DTAD

Ausschreibung - Fensterreinigung in Osnabrück (ID:10395528)

Übersicht
DTAD-ID:
10395528
Region:
49076 Osnabrück
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste
CPV-Codes:
Fensterreinigung , Gebäudereinigung
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Sanierung Stadthaus 1 in Osnabrück – Bauendreinigung. Gegenstand dieser Ausschreibung sind Bauendreinungsarbeiten. Die Leistung umfasst die Endreinigung der Holzfenster mit...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
31.01.2015
Frist Vergabeunterlagen:
20.02.2015
Frist Angebotsabgabe:
20.02.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Stadt Osnabrück, Fachdienst Öffentliche Aufträge
Bierstraße 2
49074 Osnabrück
Kontaktstelle: Stadt Osnabrück, Fachdienst Öffentliche Aufträge, Bierstraße 2, 2. OG, Zimmer 2
Herrn Schramm/Frau Cramer
Telefon: +49 5413232592
Fax: +49 5413234326
E-Mail: oeffentlicheauftraege@osnabrueck.de
http://www.osnabrueck.de

 
Weitere Auskünfte erteilen:
Stadt Osnabrück, Eigenbetrieb Immobilien- und Gebäudemanagement, Fachdienst Hochbauten
Bierstraße 33-36
49074 Osnabrück
Frau Hörhammer-Kutz
Telefon: +49 5413234463
Fax: +49 541323154463
E-Mail: hoerhammer-kutz@osnabrueck.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Sanierung Stadthaus 1 in Osnabrück – Bauendreinigung.
Gegenstand dieser Ausschreibung sind Bauendreinungsarbeiten.
Die Leistung umfasst die Endreinigung der Holzfenster mit aufgesetzten Sprossen/Türen/Fensterbänke innen wie außen. Erstreinigung des textilen und keramischen Bodenbelags sowie Wandfliesen/Sanitärgegenstände und Treppengeländer.
— Erstreinigung Holzfenster mit aufgesetzten Sprossen ca. 2 600 m²,
— Innenfensterbänke/Außenfensterbänke aus Kupfer/Brüstungskanal jeweils ca. 600 m,
— Erstreinigung Türen ca. 270 Stck.,
— Erstreinigung textiler Bodenbelag 3 900 m2 und Wiederholung,
— Erstreinigung keramischer Bodenbelag 2 100 m² und Wiederholung,
— Erstreinigung Wandfliesen ca. 400 m²,
— Erstreinigung Treppenhäuser, Treppenstufen aus Terrazzo ca. 500 m²,
— Erstreinigung Sanitärgegenstände ca. 100 Stck.,
— Erstreinigung allgemeine Einbauten (Heizung/Elektro) 6 300 m²,
— Schlussreinigung sämtlicher Räume/Flächen der zuvor beschriebenen Erstreinigung ca. 6 300 m².

CPV-Codes: 90911300, 90911200

Erfüllungsort:
Natruper-Tor-Wall 2, 49076 Osnabrück.
Nuts-Code: DE944

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag

Org. Dok.-Nr:
34834-2015

Vergabeunterlagen:
Preis: 15 EUR
Die Angebotsunterlagen sind kostenpflichtig und im Submissionsraum des Fachdienstes Öffentliche Aufträge, 2.OG, Zimmer 2, Bierstr. 2, 49074 Osnabrück, von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr, montags-freitags, erhältlich.
Die Zahlung erfolgt mit Verrechnungsscheck oder Barzahlung bei Abholung. Anforderungen sind per Post möglich, die Versendung erfolgt ausschließlich, wenn der Nachweis über die Einzahlung vorliegt.
Keine Erstattung der Gebühr.
Als Mindestlohntarifvertrag i. S. d. AEntG wird der Tarifvertrag der Gebäudereinigung (BAnz AT 19.12.2014 V2) vorgegeben.
Die entsprechende d83-GAEB-Datei, Ausgabe GAEB 90, kann mittels Download von folgendem Server geladen werden: Stadt Osnabrück-Ausschreibungen unter http://www.osnabrueck.de/5291.asp – dort unter der o. a. Maßnahmenbezeichnung.
Bieter haben die Vergabeunterlagen unverzüglich auf Vollständigkeit der Unterlagen sowie auf Unklarheiten zu überprüfen. Enthalten die Vergabeunterlagen nach Auffassung des Bieters Unklarheiten, so hat der Bieter unverzüglich und noch vor Abgabe des Angebotes die Vergabestelle schriftlich darauf hinzuweisen.
Die Bieter werden aufgefordert, im Interesse einer schnellen Beseitigung von Unklarheiten, frühzeitig und vorab Ihre Fragen per E-Mail oder per Fax zu übermitteln. Fragen sind spätestens 10 Tage vor Ablauf der Angebotsfrist zu stellen.
Fragen zum Verfahren, die der Vergabestelle nicht bis 10 Tage vor Ablauf der Frist zur Abgabe der Angebote vorliegen, werden nur berücksichtigt, wenn dadurch eine Aufhebung des Verfahrens verhindert werden kann.
Auskünfte im Vergabeverfahren werden ausschließlich – im gesetzlich zulässigen Rahmen – schriftlich oder per E-Mail erteilt. Telefonische Auskünfte werden nicht erteilt.

Termine & Fristen
Unterlagen:
20.02.2015 - 10:20 Uhr

Angebotsfrist:
20.02.2015 - 10:20 Uhr

Ausführungsfrist:
16.03.2015 - 31.07.2015

Bindefrist:
27.03.2015

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
20.02.2015 - 10:20

Ort
Stadt Osnabrück, Fachdienst Öffentliche Aufträge, 2. OG, Zimmer 2, Bierstr. 2, 49074 Osnabrück, Deutschland.

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen
Bieter und ihre Bevollmächtigten.

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Siehe Vergabeunterlagen.

Zahlung:
VOB/A; VOB/B; GWB, vierter Teil; Niedersächsisches Tariftreue- und Vergabegesetz.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung) nachzuweisen.
Von nicht präqualifizierten Bietern sind mit dem Angebot die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen abzugeben. Bei unvollständiger Abgabe der eingereichten Bescheinigungen werden diese von Bietern in der engeren Wahl unter Fristsetzung von 6 Kalendertagen gem. § 16 EG VOB/A nachgefordert, bei nicht fristgerechter oder vollständiger Einreichung wird das Angebot vom Vergabeverfahren ausgeschlossen.
Die Bescheinigungen umfassen folgende Punkte:
— Umsatz der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre (Aufteilung pro Jahr), soweit die Leistungen mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind,
— Bestätigung eines Wirtschaftsprüfers/Steuerberaters oder testierte Jahresabschlüsse der letzten 3 abgeschlossenem Geschäftsjahre,
— Angabe von 3 Referenzen innerhalb der letzten 3 Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenen Leistung vergleichbar sind unter Benennung folgender Mindestangaben:
Ansprechpartner; Art der ausgeführten Leistung; Auftragssumme; Ausführungszeitraum; Benennung des Leistungsumfanges einschl. Angabe der Mengen; Zahl der hierfür durchschnittlich eingesetzten Mitarbeiter, stichwortartige Beschreibung der besonderen technischen und gerätespezifischen Anforderungen, Angabe zur Art der Baumaßnahme (Neubau, Umbau, …), Angabe zur vertraglichen Bindung (HU, NU, ARGEPartner), ggf. Angabe der Gewerke, die mit eigenem Leistungspersonal koordiniert wurden; Bestätigung des AG über vertragsgemäße Ausführung der Leistung.
— Angabe der in den letzten 3 Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich Beschäftigten nach Lohngruppen mit extra ausgewiesenem Leitungspersonal,
— Vorlage der Gewerbeanmeldung, des Handelsregisterauszuges, der Eintragung in Handwerkerrolle oder beider Industrie- und Handwerkskammer,
— Unbedenklichkeitsbescheinigung des zuständigen Sozialversicherungsträgers (Krankenkasse),
— Unbedenklichkeitsbescheinigung der tariflichen Sozialkasse,
— Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes,
— Freistellungsbescheinigung nach § 48b EStG,
— Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft.
Zusätzlich zu den vorgenannten Punkten ist auf besonderes Verlangen der Vergabestelle ein gültiger Nachweis einer bestehenden Betriebshaftpflichtversicherung innerhalb von 6 Kalendertagen vorzulegen.
Alle Bescheinigungen dürfen nicht älter als 12 Monate sein.
Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifizierungsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen.
Das Formblatt 124 ist den Vergabeunterlagen beigefügt.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Siehe III.2.1)

Technische Leistungsfähigkeit
Siehe III.2.1)

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
07.11.2013
Verfahren zur Vor-Information
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen