E-Mail: post.asv-fulda@hsvv.hessen.de

b)Gewähltes Vergabeverfahren

Öffentliche Ausschreibung

c)ggf. Auftragsvergabe auf elektronischem Wege und Verfahren der Ver- und Entschlüsselung:

d)Art des Auftrags, der Gegenstand der Ausschreibung ist

Art: Ausführung von Bauleistungen

e)Ort der Ausführung

36037 Fulda

f)Art und Umfang der Leistung, allgemeine Merkmale der baulichen Anlage

Allgemeine Merkmale der baulichen Anlage verschiedene Bundesstraßen, Deckenerneuerung Bund 2011

Art der Leistung B 27 ; Fahrbahnerneuerung Rückers BA I und BA II

Umfang der Leistung

ca. 3.000 m Transp. Schutzeinrichtung aufstellen und vorhalten

ca. 50.000 m² Fräsen

ca. 19.000 m² Asphalttragschicht

ca. 31.000 m² Asphaltbinder

ca. 12.400 m² Splittmastixasphalt

ca. 19.200 m² Splittmastixasphalt LA

ca. 13.000 m Endmarkierung

g)Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrages, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden

Erbringung: Nein

h)Aufteilung in Lose

Vergabe nach Losen Nein

i)Ausführungsfrist

Beginn 18.07.2011

Ende 30.09.2011

j)gegebenenfalls Angaben nach § 8 Abs. 2 Nr. 3 VOB/A zur Zulässigkeit von Nebenangeboten

Nebenangebote sind zugelassen

k)Name und Anschrift, Telefon- und Faxnummer, Email-Adresse der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen und zusätzliche Unterlagen angefordert und eingesehen werden können

bis 08.06.2011

Name und Anschrift zur Anforderung und Einsichtnahme Amt für Straßen- und Verkehrswesen

Schillerstraße 8

36043 Fulda - Auskünfte unter Tel. 0661/6005-0

Auf dieser Vergabeplattform können die Verdingungunterlagen in digitaler Form heruntergeladen werden.

l)Gegebenenfalls Höhe und Bedingungen für die Zahlung des Betrags, der für die Unterlagen zu entrichten ist

Das Entgeld wird nicht erstattet. Die Vergabeunterlagen werden erst nach Eingang des Nachweises der Einzahlung versandt.

Höhe des Entgelts: 35,00 Euro

Zahlung: per Banküberweisung

Empfänger: Hessisches Competence Center Wiesbaden

Kontonummer: 1000512

BLZ, Geldinstitut: 500 500 00, Landesbank Hessen Thüringen

Verwendungszweck: Fordert der Bieter die Vergabeunterlagen mehrfach an (digital und/oder in Papierfor

m)gelten die Unterlagen zu dem Zeitpunkt als angefordert, zu dem der Bieter die Unterlagen erstmals heruntergeladen bzw. in Papierform angefordert hat.

n)Frist für den Eingang der Angebote

Ende der Angebotsfrist (Datum, Uhrzeit): 08.06.2011 10:00

o)Anschrift, an die die Angebote zu richten sind

siehe unter a)

p)Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen

Deutsch

q)Angebotseröffnung

Datum 08.06.2011

Uhrzeit 10:00

Ort Amt für Straßen- und Verkehrswesen

Schillerstraße 8

36043 Fulda

Zimmer

Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen Bieter und deren bevollmächtigte Vertreter

r)Gegebenenfalls geforderte Sicherheiten

Sicherheit für Vertragserfüllung in Höhe von 5 v. H. der Auftragssumme; Sicherheit für Mängelansprüche in Höhe von 3 v H. der Abrechnungssumme

s)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind

Abschlagszahlungen und Schlusszahlung nach VOB/B und ZVB/E-StB

t)Gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft nach der Auftragsvergabe haben muss

Gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaften mit bevollmächtigtem Vertreter

u)Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters

Der Bieter hat zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit auf Verlangen Angaben gemäß § 6 Abs. 3 VOB/A zu machen.

v)Zuschlagsfrist

am 08.07.2011

w)Sonstige Angaben

Nachprüfung behaupteter Verstöße:

Allg. Fach-/Rechtsaufsicht (§ 21 VOB/A): Hessisches Landesamt für Straßen- und Verkehrswesen

Wilhelmstraße 10

65185 Wiesbaden

06151/12-5816

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen