DTAD

Ausschreibung - Fahrzeuge mit Drehleiter in Wiesbaden (ID:3421173)

Auftragsdaten
Titel:
Fahrzeuge mit Drehleiter
DTAD-ID:
3421173
Region:
65195 Wiesbaden
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
08.01.2009
Frist Vergabeunterlagen:
09.02.2009
Frist Angebotsabgabe:
23.02.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
EU 37-001/09 Feuerwehrdrehleiter mit Rettungskorb (Automatik-Drehleiter). DLA (K) 23/12 nach DIN EN 14043.
Kategorien:
Vorgefertigte Erzeugnisse, Materialien, Feuerwehrfahrzeuge, LKW, Kraftfahrzeuge für den Gütertransport
CPV-Codes:
Drehleitern , Fahrgestelle mit Führerhaus , Fahrzeuge mit Drehleiter
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  4776-2009

BEKANNTMACHUNG Lieferauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Landeshauptstadt Wiesbaden Der Magistrat Feuerwehr, Kurt-Schumacher-Ring 16, z. Hd. von Herrn Zimmermann, D-65195 Wiesbaden. Tel. +49 611499442. E-Mail: 37-Beschaffung@Wiesbaden.de. Fax +49 611499467. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Landeshauptstdat Wiesbaden Zentrale Verdingungsstelle, Gustav-Stresemann-Ring 15, z. Hd. von Zimmer A 071, D-65189 Wiesbaden.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine Öffentliche Verwaltung. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
EU 37-001/09 Feuerwehrdrehleiter mit Rettungskorb (Automatik-Drehleiter).
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Lieferung. Kauf. Hauptlieferort: Kurt-Schumacher-Ring 16, 65195 Wiesbaden. NUTS-Code: DE714.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
EU 37-001/09 Feuerwehrdrehleiter mit Rettungskorb (Automatik-Drehleiter). DLA (K) 23/12 nach DIN EN 14043.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
34144211.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Ja. Sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden: für ein oder mehrere Lose.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.2) Optionen:
Nein. ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-NR. 1 BEZEICHNUNG: 37-001/09 Fahrgestell mit Führerhaus 1) KURZE BESCHREIBUNG: Fahrgestell mit zul. Ges.gew. 1 .000 kg. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 34139100. 3) MENGE ODER UMFANG: 1 Stück. 5) WEITERE ANGABEN ZU DEN LOSEN: Zuschlagskriterien für die Auftragsvergabe: 1. Erfüllungsgrad des Leistungsverzeichnisses mit Eventualpositionen (ggfs. Serie von Eventualpositionen) 30 %. 2. Verarbeitungsqualit?t und Hochwertigkeit der verwendeten Materialien 20 % 3. Techn. Zusatzaufwand zur Herstellung der Kompatibilität (Schnittstellenkl?rung) 15 % 4. Bedienerfreundlichkeit / Logik und ergonomische Anordnung der Schalter und Bedienelemente 10 %. 5. Entfernung zum nächsten Servicebetrieb / Werksniederlassung 10 % 6. Preis 10 % 7. Lieferfrist: max. 6 Monate nach Auftragserteilung 5 %. LOS-NR. 2 BEZEICHNUNG: 37 -001/09 Drehleiteraufbau 1) KURZE BESCHREIBUNG: Drehleiteraufbau DLA(K) 23-12 nach DIN EN 14043. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 44481000. 3) MENGE ODER UMFANG: 1 Stück. 5) WEITERE ANGABEN ZU DEN LOSEN: Zuschlagskriterien für die Auftragsvergabe: 1. Erfüllungsgrad des Leistungsverzeichnisses mit Eventualpositionen (ggfs. Serie von Eventualpositionen) 30 %. 2. Techn. Zusatzaufwand zur Herstellung der Kompatibilität (Schnittstellenkl?rung) 10 % 3. Verarbeitungsqualit?t und Hochwertigkeit der verwendeten Materialien 10 % 4. Konstruktion des Auslegers (Verwindungssteifigkeit und Stabilität des Leitersatzes, Durchstiegsma?e) 10 %. 5. Bedienerfreundlichkeit / Logik der Bedienelemente (Drehleitersteuerung, Abstützung) 10 % 6. Bedienerfreundlichkeit / Montage der Anbauteile (Korbwenderohr, Krankentragenlagerung, Lagerung ?berdruckl?fter im Korb) 10 %. 7. Gr??e und Konstruktion des Rettungskorbes 10 % 8. Preis 5 % 9. Lieferfrist: max. 8 Monate nach Anlieferung des Fahrgestelles 5 %. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Zahlungen gem VOL/B und ABL der Landeshauptstadt Wiesbaden.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 7 Nr. 4 VOL/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 7 Nr. 4 VOL/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig. - Erklärung bzgl Zuverlässigkeit, - Nachweis der Leistungsfähigkeit, - Für Aufbauhersteller (Los 2): Referenzliste mit folgenden Forderungen: Nachweis der Auslieferung von mind. 2 und max. 5 DLA(K) 23/12 nach DIN EN 14043 in den vergangenen fünf Jahren in Deutschland, - Für Fahrgestellhersteller (Los 1): Referenzliste mit folgenden Forderungen: Nachweis der Auslieferung von gefertigten DLA(K) 23/12 - durch Nachweis. Es sind die vom Auftraggeber zur Verfügung gestellten Formulare zu verwenden. Diese werden ihnen nach Aufforderung zugesendet.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 7 Nr. 4 VOL/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Für Fahrgestellhersteller (Los 1): - Eignung von aktuellen Fahrgestellen für den Aufbau einer DLA(K) 23/12 - durch Erklärung, - Servicebetrieb in örtlicher Nähe - durch Erklärung. Für Aufbauhersteller (Los 2): - Fertigung und Reparatur von vollautomatischen, hydraulischen Drehleitern nach DIN EN 14043, d.h. die Einsteuerung aller Leiterbewegungen (aufrichten/ablegen, drehen, aus-/einfahren) muss gleichzeitig ohne nennenswerte Einschränkungen der Bewegungsgeschwindigkeiten möglich sein, - Kompatibilität des Drehleiteraufbaues mit dafür geeigneten Fahrgestellen durch Erklärung/Benennung der Fahrgestellhersteller; (entfällt für Fahrgestellhersteller), - Sicherstellung der Gestellung einer gleichwertigen Ersatzdrehleiter bei Ausfall des Fahrzeuges ? durch Erklärung; (entfällt für Fahrgestellhersteller). Für Los 1 und Los 2. - Bereitstellung einer deutschsprachigen Service-Hotline zur Abklärung techn. Probleme rund um die Uhr, auch an Sonn- und Feiertagen. Nachweis durch Angabe der Telefonnummer, - Uneingeschr?nkte Ersatzteilverf?gung innerhalb von 24 Stunden, durch Erklärung, - Bei unerwartet auftretenden Reparaturen muss innerhalb von max. 24 Stunden ein kompetenter deutsch sprechender Außendienstmitarbeiter vor Ort (d.h. Kfz-Werkstatt der Feuerwehr) persönlich zur Verfügung stehen, durch Erklärung. Es sind auschlie?lich die vom Auftraggeber zur Verfügung gestellten Formulare zu verwenden. Diese werden ihnen nach Aufforderung, siehe Nr. I.1 zugesandt.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren. Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Mindestzahl: 2. Höchstzahl: 4.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
EU 37-001/09 Feuerwedrehleiter.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 9.2.2009 - 12:00. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 23.2.2009 - 12:00. IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 9.3.2009.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Erfüllungsort ist ausschließlich Wiesbaden, Hessen. Es sollen pro Los jeweils max. 2 Anbieter zur Angebostabgabe aufgefordert werden. Nachr. HAD-Ref. : 2131/196. Nachr. V-Nr/AKZ : EU 37-001/09 Feuerwedrehleiter.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dienstgebäude:Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten:Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt. Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten); +49 6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr).
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
6.1.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen