DTAD

Ausschreibung - Film- und Videofilmherstellung in Koblenz (ID:7475862)

Auftragsdaten
Titel:
Film- und Videofilmherstellung
DTAD-ID:
7475862
Region:
56068 Koblenz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
21.08.2012
Frist Angebotsabgabe:
17.09.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Realisierung eines modular aufgebauten Films „Flussfahrt mit Familie“. Das BMVBS würdigte im Jahr 2010 das 200-jährige Jubiläum der Einführung der Pegelinstruction mit dem Kurzfilm (ca. 4 Minuten) „Flussfahrt mit Familie“ (http://www.youtube.com/), der die Bedeutung der Hydrologie und Wasserwirtschaft für die Daseinsvorsorge unserer Gesellschaft und die damit verbundenen Leistungen von Verwaltung, Verbänden und Wissenschaft auf einprägsame Weise insbesondere für die junge interessierte Öffentlichkeit darstellt. Das Konzept des Kurzfilmes sowie die Art und Weise der medialen Umsetzung erfuhren in der Vergangenheit eine positive Resonanz und Begeisterung, an die angeknüpft werden soll. In enger Anlehnung an dieses Konzept soll daher im Rahmen dieser Vergabe eine (modular aufgebaute) Reihe von acht Sachfilmen zu gesellschaftlich relevanten wasserwirtschaftlichen Themen mit einer durchschnittlichen Länge von 3 bis 8 Minuten realisiert werden. Die Umsetzung soll didaktisch als auch künstlerisch anspruchsvoll sein. Die Inhalte der wasserwirtschaftlichen Themen sind durch den AG bereits grob beschrieben.
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen, Dienstleistungen in den Bereichen Erholung, Kultur, Sport
CPV-Codes:
Dienstleistungen im Bereich Film und Videofilm , Film- und Videofilmherstellung , Herstellung von Informationsfilmen , Herstellung von Lehrfilmen und -videofilmen
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  265916-2012

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Bundesanstalt für Gewässerkunde
Am Mainzer Tor 1
56068 Koblenz
DEUTSCHLAND
E-Mail: vergabe@bafg.de
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.3) Haupttätigkeit(en)
Sonstige: Verkehr-, Bau- und Stadtentwicklung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Realisierung eines modular aufgebauten Films „Flussfahrt mit Familie“.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: 56068 Koblenz NUTS-Code DE
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Das BMVBS würdigte im Jahr 2010 das 200-jährige Jubiläum der Einführung der Pegelinstruction mit dem Kurzfilm (ca. 4 Minuten) „Flussfahrt mit Familie“ (http://www.youtube.com/), der die Bedeutung der Hydrologie und Wasserwirtschaft für die Daseinsvorsorge unserer Gesellschaft und die damit verbundenen Leistungen von Verwaltung, Verbänden und Wissenschaft auf einprägsame Weise insbesondere für die junge interessierte Öffentlichkeit darstellt. Das Konzept des Kurzfilmes sowie die Art und Weise der medialen Umsetzung erfuhren in der Vergangenheit eine positive Resonanz und Begeisterung, an die angeknüpft werden soll. In enger Anlehnung an dieses Konzept soll daher im Rahmen dieser Vergabe eine (modular aufgebaute) Reihe von acht Sachfilmen zu gesellschaftlich relevanten wasserwirtschaftlichen Themen mit einer durchschnittlichen Länge von 3 bis 8 Minuten realisiert werden. Die Umsetzung soll didaktisch als auch künstlerisch anspruchsvoll sein. Die Inhalte der wasserwirtschaftlichen Themen sind durch den AG bereits grob beschrieben.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
92111000, 92111250, 92100000, 92111100
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" (333-F) und Anlage.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" (333-F) und Anlage.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" (333-F) und Anlage. Beachte: Die Abgabe des Teilnahmeantrags ist ebenfalls nur über die eVergabe-Plattform des Bundes zugelassen. Das o. g. Formblatt sowie dessen Anlage können nur über die eVergabe-Plattform des Bundes http://www.evergabe-online.de/ abgerufen werden. Werden die geforderten Auskünfte und Eigenerklärungen nicht vollständig oder nicht fristgerecht eingereicht, führt dies zum Ausschluss aus dem Vergabeverfahren. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: siehe Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" (333-F) und Anlage.
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem bestimmten Verhandlungsverfahren) nein
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Zahl der Wirtschaftsteilnehmer: 3
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien 1. Künstlerischer und technischer Wert. Gewichtung 65 2. Leistungszeitpunkt/Projektablaufplanung. Gewichtung 5 3. Preis / Honorar. Gewichtung 30
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
M1/Z1/064.31-017/12
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
17.9.2012 - 12:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3) Zusätzliche Angaben
Beachte: Die Abgabe des Teilnahmeantrags ist nur über die eVergabe-Plattform des Bundes zugelassen. Das Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" 333-F muss zwingend, bei Vorliegen einer Bewerbergemeinschaft von allen Mitgliedern, mittels qualifizierter elektronischer Signatur nach dem Signaturgesetz unterschrieben werden. Die im weiteren Verfahren berücksichtigten Bewerber erhalten über die eVergabe-Plattform eine Einladung zu Verhandlungsgesprächen bzw. später eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt, Vergabekammer des Bundes Villemombler Str. 76 53123 Bonn DEUTSCHLAND Telefon: +49 2289944-561 Fax: +49 2289944-163
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
15.8.2012
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen