DTAD

Ausschreibung - Feuerlöschfahrzeuge in Waischenfeld (ID:10750567)

Auftragsdaten
Titel:
Feuerlöschfahrzeuge
DTAD-ID:
10750567
Region:
91344 Waischenfeld
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
16.05.2015
Frist Vergabeunterlagen:
23.06.2015
Frist Angebotsabgabe:
30.06.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Kauf eines Wechselladerfahrzeuges mit Ladekran nach DIN 14505 und DIN EN 1846.
Kategorien:
Feuerwehrfahrzeuge, LKW, Kraftfahrzeuge für den Gütertransport
CPV-Codes:
Fahrgestelle mit Führerhaus , Feuerlöschfahrzeuge , Feuerwehrfahrzeuge
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  168987-2015

Auftragsbekanntmachung

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Stadt Waischenfeld
Marktplatz 1
Zu Händen von: Herrn Alexander Dressel
91344 Waischenfeld
DEUTSCHLAND
E-Mail: alexander.dressel@waischenfeld.bayern.de
Fax: +49 9202960130
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.waischenfeld.de

Weitere Auskünfte erteilen:
die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: IBG – Ingenieurbüro für Brandschutztechnik und Gefahrenabwehrplanung GbR Witramstraße 16 Herrn Dipl.-Ing. (FH) Hansjörg Wattenbach 91560 Heilsbronn Deutschland E-Mail: hansjoerg.wattenbach@ibg-brandschutz.de Fax: +49 9872805827 Internet-Adresse(n): http://www.ibg-brandschutz.de Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Wechselladerfahrzeug mit Ladekran WLF.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Lieferauftrag Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Im Regelfall das Herstellerwerk des Aufbauherstellers. NUTS-Code DE246
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Kauf eines Wechselladerfahrzeuges mit Ladekran nach DIN 14505 und DIN EN 1846.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
34144213, 34144210, 34139100 Beschreibung: Feuerlöschfahrzeuge. Feuerwehrfahrzeuge. Fahrgestelle mit Führerhaus.
II.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.2) Angaben zu Optionen
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
1 Stück Wechselladerfahrzeug WLF.
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein Beginn der Bauarbeiten: Beginn 01.09.2015 Abschluss 30.04.2016
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Siehe Verdingungsunterlagen.
III.1.1) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Zahlung gemäß § 17 VOL/B nach kompletter und ordnungsgemäßer Lieferung des Fahrzeuges bzw. der Teilleistung eines Loses! Ansonsten siehe Verdingungsunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Siehe Verdingungsunterlagen.
III.1.3) Sonstige besondere Bedingungen:
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe Verdingungsunterlagen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe Verdingungsunterlagen. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Siehe Verdingungsunterlagen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe Verdingungsunterlagen. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Siehe Verdingungsunterlagen.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
1. Preis Gewichtung 50 2. Einsatzfunktionalität Gewichtung 20 3. Erfüllungsgrad technischer Spezifikationen Gewichtung 15 4. Qualität Gewichtung 10 5. Service Gewichtung 5
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
01/2015 WLF Waischenfeld
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
23.06.2015 - 11:00 Kostenpflichtige Unterlagen: ja Preis: 20 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Mit Anforderung per E-Mail an hansjoerg.wattenbach@ibg-brandschutz.de (siehe auch Pos. VI.3): Zahlung per Überweisung auf das folgende Konto: Kontoinhaber: IBG Konto: Sparkasse Heilsbronn Konto-Nr.: 8100950 IBAN: DE76765500000008100950 BIC: BYLADEM1ANS Verwendungszweck: WLF Waischenfeld.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
30.06.2015 - 11:00
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
bis: 31.08.2015
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 30.06.2015 - 14:00 Ort: Rathaus der Stadt Waischenfeld. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
Die Ausschreibungsunterlagen sind entsprechend Punkt I.1) bei der Fa. IBG –Ingenieurbüro für Brandschutztechnik und Gefahrenabwehrplanung GbR per E-Mail unter „hansjoerg.wattenbach@ibg-brandschutz.de“ anzufordern. Zugleich ist der Zahlungsbetrag von 20 EUR auf das angegebene Konto (siehe IV.3.3) einzuzahlen. Der elektronische Versand der Ausschreibungsunterlagen erfolgt erst nach einem Zahlungseingang. Die Ausschreibungsunterlagen dürfen an weitere Firmen nicht weitergereicht werden.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Nord bei der Regierung von Mittelfranken Promenade 27 91522 Ansbach Deutschland E-Mail: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de Telefon: +49 981521277 Internet-Adresse: http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de Fax: +49 981521837
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Gemäß § 107 GWB: „unverzüglich“ und spätestens 15 Tage (bzw. 10 Tage bei Verwendung Fax oder elektronischer Weg) nach Absendung der Mitteilung durch die Vergabestelle.
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11.05.2015
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen