DTAD
 
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Finanzberatung, Bearbeitung und Clearing von Finanzgeschäften in Frankfurt am Main (ID:5191477)

Auftragsdaten
Titel:
Finanzberatung, Bearbeitung und Clearing von Finanzgeschäften
DTAD-ID:
5191477
Region:
60325 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.06.2010
Frist Angebotsabgabe:
09.07.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Auslagerung der Kreditbearbeitung im Krisenfall einer Bank. Die aktuelle Diskussion um die Neuordnung des regulatorischen Rahmens und ein spezielles Bankeninsolvenzrecht zeigt, dass die Insolvenz einer deutschen Bank von spürbarer Größenordnung nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden kann. Für die KfW stellt sich im Fall einer Bankeninsolvenz die Frage der weiteren Verwaltung der an die Durchleitungsbank ausgereichten Förderkredite (Durchleitungsdarlehen). Die Eigenverwaltung großer Darlehensportfolien wird derzeit system- und kapazitätsbedingt nicht betrieben. Vor diesem Hintergrund beabsichtigt die KfW, die Einschaltung eines externen Dienstleisters als eine wesentliche Handlungsoption zur Krisenbewältigung zu implementieren. Im Sinne der Krisenprävention soll bereits heute, im Vorfeld möglicher akuter Krisen, eine Kooperation mit einem Externen Dienstleister vereinbart werden. Diese Kooperation hat den Charakter einer Versicherungslösung und umfasst das Versprechen des Dienstleisters, im Krisen-/ Insolvenzfall einer Durchleitungsbank ein an die KfW sicherungshalber abgetretenes gemischtes Kreditportfolio (wohnwirtschaftliche und gewerbliche Darlehen) innerhalb einer angemessenen Frist zur Verwaltung zu übernehmen (Retainer-Vertrag). Für seine permanente Bereitschaft, innerhalb dieser Frist ein oder mehrere Darlehensportfolien mit einer definierten Mächtigkeit (einige Hundert bis 100 000 Darlehen je Portfolio) zur Bearbeitung zu übernehmen, erhält der Dienstleister eine laufende Gebühr. Der Dienstleister übernimmt im Krisenfall die operative Funktion der insolventen Durchleitungsbank, nicht aber die Risiken aus dem Kreditportfolio. Die wesentlichen Eckpunkte des Retainer-Vertrages sehen wie folgt aus: — Die Vertragslaufzeit beträgt 60 Monate. Nach Vertragsunterzeichnung folgt eine Implementierungsphase von 4 Monate. In dieser Implementierungsphase werden KfW und Externer Dienstleister in einem ersten Schritt in gemeinsamer Abstimmung wechselseitig ihre bestehende IT-, Buchhaltungs- u. Systemlandschaft sowie die bestehende Kreditprozesse auf ihre Kompatibilität hin analysieren. In einem zweiten Schritt werden Externer Dienstleister und KfW gemeinsam ein Schnittstellen-/Kreditprozesskonzept erstellen, das die notwendigen Schritte, Verantwortlichkeiten KfW – Externer Dienstleister festlegt und Schnittstellen KfW – Externer Dienstleister definiert, um im Krisenfall eine möglichst reibungslose Kreditportfoliomigration von der Durchleitungsbank auf die KfW bzw. Externen Dienstleister zu gewährleisten. Für die Erstellung dieses Schnittstellen-/Kreditprozesskonzeptes erhält der Externe Dienstleister eine pauschale einmalige Vergütung, — Nach Abschluss des Schnittstellen-/Kreditprozesskonzeptes beginnt der mit Abschluss des Retainer-Vertrages beabsichtigte Versicherungsschutz. Für diese verbleibende Vertragslaufzeit verspricht der Externe Dienstleister Darlehensportfolien mit der o.g. Mächtigkeit innerhalb einer festgesetzen Frist zur Kreditsachbearbeitung übernehmen zu können. Für Gewährung dieses Versicherungsschutzes erhält der Externe Dienstleister eine pauschale jährliche Vergütung, — Kommt es während der Vertragslaufzeit von 60 Monaten und nach Abschluss des Schnittstellen-/Kreditprozesskonzepts tatsächlich zu einem Krisenfall bei einer Durchleitungsbank und entscheidet sich die KfW den Externer Dienstleister mit der Kreditsachbearbeitung eines Darlehensportfolios zu beauftragen, ist der Externe Dienstleister verpflichtet die Kreditsachbearbeitung bis zur vollständigen Rückführung aller Darlehen zu übernehmen. Auch hierfür erhält der Externe Dienstleister eine pauschale Vergütung, deren Höhe sich nach der Menge der übernommenen Darlehen bemisst. CPV: 66170000, 66172000, 66140000.
CPV-Codes:
Bearbeitung und Clearing von Finanzgeschäften , Finanzberatung, Bearbeitung und Clearing von Finanzgeschäften , Portfolioverwaltung
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Originalsprache:
Verfügbare Sprachen:
DE , EN


Vollständige Bekanntmachung
Für Vertragskunden
Vollständige Bekanntmachung,
          Für Vertragskunden
Zugehörige Dokumente
Für Vertragskunden
Zugehörige Dokumente,Für Vertragskunden
Vergabeunterlagen
Für Vertragskunden
Vergabeunterlagen,Für Vertragskunden
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen