DTAD

Ausschreibung - Fernsprech- und Datenübertragungsdienste in Bonn (ID:4048230)

Auftragsdaten
Titel:
Fernsprech- und Datenübertragungsdienste
DTAD-ID:
4048230
Region:
53113 Bonn
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
01.07.2009
Frist Vergabeunterlagen:
27.07.2009
Frist Angebotsabgabe:
31.07.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Der durch den Auftragnehmer zu erbringende Leistungsumfang bezieht sich auf die Lieferung von Punkt-zu-Punkt-Verbindungen (analoge und digitale Übertragungswege) mit unterschiedlichen Bandbreiten (bis 10 Gbit/s) innerhalb Deutschlands. Dabei müssen, je nach Vorgabe, unterschiedliche Leitungsverf?gbarkeiten und Entst?rzeiten erbracht werden. Der gesch?tzte Bedarf betr?gt ca. 250 Verbindungen. Die Leistung wird in einem mengenoffenen Rahmenvertrag vergeben.
Kategorien:
Softwareprogrammierung, -beratung, Datendienste
CPV-Codes:
Datenübertragung , Fernsprech- und Datenübertragungsdienste
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  179985-2009

BEKANNTMACHUNG ? SEKTOREN Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Datenleitungen (Punkt zu Punkt Verbindungen) für die DB AG, Hahnstrasse 52, Kontakt VET-M 2, z. Hd. von Wolfgang Dauer, D-60528 Frankfurt am Main. Tel. +49 69265-43360. E-Mail: wolfgang.dauer@deutschebahn.com. Fax +49 69265-20148. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.deutschebahn.com. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:
Eisenbahndienste. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Gegenstand der Ausschreibung ist die Bereitstellung von nationalen Punkt zu Punkt Verbindungen. Die Punkt zu Punkt Verbindungen werden mit verschiedenen Bandbreiten und verschiedenen Schnittstellen zum Transport von Daten für die DB AG benötigt.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 05. Hauptort der Dienstleistung: Deutschland. NUTS-Code: DE.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Abschluss einer Rahmenvereinbarung.
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung:
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer Laufzeit der Rahmenvereinbarung Laufzeit in Monaten: 48.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Der durch den Auftragnehmer zu erbringende Leistungsumfang bezieht sich auf die Lieferung von Punkt-zu-Punkt-Verbindungen (analoge und digitale Übertragungswege) mit unterschiedlichen Bandbreiten (bis 10 Gbit/s) innerhalb Deutschlands. Dabei müssen, je nach Vorgabe, unterschiedliche Leitungsverf?gbarkeiten und Entst?rzeiten erbracht werden. Der gesch?tzte Bedarf betr?gt ca. 250 Verbindungen. Die Leistung wird in einem mengenoffenen Rahmenvertrag vergeben.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
64210000, 72318000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Ja. Sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden: für ein oder mehrere Lose.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Laufzeit in Monaten: 48 (ab Auftragsvergabe). ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-NR. 1 BEZEICHNUNG Festverbindungen - Standard 1) KURZE BESCHREIBUNG: In diesem LOS- Nr 1 wird ein gesch?tzter Bedarf an Festverbindungen größer oder gleich 2 Mbit/s mit Standardanforderungen in Bezug auf Verfügbarkeit und Servicelevel ausgeschrieben. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 64210000, 72318000. LOS-NR. 2 BEZEICHNUNG Festverbindungen - mit höheren Anforderungen 1) KURZE BESCHREIBUNG: In diesem LOS- Nr 2 wird ein gesch?tzter Bedarf an Festverbindungen größer oder gleich 2 Mbit/s mit erhöhten Anforderungen in Bezug auf Verfügbarkeit,Service- und Performancelevel ausgeschrieben. Diese erhöhten Anforderungen ergeben sich aus bahnbetriebsrelevanten Erfordernissen. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 64210000, 72318000. LOS-NR. 3 BEZEICHNUNG Festverbindungen - analoge und niederbitratige Bandbreiten 1) KURZE BESCHREIBUNG: In diesem LOS- Nr 3 wird ein gesch?zter Bedarf analoger bzw. niederbitratiger (<2 Mbit/s) Festverbindungen ausgeschrieben. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 64210000, 72318000. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerische Haftung aller Gemeinschaftsmitglieder.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung:
Ja. Der Auftragnehmer hat alle zur Leistungserbringung erforderlichen rechtlichen ? insbesondere telekommunikationsrechtlichen ? Voraussetzungen zu erfüllen.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1. Erklärung - keine Liquidation / keine Insolvenz Der Bewerber versichert, dass über das Vermögen des Bewerbers kein Insolvenzverfahren oder kein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet ist, die Eröffnung weder beantragt noch ein Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist. Der Bewerber erklärt, dass sich der Bewerber nicht in Liquidation befindet. 2. Erklärung - kein Gewerbezentralregistereintrag Der Bewerber erklärt, dass für den Bewerber im Gewerbezentralregister keine Eintragung verzeichnet ist. Darüber hinaus erklärt der Bewerber, dass derzeit kein Verfahren anhängig ist, das zu einer Eintragung in das Gewerbezentralregister f?hren kann. 3. Nachweis - ordnungsgemäße Anmeldung Gewerbe Der Bewerber versichert, dass der Bewerber sein Gewerbe ordnungsgemäß angemeldet hat und ? sofern nach Maßgabe der Vorschriften des HGB eintragungspflichtig ? im Handelsregister eingetragen ist. Als Nachweis ist ein aktueller Handels-registerauszug (höchstens 12 Monate alt) oder ein gleichwertiges Dokument des Herkunftslandes in deutscher Sprache (ggf. Original und beglaubigte Übersetzung) bei zu fügen. 4. Nachweis - Betriebshaftpflichversicherung Der Bewerber erklärt, dass eine Betriebshaftpflichtversicherung vorliegt. Als Nachweis ist ein aklueller Police (höchstens 12 Monate alt) oder ein gleichwertiges Dokument des Herkunftslandes in deutscher Sprache (ggf. Original und beglaubigte Übersetzung) bei zu fügen. 5. Erklärung - keine unzulässigen wettbewerbsbeschr?nkten Abreden Der Bewerber erklärt, dass der Bewerber in Bezug auf die Vergabe keine unzulässige wettbewerbsbeschr?nkende Abrede getroffen hat. Unzul?ssige wettbewerbsbeschr?nkende Abreden sind nach Maßgabe von ? 1 ff. GWB und Art. 81 EG-Vertrag insbesondere Verabredungen oder Empfehlungen über Gewinnaufschl?ge, Gewinnbeteiligungen, die zu fordernden Preise, Entrichtung von Ausfallentschädigung oder Abstandszahlungen u.?.. 6. Erklärung - Zahlung der Sozialbeitr?ge Der Bewerber erklärt, dass er seine Verpflichtungen zur Zahlung der Sozialbeitr?ge nach den Rechtsvorschriften des Mitgliedstaates, in dem er ansässig ist, oder nach den Rechtsvorschriften des Mitgliedsstaates des Auftraggebers erfüllt hat. 7. Erklärung - Zahlung von Steuern und Abgaben Der Bewerber erklärt, dass er seine Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben nach den Rechtsvorschriften des Mitgliedsstaates des Auftraggebers erfüllt hat. 8. Erklärung - kein Fall des ?5 Nr.1 ABS. 3 des Abschnittes 4 VOL/A. Der Bewerber erklärt, dass kein Fall des ?5 Nr.1 des Abschnittes 4 VOL/A gegeben ist. Alle unter 1 - 8 geforderten Nachweise/Erklärungen sind mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen. Sollten diese nicht vorliegen f?hrt dies automatisch zum Ausschluss bei diesem Vergabeverfahren.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
1. Angaben des jährlicher Gesamtumsatz der letzten 3 Jahre. 2. Angaben des Umsatz bezogen auf Punkt zu Punkt Verbindungen in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren, soweit dieser Lieferleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen. Wertung: maximal 30 Punkte Alle unter 1 - 2 geforderten Nachweise/Erklärungen sind mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen. Sollte dieser nicht vorliegen f?hrt dies automatisch zum Ausschluss bei diesem Vergabeverfahren.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1. Anzahl der installierten Punkt zu Punkt Verbindungen in den letzten 3 Jahren. Wertung: maximal 30 Punkte 2. Darstellung der bei ihm in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegebenenfalls gegliedert nach Berufsgruppen. Wertung: maximal 30 Punkte 3. Darstellung des Betriebes: Mitarbeiterzahl (inkl. berufliche Qualifikation und Sprachkenntnisse)aufgeschlüsselt nach Standorten. Wertung: maximal 30 Punkte 4. Referenzliste der aktuellen Kunden nach Regionen. Wertung: maximal 10 Punkte 5. Beschreibung und Nachweis der Qualitätssicherung, Methoden der Qualitätssicherung (z.B. ISO-Zertifizierung nach ISO 9001). Wertung: maximal 10 Punkte Alle unter 1 - 5 geforderten Nachweise/Erklärungen sind mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen. Sollten diese nicht vorliegen f?hrt dies automatisch zum Ausschluss bei diesem Vergabeverfahren.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien: die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
VET M-2 /09 / 225194.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für die Aushändigung von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 27.7.2009. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf Teilnahme: 31.7.2009 - 12:00. IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können: Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Teilnahmeanträge für Bewerbungen: Teilnahmeanträge sind in einem verschlossenen Umschlag einzureichen und mit dem Hinweis "Teilnahmeantrag VET-M 2/09/225194" zu kennzeichnen.
VI.4) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Straße 16, D-53113 Bonn.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Straße 16, D-53113 Bonn.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
30.6.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen