DTAD

Ausschreibung - Fernmeldedienste in Mainz (ID:4196397)

Auftragsdaten
Titel:
Fernmeldedienste
DTAD-ID:
4196397
Region:
55116 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
07.08.2009
Frist Angebotsabgabe:
18.08.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Rahmenvertrag über die Bereitstellung von Telekommunikations-Festnetzanschl?ssen für die Landeshauptstadt Mainz an ca. 150 Standorten. Je Standort können die zu erbringenden Leistungen Analoganschl?sse und ISDN-Mehrger?te bzw. TK-Anlagenanschl?sse (So und S2M), teilweise mit Internetzugängen in DSL-Technik, umfassen. Analoganschl?sse sollen möglichst ohne aktiven Komponenten (a/b-Adapter) bereitgestellt werden, da diese meist für Notfallsituationen bereitgehalten werden. Der neue Vertragsparter soll die oben genannten Anschlüsse in Form von Flatrates (Festpreis, abhängig von der Anschlussart) anbieten. Die Flatrate-Preise sollen für einen Zeitraum von 12 Monaten gültig sein und alle Gespräche (Festnetz/Mobilfunk im In- und Ausland), außer Telefonate zu Mehwertdiensten, beinhalten. Die Rahmenvertragslaufzeit soll 24 Monate betragen und eine Verl?ngerungsoption beinhalten. Einzelne Anschlüsse können mit einer Frist von 14 Tagen oder weniger gekündigt werden. Folgende Service-Level (für alle Anschlussarten) werden gefordert: Service-Bereitschaft und Annahme der Störung: 7 x 24 Stunden. Entst?rfrist: 8 Stunden oder weniger, ab Störungsmeldung. Reaktionszeit: 2 Stunden oder weniger kostenlose Rufnummer für St?rungsmeldungen.
Kategorien:
Telekommunikationsdienste
CPV-Codes:
Fernmeldedienste
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  220001-2009

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Stadtverwaltung Mainz, Am Rathaus 1, z. Hd. von Herrn Schlesinger, D-55116 Mainz. Tel. +49 613112-2265. E-Mail: christian.schlesinger@stadt.mainz.de. Fax +49 6131122071. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.mainz.de. Weitere Auskünfte erteilen: Stadtverwaltung Mainz, 10 - Amt für Steuerung und Personal, Am Rathaus 1, z. Hd. von Herrn Kramm, D-55116 Mainz. Tel. +49 613112-4417. E-Mail: norman.kramm@stadt.mainz.de. Fax +49 6131123361. URL: www.mainz.de. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine Öffentliche Verwaltung. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Bereitstellung der Telekommunikations-Festnetzanschl?sse für die Landeshauptstadt Mainz.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 05. Hauptort der Dienstleistung: Ca. 150 Standorte der Landeshauptstadt Mainz (Verwaltungsgebäude, Schulen, Kitas, Notruftelefone, Heizungssteuerung, usw.) im Stadtgebiet Mainz. NUTS-Code: DEB35.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Rahmenvertrag über die Bereitstellung von Telekommunikations-Festnetzanschl?ssen für die Landeshauptstadt Mainz an ca. 150 Standorten. Je Standort können die zu erbringenden Leistungen Analoganschl?sse und ISDN-Mehrger?te bzw. TK-Anlagenanschl?sse (So und S2M), teilweise mit Internetzugängen in DSL-Technik, umfassen. Analoganschl?sse sollen möglichst ohne aktiven Komponenten (a/b-Adapter) bereitgestellt werden, da diese meist für Notfallsituationen bereitgehalten werden. Der neue Vertragsparter soll die oben genannten Anschlüsse in Form von Flatrates (Festpreis, abhängig von der Anschlussart) anbieten. Die Flatrate-Preise sollen für einen Zeitraum von 12 Monaten gültig sein und alle Gespräche (Festnetz/Mobilfunk im In- und Ausland), außer Telefonate zu Mehwertdiensten, beinhalten. Die Rahmenvertragslaufzeit soll 24 Monate betragen und eine Verl?ngerungsoption beinhalten. Einzelne Anschlüsse können mit einer Frist von 14 Tagen oder weniger gekündigt werden. Folgende Service-Level (für alle Anschlussarten) werden gefordert: Service-Bereitschaft und Annahme der Störung: 7 x 24 Stunden. Entst?rfrist: 8 Stunden oder weniger, ab Störungsmeldung. Reaktionszeit: 2 Stunden oder weniger kostenlose Rufnummer für St?rungsmeldungen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
64200000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Anschlussmenge: ca. 10 S2M-Anschlüsse, ca. 170 So-Anschlüsse und ca. 590 Analoganschl?sse.
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Vertragsverl?ngerungsoption um 2 Jahre jeweils für 12 Monate (2+1+1).
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.10.2009. Ende: 30.9.2011. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Keine.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
VOL/B in Verbindung mit den Zus?tzlichen Vertragsbedinungen der Stadt Mainz.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigten Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Ihrem formlosen Teilnahmeantrag ist eine kurze Ausarbeitung zu dem unter
Abschnitt II genannten Thema beizufügen sowie Ihre Eigenversicherung, dass für Sie die in ? 7 Nr. 5 VOL/A aufgeführten Tatbestände nicht zutreffen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Ihrem formlosen Teilnahmeantrag ist eine kurze Ausarbeitung zu dem unter
Abschnitt II genannten Thema beizufügen sowie Ihre Eigenversicherung, dass für Sie die in ? 7 Nr. 5 VOL/A aufgeführten Tatbestände nicht zutreffen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Ihrem formlosen Teilnahmeantrag ist eine kurze Ausarbeitung zu dem unter
Abschnitt II genannten Thema beizufügen sowie Ihre Eigenversicherung, dass für Sie die in ? 7 Nr. 5 VOL/A aufgeführten Tatbestände nicht zutreffen.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Beschleunigtes Verhandlungsverfahren. Gründe für die Wahl des beschleunigten Verfahrens: Mitteilung der EU-Kommission vom 19.12.2008 Nr. IP/08/2040.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Mindestzahl: 1. Höchstzahl: 5.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
20 92 10 - 10.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 18.8.2009. IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 24.8.2009.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Im vorliegenden Fall soll ein beschleinigtes Verhandlungsverfahren mit vorangegangenen Teilnahmewettbewerb durchgeführt werden, da eine erschöpfende Leistungsbeschreibung aufgrund von fehlenden Angaben und Informationen nicht möglich ist.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer Rheinland Pfalz, Stiftstraße 9, D-55116 Mainz. Tel. +49 6131162234. Fax +49 6131162113.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Vergabeprüfstelle Rheinland Pfalz, Willy-Brandt-Platz 3, D-54290 Trier. Tel. +49 6519494512. Fax +49 6519494179.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
5.8.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen