DTAD

Vergebener Auftrag - Flachbildschirme in München (ID:11160521)

Übersicht
DTAD-ID:
11160521
Region:
80539 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren
Kategorien:
Computer, -anlagen, Zubehör
CPV-Codes:
Flachbildschirme
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Die Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V. (im Folgenden „MPG“ oder „Auftraggeber“) ist eine aus überwiegend öffentlichen Mitteln geförderte, unabhängige gemeinnützige...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
10.09.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V.; Generalverwaltung, Finanzabteilung – Referat Einkauf und Versicherungen, Sachgebiet VIII d 2
Hofgartenstraße 8
80539 München
Herrn Sanver
Fax: +49 8921081367
E-Mail: it-vergabe@gv.mpg.de
http://www.mpg.de

Auftragnehmer:
Bechtle AG
Bechtle Platz 1
DE-74172 Neckarsulm

Dell Halle GmbH
Raffineriestraße 28
DE-06112 Halle

Ricoh Deutschland GmbH
Vahrenwalder Straße 315
DE-30179 Hannover

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Rahmenvereinbarung – Monitore für die Generalverwaltung, Institute und Einrichtungen der Max-Planck-Gesellschaft.
Die Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V. (im Folgenden „MPG“ oder „Auftraggeber“) ist eine aus überwiegend öffentlichen Mitteln geförderte, unabhängige gemeinnützige Forschungsorganisation mit dezentraler Struktur und ca. 80 Institute und Einrichtungen. Der Generalverwaltung der MPG (im Folgenden „GV“) obliegen die allgemeinen administrativen Belange im Außenverhältnis mit den Zuwendungsgebern und im Innenverhältnis mit den Instituten und Einrichtungen. Nähere Informationen sind unter http://www.mpg.de abrufbar.
Gegenstand des Vergabeverfahrens ist die Beschaffung von Monitoren, Monitor-Zubehör und ergänzenden Leistungen sowie das Einstellen eines Onlinekatalogs in das eProcurementsystem der Max-Planck-Gesellschaft mittels Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern (im Folgenden „Auftragnehmer“), wobei beabsichtigt ist, eine Rahmenvereinbarung mit drei (3) Wirtschaftsteilnehmern (Auftragnehmer) abzuschließen. Die Einzelaufträge auf Grundlage der Rahmenvereinbarung erfolgen ohne erneuten Aufruf zum Wettbewerb. Unabhängig davon stehen die Auftragnehmer aus der Rahmenvereinbarung aber mit ihren Sortimenten in den Onlineshops kontinuierlich zueinander im Wettbewerb.
Durch das vorliegende Vergabeverfahren werden in großem Umfang überregional gemeinsame Bedarfe institutsübergreifend gebündelt in den Wettbewerb gestellt und in Form von Abrufverträgen für spätere Institutsabrufe auf der gemeinsamen SRM-Plattform allen Nutzern zugänglich gemacht. Dies soll über die Anbindung der Online-Shop-Lösungen der mit diesem Vergabeverfahren gesuchten Auftragnehmer geschehen. Diese Online-Shop-Lösungen werden dazu in den Beschaffungsworkflow der MPG integriert.
Das bedeutet, dass die Produktsuche und die Zusammenstellung eines Warenkorbs in dem jeweiligen Online-Shop des jeweiligen Auftragnehmers geschehen und dieser Warenkorb dann an das SRM-System der MPG zur Abwicklung weiterer interner Prozesse (z.B. Genehmigung) übergeben werden muss. Die Bestellung erfolgt dann aus dem SAP-System der jeweiligen Einrichtung der MPG.
Der Datenaustausch zwischen dem Online-Shop des jeweiligen Auftragnehmers und dem eProcurement-System der MPG erfolgt über die SAP-Standard-Schnittstelle OCI (Open Catalog Interface). Das eProcurement-System der MPG nutzt die OCI-Version 4.0 (siehe Kapitel 4).
Die Generalverwaltung sowie die Institute und Einrichtungen der Max-Planck-Gesellschaft müssen die Monitore und das Monitor-Zubehör in dem Online-Shop des jeweiligen Auftragnehmers individuell zusammenstellen können und hierfür den Einzel- und Gesamtpreis (aufgegliedert nach den Leistungsbestandteilen) mit der Möglichkeit zum Ausdrucken angezeigt bekommen.
Das von der MPG benötigte und vom Auftragnehmer anzubietende Produktportfolio lässt sich durch folgende Geräteklassen charakterisieren:
— Geräteklasse 1: Basis-Monitore,
— Geräteklasse 2: Professional-Monitore und
— Geräteklasse 3: Highend-Monitore,
welche marktübliche Anforderungen und Ausstattungsmerkmale haben. Diese Monitore müssen im Online-Shop des jeweiligen Auftragnehmers auswählbar sein. Neben Monitoren und Monitor-Zubehör müssen im Online-Shop für jeden angebotenen Monitor Wartungsleistungen (Teil der sog. ergänzenden Leistungen) individuell auswählbar sein.
Der Leistungsumfang setzt sich aus folgenden Leistungskomponenten zusammen:
1. Bereitstellung, Anbindung und Betrieb eines Online-Shops für die MPG mit entsprechender Aufnahme von Monitoren und Monitor-Zubehör ins Sortiment;
2. Verkauf und Lieferung von Monitoren und Monitor-Zubehör;
3. Ergänzende Leistungen:
a. Wartungsleistungen (Austausch, im Einzelfall Support vor Ort, z. B. bzgl. der Kalibrierung, vgl. auch Kapitel 2.6.1);
b. Bereitstellung einer Online-Plattform mit entsprechenden aktuellen Inhalten, insbesondere Dokumentationen (u.a. Benutzer- und Administrationshandbücher, Beschreibung der Konfiguration und Inbetriebnahme) und falls notwendig Downloads (u. a. Updates, Treiber);
c. Ständig verfügbare Anlaufstelle gemäß Kapitel 2.6.3 für Serviceanfragen (z. B. Störungsmeldung, erste Störungsdiagnose).

CPV-Codes: 30231310

Erfüllungsort:
München, die Generalverwaltung, Institute und Einrichtungen der Max-Planck-Gesellschaft sowie weitere rechtlich selbständige Organisationseinheiten in Düsseldorf, Bonn, Frankfurt am Main, Mühlheim, Hamburg und Heidelberg.
Nuts-Code: DE212

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren

Dokumententyp:
Vergebener Auftrag

Vergabeordnung:
Lieferauftrag

Org. Dok.-Nr:
318129-2015

Aktenzeichen:
8407 0805 0115

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Sonstiges
Tag der Zuschlagsentscheidung: 01.09.2015

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
29.04.2015
Ausschreibung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen