DTAD

Vergebener Auftrag - Fernsprech-Nebenstellenanlage in Kassel (ID:2529071)

Auftragsdaten
Titel:
Fernsprech-Nebenstellenanlage
DTAD-ID:
2529071
Region:
34125 Kassel
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
26.03.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftragnehmer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens: Lieferung und Inbetriebnahme eines Telekommunikationssystems inklusive Patiententelefonie und ?Radio/Fernsehen des "Klinikum Kassel GmbH ein Unternehmen der Gesundheit Nordhessen Holding AG" und Abschluss eines Serviceunterstützungsvertrages. Bestandteile der anzubietenden Lösung sind: ? Lieferung, Installation, Inbetriebnahme und Serviceunterstützungsvertrag eines Telekommunikationssystems mit ca. 6 000 Nebenstellen, davon ca. 2 000 a/b Endgeräte, ca. 1 000 IP Endgeräte, ca. 3 000 digitale Systemendgeräte als verteilte Lösung mit einem in verschiedenen Räumen getrennt aufstellbarem Communications-Serverpaar in 19"-Technik. Der Standort "Mönchebergstraße" ist zusätzlich mit einem integrierten DECT-System auszustatten. Eine Personensuchanlage ist ebenfalls Bestandteil des Projektes. Weiterhin ist Gegenstand der Ausschreibung die Patientenversorgung mit Telefon/Radio/TV und das zugehörige Zugangs-/Abrechnungssystem. ? Zentrale Gesprächserfassung, ? ACD-System u.a. mit VPL-Funktion für 20 Agenten, ? UMS-System, ? CTI-System, ? Vernetzung der Standorte, ? Lieferung und Einbindung eines Alarmierungsservers, ? Serviceunterstützung des Systems über einen Serviceunterstützungsvertrag.
Kategorien:
Rundfunk-, Fernsehgeräte, Ton-, Bildaufnahme-, -wiedergabegeräte, Kommunikationsanlagen, Telefon, Fax
CPV-Codes:
Fernseh- und audiovisuelle Geräte , Fernsprech-Nebenstellenanlage , Rundfunkempfangsgeräte , Telefonapparate
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  79496-2008

BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE Lieferauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Klinikum Kassel, ein Unternehmen der Nordhessen Holding AG, Mönchebergstraße 41 - 43, z. Hd. von Herrn Gerhard Meier, D-34125 Kassel. Tel. (49-561) 980 21 00. E-Mail: gerhard.meier@klinikum-Kassel.de. Fax (49-561) 980 69 98.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Sonstiges: Klinikum Kassel GmbH, ein Unternehmen der Nordhessen Holding AG. Gesundheit. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Lieferung und Inbetriebnahme eines Telekommunikationssystems inklusive Patiententelefone und ?Radio/Fernsehen des "Klinikum Kassel GmbH ein Unternehmen der Nordhessen Holding AG" und Abschluss eines Serviceunterstützungsvertrages.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der Dienstleistung:
Lieferung. Kauf. Hauptlieferort: Kassel. NUTS-Code DE734.
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Lieferung und Inbetriebnahme eines Telekommunikationssystems inklusive Patiententelefonie und ?Radio/Fernsehen des "Klinikum Kassel GmbH ein Unternehmen der Gesundheit Nordhessen Holding AG" und Abschluss eines Serviceunterstützungsvertrages. Bestandteile der anzubietenden Lösung sind: ? Lieferung, Installation, Inbetriebnahme und Serviceunterstützungsvertrag eines Telekommunikationssystems mit ca. 6 000 Nebenstellen, davon ca. 2 000 a/b Endgeräte, ca. 1 000 IP Endgeräte, ca. 3 000 digitale Systemendgeräte als verteilte Lösung mit einem in verschiedenen Räumen getrennt aufstellbarem Communications-Serverpaar in 19"-Technik. Der Standort "Mönchebergstraße" ist zusätzlich mit einem integrierten DECT-System auszustatten. Eine Personensuchanlage ist ebenfalls Bestandteil des Projektes. Weiterhin ist Gegenstand der Ausschreibung die Patientenversorgung mit Telefon/Radio/TV und das zugehörige Zugangs-/Abrechnungssystem. ? Zentrale Gesprächserfassung, ? ACD-System u.a. mit VPL-Funktion für 20 Agenten, ? UMS-System, ? CTI-System, ? Vernetzung der Standorte, ? Lieferung und Einbindung eines Alarmierungsservers, ? Serviceunterstützung des Systems über einen Serviceunterstützungsvertrag.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
32544000, 32310000, 32552100, 32320000.
II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.2) ENDGÜLTIGER GESAMTWERT DES AUFTRAGS
II.2.1) Endgültiger Gesamtwert des Auftrags:
Wert: 3 224 000 EUR. Einschließlich MwSt. MwSt.-Satz (%): 19 %. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien: 1. Technische Leistungsfähigkeit. Gewichtung: 25 %. 2. Essentielle Leistungsmerkmale. Gewichtung: 25 %. 3. IT-Managementsystem. Gewichtung: 10 %. 4. Dienste und Anwendungen. Gewichtung: 25 %. 5. Security. Gewichtung: 5 %. 6. Schulung, Dokumentation. Gewichtung: 5 %. 7. Serviceunterstützung. Gewichtung: 5 %.
IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2006/S 140-150646 vom 26.7.2006. ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE
V.1) TAG DER AUFTRAGSVERGABE:
27.4.2007.
V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
2.
V.3) NAME UND ANSCHRIFT DES WIRTSCHAFTSTEILNEHMERS, AN DEN DER AUFTRAG VERGEBEN WURDE:
Siemens Enterprise Communications GmbH & Co. KG, Werner-von-Siemens-Platz 1, D-30880 Laatzen. E-Mail: achim.herrmann@siemens.com. Tel. (49-511) 877 10 47. Fax (49-511) 877 30 32.
V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT Endgültiger Gesamtauftragswert:
Wert: 3,224 000 EUR. Einschließlich MwSt. MwSt.-Satz (%) 19 %.
V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN:
Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:
V.4) Ursprünglich veranschlagter Gesamtauftragswert: ca 4 000 000 EUR einschließlich MwSt. (16%). Vergabe nach UfAB III, Erweiterte Richtwertmethode.
VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN:
VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen beim RP Darmstadt, Wilhelminenstr.1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2, D-64278 Darmstadt. Tel. (49-6151) 12 60 36. Fax (49-6151) 12 58 16 / - 68 34.
VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: ? entfällt -.
VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
- entfällt -.
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
17.3.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen