DTAD

Ausschreibung - Fliesenarbeiten in Schwarzenborn (ID:6166282)

Auftragsdaten
Titel:
Fliesenarbeiten
DTAD-ID:
6166282
Region:
34639 Schwarzenborn
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
18.05.2011
Frist Vergabeunterlagen:
27.05.2011
Frist Angebotsabgabe:
16.06.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
1.025,00 qm Wandbeläge glasierte Steinzeugfliesen 210,00 m Wandbelag wie vor an Fensterleibungen, Fensterstürzen, Ablagen 18 bis 28 cm breit 355,00 qm Bodenfliesen aus Feinsteinzeug- Platten incl. Verbundabdichtungen 430,00 m Sockelleisten als Hohlkehlsockel 52,00 St Kristallspiegel liefern und in Wandfliesenbelägen einbauen 1.290,00 m Dauerelastische Fugen herstellen
Kategorien:
Fliesenarbeiten
CPV-Codes:
Boden- und Fliesenarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Ausschreibungsbekanntmachung

Öffentliche Ausschreibung VOB/A

HAD-Referenz-Nr.: 10/6193

Vergabenummer/Aktenzeichen: A0423120411

a) Auftraggeber (Vergabestelle):

Offizielle Bezeichnung:Hessisches Baumanagement (HBM),

Regionalniederlassung Nord

Vergabebereich Fulda

Straße:Schillerstr. 8

Stadt/Ort:36043 Fulda

Land:Deutschland

Telefon:0661/6005-0

Fax:0661/6005-306

Mail:info.vergabe-FD@hbm.hessen.de

b) Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung VOB/A

c)

d) Art des Auftrags: Boden- und Fliesenarbeiten

e) Ausführungsort: 34639 Schwarzenborn, Knüll-Kaserne

Schwarzenborn,Neubau Gebäude 400

f) Art und Umfang der Leistung: 1.025,00 qm Wandbeläge glasierte

Steinzeugfliesen

210,00 m Wandbelag wie vor an Fensterleibungen, Fensterstürzen, Ablagen

18 bis 28 cm breit

355,00 qm Bodenfliesen aus Feinsteinzeug- Platten incl.

Verbundabdichtungen

430,00 m Sockelleisten als Hohlkehlsockel

52,00 St Kristallspiegel liefern und in Wandfliesenbelägen einbauen

1.290,00 m Dauerelastische Fugen herstellen

Produktschlüssel (CPV):

45431000 Boden- und Fliesenarbeiten

g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags:

Neubau

h) Unterteilung in Lose: Nein

i) Ausführungsfrist:

Beginn : 05.09.2011

Ende : 21.10.2011

j) Nebenangebote: Nebenangebote sind zugelassen

k) Anforderung der Vergabeunterlagen / Nähere Auskünfte erhältlich

bei/Einsichtnahme in Verdingungsunterlagen:

siehe unter a)

Frist für die Anforderung der Vergabeunterlagen: 27.05.2011

l) Kosten der Vergabeunterlagen: 17,00 EUR (wird nicht erstattet!)

Die Unterlagen werden nur versandt, wenn die schriftliche Anforderung

der Verdingungsunterlagen beim HBM - siehe unter a) - rechtzeitig

erfolgte und der Einzahlungsnachweis in Kopie vorliegt.

Nach Ablauf der Anforderungsfrist werden keine Anforderungen mehr

entgegengenommen! Tag des Versands der Verdingungsunterlagen: Zwei Tage

nach Ablauf der Anforderungsfrist.

Sollte der nachgenannte Verwendungszweck bei der Überweisung nicht

ordnungsgemäß ausgefüllt sein, kann eine Zusendung der Unterlagen auch

bei rechtzeitiger Zahlung nicht gewährleistet werden.

Schecks werden nicht mehr angenommen.

Zahlungsweise: Überweisung

Empfänger: HCC - HBM

Zahlungsweise:nur Überweisung

Empfänger :HCC - HBM

Kontonummer :1005503

Bankleitzahl:500 500 00

bei Kreditinstitut :Landesbank Hessen - Thüringen

Verwendungszweck (bitte immer angeben !) :A0423120411

n) Frist für den Eingang der Angebote: 16.06.2011 12:30 Uhr

o) Ort der Angebotsabgabe:

siehe unter a)

p) Das Angebot ist abzufassen in: deutsch

q) Angebotseröffnung: 16.06.2011 12:30 Uhr

Ort: Hessisches Baumanagement (HBM), Regionalniederlassung Nord

Vergabebereich Fulda Raum: 903

Bei der Öffnung des Angebots dürfen anwesend sein: Bieter und ihre

Bevollmächtigten

r)

s) Zahlungsbedingungen: Zahlungsbedingungen gemäß Verdingungsunterlagen

t)

u) Eignungsnachweise: Der Bieter hat mit seinem Angebot zum Nachweis

seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit eine direkt

abrufbare Eintragung in die allgemein zugängliche Liste des Vereins für

Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis)

nachzuweisen.

Der Nachweis der Eignung kann auch durch Eigenerklärungen gem.

Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung) erbracht werden.

Hinweis: Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen bestätigen, sind

von Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, die

entsprechenden Bescheinigungen vorzulegen. Das Formblatt 124 ist den

Vergabeunterlagen beigefügt.

Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende

Angaben gemäß § 6 Abs. 3 Nr. 3 VOB/A zu machen:

Folgende sonstige Nachweise/Angaben sind vorzulegen:

Keine.

v) Zuschlags- und Bindefrist: 12.08.2011

w) Sonstige Angaben/Nachprüfstelle:

Nachprüfstelle gemäß §31 VOB/A:

Oberfinanzdirektion Frankfurt/Main

Postfach 111431

60049 Frankfurt

Tel: 069/1560-0

Fax: 069/1560-777

nachr. HAD-Ref. : 10/6193

nachr. V-Nr/AKZ : A0423120411

Tag der Veröffentlichung in der HAD: 17.05.2011

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen