DTAD

Ausschreibung - Fahrzeuge für Abfall in Trier (ID:3599475)

Auftragsdaten
Titel:
Fahrzeuge für Abfall
DTAD-ID:
3599475
Region:
54290 Trier
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
07.03.2009
Frist Angebotsabgabe:
14.04.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Lieferung von Lkw-Fahrgestellen und Abfallsammelaufbauten als Teile von Abfallsammelfahrzeugen nach DIN EN 1501-1 (Hecklader) sowie Inzahlungnahme von gebrauchten Abfallsammelfahrzeugen.
Kategorien:
Müllfahrzeuge
CPV-Codes:
Fahrzeuge für Abfall
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  66910-2009

BEKANNTMACHUNG Lieferauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Zweckverband Abfallwirtschaft im Raum Trier, L?wenbr?ckener Straße 13/14, z. Hd. von Bernard Schlösser, D-54290 Trier. Tel. +49 6519491-200. E-Mail: b.schloesser@art-trier.de. Fax +49 6519491-239. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.art-trier.de. Weitere Auskünfte erteilen: Zweckverband Abfallwirtschaft im Raum Trier, L?wenbr?ckener Straße 13/14, z. Hd. von Herrn Klaus Lafos, D-54290 Trier. Tel. +49 6519491-220. E-Mail: k.lafos@art-trier.de. Fax +49 6519491-239. URL: www.art-trier.de. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Zweckverband Abfallwirtschaft im Raum Trier, L?wenbr?ckener Straße 13/14, z. Hd. von Frau Dunja Drosse, D-54290 Trier. Tel. +49 6519491-212. E-Mail: d.drosse@art-trier.de. Fax +49 6519491-239. URL: www.art-trier.de. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Zweckverband Abfallwirtschaft im Raum Trier, L?wenbr?ckener Straße 13/14, z. Hd. von Frau Dunja Drosse, D-54290 Trier. Tel. +49 6519491-212. E-Mail: d.drosse@art-trier.de. Fax +49 6519491-239. URL: www.art-trier.de.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine öffentliche Verwaltung. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Beschaffung von Abfallsammelfahrzeugen nach DIN EN 1501-1.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Lieferung. Kauf. Hauptlieferort: L?wenbr?ckener Straße 13/14, 54290 Trier, DEUTSCHLAND.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Lieferung von Lkw-Fahrgestellen und Abfallsammelaufbauten als Teile von Abfallsammelfahrzeugen nach DIN EN 1501-1 (Hecklader) sowie Inzahlungnahme von gebrauchten Abfallsammelfahrzeugen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
34144510.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Ja. Sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden: für ein oder mehrere Lose.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Lieferung von 5 Stück Lkw-Fahrgestellen und 5 Stück Abfallsammelaufbauten, die als Abfallsammelfahrzeug nach DIN EN 1501-1 zu komplettieren sind sowie Inzahlungnahme von 6 Stück gebrauchten Abfallsammelfahrzeugen.
II.2.2) Optionen:
Nein. ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-NR. 001 BEZEICHNUNG: Beschaffung von Abfallsammelfahrzeugen 1) KURZE BESCHREIBUNG: Lieferung von Lkw-Fahrgestellen als Systemteile von Abfallsammelfahrzeugen nach DIN EN 1501-1 (Hecklader) sowie Inzahlungnahme von gebrauchten Abfallsammelfahrzeugen. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 34144510. 3) MENGE ODER UMFANG: Lieferung von 3 Stück Dreiachs-Fahrgestellen mit Nachlauflenkachsen und einem zulässigen Gesamtgewicht von 26 000 kg und Lieferung von 2 Stück Vierachs-Fahrgestellen (3 Achsen müssen Lenkachsen sein) und einem zulässigen Gesamtgewicht von 32 000 kg sowie Inzahlungnahme von 6 Stück gebrauchten Abfallsammelfahrzeugen. 5) WEITERE ANGABEN ZU DEN LOSEN: Zuschlagskriterien: Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf: 1. Nutzlast (30 %); 2. Angebotspreis (27 %); 3. Wendigkeit (23 %); 4. Instandhaltung (10 %); 5. Verbrauch (7 %); 6. Leistungsmerkmale über Soll (3 %); LOS-NR. 002 BEZEICHNUNG: Beschaffung von Abfallsammelfahrzeugen 1) KURZE BESCHREIBUNG: Lieferung von Abfallsammelaufbauten als Systemteile von Abfallsammelfahrzeugen nach DIN EN 1501-1 (Hecklader). 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 34144510. 3) MENGE ODER UMFANG: Lieferung von 2 Stück Abfallsammelaufbauten für Hausabfall, die auf Dreiachs-Fahrgestelle aufgebaut werden und an die GTK-Sch?ttungen angebaut werden, Lieferung von 2 Stück Abfallsammelaufbauten für Hausabfall, die auf Vierachs-Fahrgestelle aufgebaut werden und an die GTK-Sch?ttungen angebaut werden und Lieferung von 1 Stück Abfallsammelaufbau für Sperrabfall, der auf ein Dreiachs-Fahrgestell aufgebaut wird. 5) WEITERE ANGABEN ZU DEN LOSEN: Zuschlagskriterien: Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf: 1. Nutzlast (35 %); 2. Leistungsdaten (20 %); 3. Angebotspreis (15 %); Instandhaltung (15 %). Verarbeitung und Qualität (15 %). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
5 % der jeweiligen Auftragssumme als selbstschuldnerische Bankbürgschaft, die mit der Annahme des Auftrags zu übergeben ist. Bei der Bewerbung ist lediglich eine Bescheinigung einer Bank beizufügen, dass im Falle einer Beauftragung eine Bürgschaft gegeben wird.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1. Erklärung über die Unternehmensstruktur des Bieters (mit etwaigen Muttergesellschaften, Niederlassungen, Filialen usw.); 2. Aktueller Auszug aus dem Handelsregister; 3. Aktueller Auszug auf dem Gewerbezentralregister; 4. Aktuelles Führungszeugnis der vertretungsberechtigten Person(en) des Bieters; 5. Nachweise, dass Steuern und Abgaben ordnungsgemäß abgeführt wurden; 6. Referenzliste über Lieferaufträge der letzten 3 Gesch?ftsjahre.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Erklärung über den Gesamtumsatz des Bieters und seinen Umsatz bezüglich der ausgeschriebenen Leistung in den letzten 3 Gesch?ftsjahren.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1. Die Bewerber haben für alle Systemteil-Kombinationen (Fahrgestell/Abfallsammelaufbau), die aus ihrer Sicht geeignet sind, Datenblätter und Achslast-Berechnungen zu erstellen, deren Form und Inhalt dem auf der Seite 40 der DIN EN 1501-1:1998 + A1:2004 (D) abgebildeten Datenblatt und der auf der Seite 41 der DIN EN 1501-1:1998 + A1:2004 (D) abgebildeten Achslast-Berechnung entsprechen muss. Hierbei hat der Aufbau-Hersteller die Pflicht, die Schüttung - soweit angebaut - in seine Berechnung einzubeziehen. Die im Datenblatt ausgewiesene mögliche Abweichung für alle Gewichte wird auf +/- 5 % festgelegt. 2. Die Bewerber haben nachzuweisen, dass sie die Systemteile (Fahrgestelle und Abfallsammelaufbauten) in der geforderten Form bereits gebaut haben; die Stückzahlen bezogen auf die verschiedenen Systemteil-Kombinationen sind für die Kalenderjahre 2006, 2007 und 2008 zu benennen. 3. Die Bewerber ermöglichen dem Auftraggeber die Verifizierung und Prüfung der Systemteile innerhalb von 7 Kalendertagen nach Ende der Bewerbungsfrist. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Nichtoffenes Verfahren.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Mindestzahl: 5. Höchstzahl: 7 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Um die Wirtschaftlichkeit von Abfallsammelfahrzeugen beurteilen zu können, sind Datenblätter entsprechend dem Anhang B der DIN EN 1501-1:1998 + A1:2004 (D) vorzulegen. Dies macht erforderlich, dass die Bewerber das von ihnen angebotene Produkt mit aus ihrer Sicht geeigneten Systemteilen (Fahrgestell und Abfallsammelaufbauten) kombinieren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. entsprechend Anhang B. Gewichtung: 100.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: 20 EUR. Zahlungsbedingungen und -weise: Verrechnungsscheck oder per Banküberweisung. Das Entgelt für die Ausschreibungsunterlagen ist erst dann zu zahlen, wenn die ermittelten Firmen zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert werden. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 14.4.2009 - 14:00. IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 18.5.2009.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
In der Bewerbung ist eindeutig darzustellen, für welche(s) Los(e) sich beworben wird. Zudem muss in der Bewerbung der ausdrückliche Adressat geannt sein; es wird nur ein Adressat je Bieter akzeptiert.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Stiftsstraße 9, D-55116 Mainz. E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de. Tel. +49 613116-2234. URL: www.mwvlw.rlp.de. Fax +49 613116-2113.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
6.3.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen