DTAD

Ausschreibung - Fleischerzeugnisse in Koblenz (ID:6673644)

Auftragsdaten
Titel:
Fleischerzeugnisse
DTAD-ID:
6673644
Region:
56073 Koblenz
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
16.11.2011
Frist Angebotsabgabe:
02.01.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftraggeber:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Herstellung und Lieferung von Wurstwaren im Leichtbehälter je 48 g für Einmannpackung (EPA) gem TL 8940-0017, Ausgabe 2 - 229.000 CN Rindfleischschinkenwurst - 101.000 CN Rindfleischlyoner - 106.000 CN Leberwurst grob - 237.000 CN Bierwurst
Kategorien:
Diverse Lebensmittel, Tabakwaren, Tierische Erzeugnisse, Fleisch und Fleischerzeugnisse, Lebende Tiere, Erzeugnisse tierischen Ursprungs
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Öffentliche Ausschreibung

1. Auftraggeber (Vergabestelle): Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung

Team U2.5

Ferdinand-Sauerbruch-Straße 1

56073 Koblenz

Bearbeiter: Herr Kurz

Telefon: 0261/400-5834 Fax: 0261/400-5809

E-Mail: bwbu25@bundeswehr.org

Bearbeitungsnummer:

(bitte stets angeben)

Q/UR5Y/BY623/BB850

2. Vergabe

a) Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung

b) Vertragsart: Lieferauftrag

3. Leistung

a) Art und Umfang der Leistung:

Herstellung und Lieferung von Wurstwaren im Leichtbehälter

je 48 g für Einmannpackung (EPA) gem TL 8940-0017, Ausgabe 2

- 229.000 CN Rindfleischschinkenwurst

- 101.000 CN Rindfleischlyoner

- 106.000 CN Leberwurst grob

- 237.000 CN Bierwurst

Die Erzeugnisse müssen lange haltbar und für eine

3 ½ jährige Lagerung bei Raumtemperatur geeignet sein.

Der bestimmungsgemäße Gebrauch muss auch nach einer

3-monatigen Lagerung in heißen (bis zu +49 °C)oder kalten

(bis zu 46 °C) Klimazonen sichergestellt sein.

Die Verpackung muss für einen Lufttransport

in Luftfahrzeugen ohne Druckausgleich im Laderaum

bei Flughöhen oberhalb 10000 m geeignet sein.

b) Aufteilung der Leistung: Nein, jedoch positionsweise Vergabe vorbehalten

(Hinweis: Sofern eine Aufteilung in Lose erfolgt, können neben

Einzellosen auch mehrere oder alle Lose angeboten werden).

Die Gesamtleistung wird wie folgt in Lose aufgeteilt:

(Menge / Umfang je Los, ggf. siehe gesonderte Anlage)

c) Ort der Leistungserbringung: Verpflegungsamt der Bw in Oldenburg

d) Lieferfrist(en): 15.07.2012

e) Nebenangebote sind: nicht zugelassen

4. Vergabeunterlagen

a) Anforderung: Die Vergabeunterlagen sind schriftlich anzufordern

beim Auftraggeber (s. 1.)

Ausschließlich bei BWB-E1.1

Telefon: 0261/400-6229

Telefax: 0261/400-6266

E-Mail: bwbe11@bundeswehr.org

b) Schlusstermin für die Anforderung

(Eingangsdatum):

(verspätet eingegangene Anträge können nicht berücksichtigt werden)

c) Kostenersatz für Vervielfältigungen:

Falls Kostenersatz gefordert wird, ist der Betrag an die Bundeskasse Trier (BWB) auf das Konto Nr. 590 010 20 bei der Deutschen Bundesbank (BBK),

Filiale Saarbrücken (BLZ 590 000 00), unter Angabe der Bearbeitungsnummer und des Kassenzeichens der ausschreibenden Stelle zu überweisen.

Der Zahlungsbeleg ist dem Anforderungsschreiben beizufügen.

Geleistete Zahlungen werden nicht erstattet.

5. Angebote

a) Form der Angebote: Angebote sind schriftlich und in doppelter Ausfertigung einzureichen

b) Anschrift: Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung

Team E1.1

Ferdinand-Sauerbruch-Straße 1

56073 Koblenz

c) Ende der Angebotsfrist: 02.01.2012 14 Uhr

d) Sprache: Deutsch (gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr)

6. Sicherheitsleistungen: Keine

7. Zahlungsbedingungen: Gemäß Bewerbungsbedingungen (Abschlags- und

Schlusszahlungen im Rahmen der Verdingungsordnung

für Leistungen Teil B (VOL/B))

8. Eignungsnachweise:

Zur Beurteilung der Eignung (Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit) sind mit dem Angebot folgende Unterlagen vorzulegen:

a) Zur Fachkunde:

b) Zur Leistungsfähigkeit:

c) Zur Zuverlässigkeit: Eigenerklärung gemäß Formular BWB - B 013 (Das Formular ist aus

dem Internet unter 'www.bwb.org', Rubrik 'Vergabe / Unterlagen zur

Angebotabgabe' zu beziehen).

Hinweis: Die Eigenerklärung ist immer beizufügen. Soweit darüber hinaus die geforderten Nachweise dem Auftraggeber bereits aktuell vorliegen oder in den letzten drei Jahren Vertragsbeziehungen bestanden, genügt ein Hinweis auf die entsprechende Bearbeitungs- bzw. Vertragsnummer.

9. Zuschlag

a) Zuschlagserteilende Stelle: Auftraggeber (s. 1.)

b) Ablauf der Zuschlags-/Bindefrist: 120 Tage

(Falls bis zum Ablauf dieser Frist kein Auftrag erteilt ist, können die Bieter davon ausgehen, dass ihr Angebot nicht berücksichtigt wurde.)

c) Zuschlagskriterien: Niedrigster Preis

oder

Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die in

den Vergabeunterlagen gesondert festgelegten

Zuschlagskriterien

10. Sonstige Angaben: 1. Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter den

Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote

(§ 19 VOL/A).

2. Es gilt deutsches Recht.

3. Die TL ist abrufbar aus dem Internet unter der Adresse

'www.bwb.org' Rubrik 'Vergabe'

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen