DTAD

Ausschreibung - Fluoreszenzmikroskope in Marburg (ID:3094057)

Auftragsdaten
Titel:
Fluoreszenzmikroskope
DTAD-ID:
3094057
Region:
35037 Marburg
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
04.10.2008
Frist Vergabeunterlagen:
15.10.2008
Frist Angebotsabgabe:
14.11.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Das konfokale Laser-Scanning-Mikroskop soll im Institut für Physiologie des Fachbereichs Medizin der Philipps-Universität Marburg insbesondere zur Analyse dynamischer zellul?rer Prozesse in den Fachrichtungen Neurophysiologie und Zellbiologie (akute Hirnschnittpr?parate, Zellen, Lebendzellbeobachtung), eingesetzt werden. Es soll konfokale fluoreszenzoptische Messungen bei gleichzeitigen elektrophysiologischen Ableitungen (patch clamp) von Zellen ermöglichen. Das Gerät soll daher auf einem aufrechten, motorischen Forschungsmikroskop des fixed-stage-Bautyps basieren, über Wasserimmersionobjektive mit großem Arbeitsabstand verfügen, sowie über Epifluoreszenz und DIC-Kontrast-Einrichtungen. Es soll über leistungsstarke Laser verfügen (Grün-Laser, Multilinien-Blau-Laser), die die Abbildung von GFP und seiner spektralen Varianten ermöglichen. Die Scaneinrichtung soll es ermöglichen, dynamische Prozesse mit hoher zeitlicher und räumlicher Auflösung zu untersuchen. Software für Zeitreihen-Messungen, FRAP und FRET soll enthalten sein. Die Bedienung des Gerätes soll ergonomisch, die Software benutzerfreundlich und der Geräuschpegel (Lüftung) des Gerätes möglichst gering sein.
Kategorien:
Mess-, Kontroll-, Prüf-, Navigationsinstrumente
CPV-Codes:
Fluoreszenzmikroskope
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  255006-2008

BEKANNTMACHUNG Lieferauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Philipps-Universität Marburg, Materialwirtschaft, Zentraler Einkauf, Biegenstra?e 10, z. Hd. von Herrn Heinrich Mackowiak, D-35032 Marburg. Tel. (49) 642 12 82 61 25. E-Mail: mackowiak@verwaltung.uni-marburg.de. Fax (49) 642 12 82 89 66. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. Bildung. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Beschaffung eines konfokalen Laser-Scanning-Mikroskops.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Lieferung. Kauf. Hauptlieferort: Deutschhausstra?e 1-2, D-35037 Marburg. NUTS-Code: DE724.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Das konfokale Laser-Scanning-Mikroskop soll im Institut für Physiologie des Fachbereichs Medizin der Philipps-Universität Marburg insbesondere zur Analyse dynamischer zellul?rer Prozesse in den Fachrichtungen Neurophysiologie und Zellbiologie (akute Hirnschnittpr?parate, Zellen, Lebendzellbeobachtung), eingesetzt werden. Es soll konfokale fluoreszenzoptische Messungen bei gleichzeitigen elektrophysiologischen Ableitungen (patch clamp) von Zellen ermöglichen. Das Gerät soll daher auf einem aufrechten, motorischen Forschungsmikroskop des fixed-stage-Bautyps basieren, über Wasserimmersionobjektive mit großem Arbeitsabstand verfügen, sowie über Epifluoreszenz und DIC-Kontrast-Einrichtungen. Es soll über leistungsstarke Laser verfügen (Grün-Laser, Multilinien-Blau-Laser), die die Abbildung von GFP und seiner spektralen Varianten ermöglichen. Die Scaneinrichtung soll es ermöglichen, dynamische Prozesse mit hoher zeitlicher und räumlicher Auflösung zu untersuchen. Software für Zeitreihen-Messungen, FRAP und FRET soll enthalten sein. Die Bedienung des Gerätes soll ergonomisch, die Software benutzerfreundlich und der Geräuschpegel (Lüftung) des Gerätes möglichst gering sein.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
38515200.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
1 Stück Konfokales Laser-Scanning Mikroskop liefern, installieren und in Betrieb nehmen sowie Mitarbeiter schulen und einweisen. Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: 250 000 EUR.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Dauer in Monaten: 3 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Keine.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Zahlung nach Lieferung. Sofern im Rahmen eines abzuschließenden Vertrages Vorleistungen (Zahlungen vor Empfang einer entsprechenden Gegenleistung) erforderlich sind, werden diese nur gegen Vorlage einer unbefristeten, selbstschuldnerischen Bankbürgschaft gezahlt. Der der Philipps-Universität durch die vorzeitige Zahlung entstehende Zinsverlust ist grundsätzlich bei der Schlusszahlung durch Abzinsung zu erstatten, es sei denn, dies wird bei der Preiskalkulation durch einen entsprechenden Preisnachlass berücksichtigt. Im Angebot ist zu vermerken, wenn ein Preisnachlass berücksichtigt wurde, ansonsten erfolgt eine Abzinsung.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 7 Nr. 4 VOL/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig. Nachweis über den Eintrag im Berufs- und Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes der Gemeinschaft oder des Vertragsstaates des EWR-Abkommens; Auszug aus dem Strafregister oder eine gleichwertige Bescheinigung einer Gerichts- oder Verwaltungsbehörde des Ursprungs- oder Herkunftslandes des Unternehmens, aus der hervorgeht, dass sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet, über sein vermögen kein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt ist, keine nachweislich schweren Verfehlungen begangen wurden, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 7 Nr. 4 VOL/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig. Aktuelle Unbedenklichkeitsbescheinigung des zuständigen Finanzamts nicht älter als 3 Monate oder eine eigene Erklärung über die ordnungsgemäße Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung; Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist, jeweils bezogen auf die letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahre. Bescheinigung/Nachweis über eine bestehende Betriebshaftpflichtversicherung einschließlich Angabe der Deckungssumme.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 7 Nr. 4 VOL/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig. Unternehmensdarstellung einschließlich der Organisation des Kundendienstes. Referenzliste der wesentlichen in den letzten 3 Jahren erbrachten vergleichbaren Leistungen. Lieferung von Prospekten, Informationsmaterial, Beschreibungen, Fotografien etc. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Mit der Anforderung der Verdingungsunterlagen ist eine Referenzliste mit Kunden in Europa mit Kontaktinformationen einzureichen, bei denen gleichartige Systeme installiert wurden.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Qualität der technischen Umsetzung der im Leistungsverzeichnis definierten Parameter. Gewichtung: 60. 2. Preis. Gewichtung: 30. 3. Bedienbarkeit des Systems. Gewichtung: 10.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
2008 - 20_Physiologie - 01.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 15.10.2008 - 12:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 14.11.2008 - 12:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 18.12.2008. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Die unter Rubrik III.2) geforderten Nachweise sind spätestens zusammen mit dem Angebot einzureichen, anderenfalls erfolgt der Ausschluss vom Verfahren. Für die Beschaffungsmaßnahme stehen max. 300 000 Euro zur Verfügung. Angebote oberhalb dieser Preisgrenze werden nicht berücksichtigt. Nachr. HAD-Ref.: 69/183. Nachr. V-Nr/AKZ: 2008 - 20_Physiologie - 01.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt. Fax (49-06151) 12 58 16 (normale Dienstzeiten); (49-6151) 12 68 34 (00:00 bis 24:00 Uhr).
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Vergabekammer des Landes Hessen bei dem Regierungspräsidium Darmstadt, Wilhelminenstraße 1-3, D-64283 Darmstadt, Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2 Postanschrift: Postfach, D-64278 Darmstadt.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
29.9.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen