DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Flachbildschirme in Marburg (ID:13446598)


DTAD-ID:
13446598
Region:
35037 Marburg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Computer, -anlagen, Zubehör
CPV-Codes:
Flachbildschirme , Tragbare Computer
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Lieferung von Notebooks und Monitoren.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
06.10.2017
Frist Angebotsabgabe:
06.11.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Deutschland-Marburg: Flachbildschirme
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Philipps-Universität Marburg
Biegenstraße 12
Marburg
35037
Deutschland
Telefon: +49 64212826125
E-Mail: materialwirtschaft@verwaltung.uni-marburg.de
Fax: +49 64212828966
NUTS-Code: DE724
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.uni-marburg.de
Hochschule Fulda
Leipziger Straße 123
Fulda
36037
Deutschland
E-Mail: Uli.Steffenhagen@rz.hs-fulda.de
NUTS-Code: DE732
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.hs-fulda.de/

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Rahmenvereinbarung Notebooks und Monitore.
Lieferung von Notebooks und Monitoren.

CPV-Codes:
30231310

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE724
Hauptort der Ausführung
35043; Marburg; Der genaue jeweilige Erfüllungsort (Straße, Hausnummer, Stockwerk, Raumnummer) wird in jeder Einzelbestellung angegeben. Weitere: Hochschule Fulda; Leipziger Straße 123; 36037;...

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung:
Monitore Philipps-Universität Marburg

Kurze Beschreibung:
Ziel der Ausschreibung ist der Abschluss einer Rahmenvereinbarung gem. § 21 VgV über die Lieferung von Monitoren und Notebooks mit einer Mindestlaufzeit von 2 Jahren. Die Preise sind als Festpreise für die Mindestlaufzeit zu kalkulieren. Auftraggeber sind die Philipps-Universität Marburg und die Hochschule Fulda. Die Rahmenvereinbarung verlängert sich automatisch um jeweils ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens 3 Monate vor Ende der Laufzeit durch eine der Vertragsparteien gekündigt wird und endet automatisch nach 4 Jahren.
Die voraussichtlichen Mengen sind sorgfältig geschätzt und beziehen sich auf einen Zeitraum von 4 Jahren. Es besteht kein Anspruch auf Abnahme der vollen geschätzten bzw. maximalen Menge, sondern lediglich auf die genannten Mindestbestellmengen. Bei einer kürzeren Vertragsdauer als vier Jahren durch vorzeitige Kündigung wird die garantierte Mindestbestellmenge mit der Formel „(Menge / 48) x tatsächliche Vertragsdauer in Monaten“ ermittelt. Es wird entweder das Grundmodell bestellt oder ein konfiguriertes Modell durch Hinzufügen der im jeweiligen Wertungsschema aufgeführten optionalen Komponenten. Eine Mengenschätzung für die optionalen Komponenten ist nicht möglich. Es ist jedoch aufgrund der bisherigen Erfahrung davon auszugehen, dass es sich beim überwiegenden Teil der Bestellungen um das Grundmodell handeln wird. Die genannten Mengen werden innerhalb dieses Zeitraumes durch Sukzessivbestelllungen beauftragt, wobei die Mindestabnahmemenge pro Einzelbestellung 1 Stück beträgt. Eine Einzelbestellung kann jedoch auch bis zu 100 Geräte umfassen, wenn z. B. ein Schulungsraum oder ein neues Gebäude ausgestattet werden soll. Die meisten Bestellungen werden jedoch Mengen zwischen 1 und 3 Geräten umfassen. Jede Einzelbestellung wird separat in Rechnung gestellt und bezahlt.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
30231310
30213100

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE724
Hauptort der Ausführung
35043; Marburg; Der genaue jeweilige Erfüllungsort (Straße, Hausnummer, Stockwerk, Raumnummer) wird in jeder Einzelbestellung angegeben. Weitere: Hochschule Fulda; Leipziger Straße 123; 36037;...

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Geschützter Wert:
Wert ohne MwSt.: 250.000,00 EUR

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 15.04.2018
Ende: 14.04.2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Die Rahmenvereinbarung verlängert sich nach Ablauf der Mindestlaufzeit von 2 Jahren automatisch um jeweils ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens drei Monate vor Ende der Laufzeit durch eine der Vertragsparteien gekündigt wird und endet automatisch nach 4 Jahren, ohne dass es einer Kündigung bedarf.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 2
Bezeichnung:
Notebooks Philipps-Universität Marburg

Kurze Beschreibung:
Ziel der Ausschreibung ist der Abschluss einer Rahmenvereinbarung gem. § 21 VgV über die Lieferung von Monitoren und Notebooks mit einer Mindestlaufzeit von 2 Jahren. Die Preise sind als Festpreise für die Mindestlaufzeit zu kalkulieren. Auftraggeber sind die Philipps-Universität Marburg und die Hochschule Fulda. Die Rahmenvereinbarung verlängert sich automatisch um jeweils ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens 3 Monate vor Ende der Laufzeit durch eine der Vertragsparteien gekündigt wird und endet automatisch nach 4 Jahren.
Die voraussichtlichen Mengen sind sorgfältig geschätzt und beziehen sich auf einen Zeitraum von 4 Jahren. Es besteht kein Anspruch auf Abnahme der vollen geschätzten bzw. maximalen Menge, sondern lediglich auf die genannten Mindestbestellmengen. Bei einer kürzeren Vertragsdauer als vier Jahren durch vorzeitige Kündigung wird die garantierte Mindestbestellmenge mit der Formel „(Menge / 48) x tatsächliche Vertragsdauer in Monaten“ ermittelt. Es wird entweder das Grundmodell bestellt oder ein konfiguriertes Modell durch Hinzufügen der im jeweiligen Wertungsschema aufgeführten optionalen Komponenten. Eine Mengenschätzung für die optionalen Komponenten ist nicht möglich. Es ist jedoch aufgrund der bisherigen Erfahrung davon auszugehen, dass es sich beim überwiegenden Teil der Bestellungen um das Grundmodell handeln wird. Die genannten Mengen werden innerhalb dieses Zeitraumes durch Sukzessivbestelllungen beauftragt, wobei die Mindestabnahmemenge pro Einzelbestellung 1 Stück beträgt. Eine Einzelbestellung kann jedoch auch bis zu 100 Geräte umfassen, wenn z. B. ein Schulungsraum oder ein neues Gebäude ausgestattet werden soll. Die meisten Bestellungen werden jedoch Mengen zwischen 1 und 3 Geräten umfassen. Jede Einzelbestellung wird separat in Rechnung gestellt und bezahlt.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
30231310
30213100

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE724
Hauptort der Ausführung
35043; Marburg; Der genaue jeweilige Erfüllungsort (Straße, Hausnummer, Stockwerk, Raumnummer) wird in jeder Einzelbestellung angegeben. Weitere: Hochschule Fulda; Leipziger Straße 123; 36037;...

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Geschützter Wert:
Wert ohne MwSt.: 100.000,00 EUR

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 15.04.2018
Ende: 14.04.2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Die Rahmenvereinbarung verlängert sich nach Ablauf der Mindestlaufzeit von 2 Jahren automatisch um jeweils ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens 3 Monate vor Ende der Laufzeit durch eine der Vertragsparteien gekündigt wird und endet automatisch nach vier Jahren, ohne dass es einer Kündigung bedarf.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 3
Bezeichnung:
Monitore Hochschule Fulda

Kurze Beschreibung:
Ziel der Ausschreibung ist der Abschluss einer Rahmenvereinbarung gem. § 21 VgV über die Lieferung von Monitoren und Notebooks mit einer Mindestlaufzeit von 2 Jahren. Die Preise sind als Festpreise für die Mindestlaufzeit zu kalkulieren. Auftraggeber sind die Philipps-Universität Marburg und die Hochschule Fulda. Die Rahmenvereinbarung verlängert sich automatisch um jeweils ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens 3 Monate vor Ende der Laufzeit durch eine der Vertragsparteien gekündigt wird und endet automatisch nach 4 Jahren.
Die voraussichtlichen Mengen sind sorgfältig geschätzt und beziehen sich auf einen Zeitraum von 4 Jahren. Es besteht kein Anspruch auf Abnahme der vollen geschätzten bzw. maximalen Menge, sondern lediglich auf die genannten Mindestbestellmengen. Bei einer kürzeren Vertragsdauer als vier Jahren durch vorzeitige Kündigung wird die garantierte Mindestbestellmenge mit der Formel „(Menge / 48) x tatsächliche Vertragsdauer in Monaten“ ermittelt. Es wird entweder das Grundmodell bestellt oder ein konfiguriertes Modell durch Hinzufügen der im jeweiligen Wertungsschema aufgeführten optionalen Komponenten. Eine Mengenschätzung für die optionalen Komponenten ist nicht möglich. Es ist jedoch aufgrund der bisherigen Erfahrung davon auszugehen, dass es sich beim überwiegenden Teil der Bestellungen um das Grundmodell handeln wird. Die genannten Mengen werden innerhalb dieses Zeitraumes durch Sukzessivbestelllungen beauftragt, wobei die Mindestabnahmemenge pro Einzelbestellung 1 Stück beträgt. Eine Einzelbestellung kann jedoch auch bis zu 100 Geräte umfassen, wenn z. B. ein Schulungsraum oder ein neues Gebäude ausgestattet werden soll. Die meisten Bestellungen werden jedoch Mengen zwischen 1 und 3 Geräten umfassen. Jede Einzelbestellung wird separat in Rechnung gestellt und bezahlt.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
30231310
30213100

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE724
Hauptort der Ausführung
35043; Marburg; Der genaue jeweilige Erfüllungsort (Straße, Hausnummer, Stockwerk, Raumnummer) wird in jeder Einzelbestellung angegeben. Weitere: Hochschule Fulda; Leipziger Straße 123; 36037;...

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Geschützter Wert:
Wert ohne MwSt.: 12.500,00 EUR

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 15.04.2018
Ende: 14.04.2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Die Rahmenvereinbarung verlängert sich nach Ablauf der Mindestlaufzeit von 2 Jahren automatisch um jeweils ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens 3 Monate vor Ende der Laufzeit durch eine der Vertragsparteien gekündigt wird und endet automatisch nach 4 Jahren, ohne dass es einer Kündigung bedarf.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 4
Bezeichnung:
Notebooks Hochschule Fulda

Kurze Beschreibung:
Ziel der Ausschreibung ist der Abschluss einer Rahmenvereinbarung gem. § 21 VgV über die Lieferung von Monitoren und Notebooks mit einer Mindestlaufzeit von 2 Jahren. Die Preise sind als Festpreise für die Mindestlaufzeit zu kalkulieren. Auftraggeber sind die Philipps-Universität Marburg und die Hochschule Fulda. Die Rahmenvereinbarung verlängert sich automatisch um jeweils ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens 3 Monate vor Ende der Laufzeit durch eine der Vertragsparteien gekündigt wird und endet automatisch nach 4 Jahren.
Die voraussichtlichen Mengen sind sorgfältig geschätzt und beziehen sich auf einen Zeitraum von 4 Jahren. Es besteht kein Anspruch auf Abnahme der vollen geschätzten bzw. maximalen Menge, sondern lediglich auf die genannten Mindestbestellmengen. Bei einer kürzeren Vertragsdauer als vier Jahren durch vorzeitige Kündigung wird die garantierte Mindestbestellmenge mit der Formel „(Menge / 48) x tatsächliche Vertragsdauer in Monaten“ ermittelt. Es wird entweder das Grundmodell bestellt oder ein konfiguriertes Modell durch Hinzufügen der im jeweiligen Wertungsschema aufgeführten optionalen Komponenten. Eine Mengenschätzung für die optionalen Komponenten ist nicht möglich. Es ist jedoch aufgrund der bisherigen Erfahrung davon auszugehen, dass es sich beim überwiegenden Teil der Bestellungen um das Grundmodell handeln wird. Die genannten Mengen werden innerhalb dieses Zeitraumes durch Sukzessivbestelllungen beauftragt, wobei die Mindestabnahmemenge pro Einzelbestellung 1 Stück beträgt. Eine Einzelbestellung kann jedoch auch bis zu 100 Geräte umfassen, wenn z. B. ein Schulungsraum oder ein neues Gebäude ausgestattet werden soll. Die meisten Bestellungen werden jedoch Mengen zwischen 1 und 3 Geräten umfassen. Jede Einzelbestellung wird separat in Rechnung gestellt und bezahlt.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
30231310
30213100

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE724
Hauptort der Ausführung
35043; Marburg; Der genaue jeweilige Erfüllungsort (Straße, Hausnummer, Stockwerk, Raumnummer) wird in jeder Einzelbestellung angegeben. Weitere: Hochschule Fulda; Leipziger Straße 123; 36037;...

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Geschützter Wert:
Wert ohne MwSt.: 50.000,00 EUR

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 15.04.2018
Ende: 14.04.2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Die Rahmenvereinbarung verlängert sich nach Ablauf der Mindestlaufzeit von 2 Jahren automatisch um jeweils ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens 3 Monate vor Ende der Laufzeit durch eine der Vertragsparteien gekündigt wird und endet automatisch nach 4 Jahren, ohne dass es einer Kündigung bedarf.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Org. Dok.-Nr:
392986-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 192-392986

Aktenzeichen:
UMR-2017-0015

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
06.11.2017

Ausführungsfrist:
14.04.2022

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Vollständig ausgefüllte EEE und Tariftreueerklärung.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Vollständig ausgefüllte EEE:
Angabe der Jahresumsätze der Jahre 2016, 2015 und 2014. Diese sind in der EEE unter Teil IV B einzutragen.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Vollständig ausgefüllte EEE:
min. drei vergleichbare Referenzaufträge aus den letzten fünf Jahren. Diese sind in der EEE unter Teil IV C einzutragen.
Angabe der Beschäftigtenzahlen der Jahre 2016, 2015 und 2014. Diese sind in der EEE unter Teil IV C einzutragen.

Sonstiges
Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung

Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Center/notice/CXS0YDFYYDR
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Center/notice/CXS0YDFYYDR

Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts

Haupttätigkeit(en)
Bildung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
maximale Anzahl an Losen: 4


Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

Die angebotenen Produkte müssen fabrikneu sein und die Empfehlungen von BITKOM, Umweltbundesamt und Beschaffungsamt
des Bundesministeriums des Innern für die umweltfreundliche Beschaffung von Monitoren und Notebooks berücksichtigen
(vgl. www.itk-beschaffung.de), es sei denn, in dieser Leistungsbeschreibung sind davon abweichende Regelungen getroffen.

Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 06.11.2017
Ortszeit: 10:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 18.12.2017

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 06.11.2017
Ortszeit: 10:00
Ort:
Biegenstraße 12.

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt

Zusätzliche Angaben

Siehe Bewerbungsbedingungen.
Bitte geben Sie in Ihrem Angebot keine eigenen Vertragsbedingungen oder AGB an. Bitte geben Sie keine eigenen Zahlungsbedingungen an, auch wenn dies bei der Abgabe des Angebots im Bietertool möglich ist. Für alle Bieter gelten ausschließlich die einheitlichen Vertragsbedingungen der Philipps-Universität Marburg, die den Vergabeunterlagen beigefügt sind. Die Vorgabe oder der Verweis auf eigene Vertragsbedingungen führt zwingend zum Ausschluss des Angebots. Bitte geben Sie auch keine eigenen Zahlungsbedingungen an, auch wenn die Vergabesoftware dies bei der Angebotsabgabe ermöglicht. Sollten Sie dennoch Zahlungsbedingungen an der vorgesehenen Stelle eintragen, werden diese Angaben nicht berücksichtigt.
Bekanntmachungs-ID: CXS0YDFYYDR.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Wilhelminenstraße 1 – 3
Darmstadt
64283
Deutschland
Telefon: +49 6151-126603
Fax: +49 6151-125816

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammern des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Wilhelminenstraße 1 – 3
Darmstadt
64283
Deutschland
Telefon: +49 6151-126603
Fax: +49 6151-125816

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammern des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Wilhelminenstraße 1 – 3
Darmstadt
64283
Deutschland
Telefon: +49 6151-126603
Fax: +49 6151-125816

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 04.10.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
10.10.2017
Ergänzungsmeldung
30.11.2017
Ergänzungsmeldung
07.11.2017
Ergänzungsmeldung
25.10.2017
Ergänzungsmeldung
21.10.2017
Ergänzungsmeldung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen