DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Forschungs- und Entwicklungsdienste und zugehörige Beratung in Berlin (ID:13619961)


DTAD-ID:
13619961
Region:
10099 Berlin
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Forschungs-, Entwicklungsdienste
CPV-Codes:
Forschungs- und Entwicklungsdienste und zugehörige Beratung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Bisherige Erfahrungen und die Evaluation zeigen, dass das Programm Soziale Stadt bei der Beseitigung der wohnungs- und städtebaulichen Missstände sehr gute Arbeitet leistet, dies aber teilweise...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
08.12.2017
Frist Angebotsabgabe:
23.01.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Deutschland-Bonn: Forschungs- und Entwicklungsdienste und zugehörige Beratung
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Bundesinstitut für Bau-, Stadt und Raumforschung im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung
Deichmanns Aue 31-37
Bonn
53179
Deutschland
E-Mail: rueckfragepool@bbr.bund.de
NUTS-Code: DEA22
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.bbsr.bund.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Gemeinwesenarbeit in der sozialen Stadt – Entwicklungspotentiale zwischen Daseinsvorsorge, Städtebauförderung und Sozialer Arbeit.
Bisherige Erfahrungen und die Evaluation zeigen, dass das Programm Soziale Stadt bei der Beseitigung der wohnungs- und städtebaulichen Missstände sehr gute Arbeitet leistet, dies aber teilweise nicht ausreicht, um die Lebenssituation in den Soziale Stadt-Gebieten nachhaltig zu verbessern. Für viele Bewohnerinnen und Bewohner wird die Lebensqualität nach wie vor durch soziale und ökonomische Ausgrenzung eingeschränkt. Zur Beseitigung von Ausgrenzung existieren zwar einzelfallbezogene Hilfesysteme, die teilweise sozialraumorientiert arbeiten und zielgruppenübergreifend handeln, eine vom Einzelfall unabhängige Gemeinwesenarbeit ist aber nicht zur Regelstruktur geworden.
Diese Studie zielt darauf, zu untersuchen, welche Möglichkeiten Kommunen und Quartiere haben, um Gemeinwesenarbeit – insbesondere in benachteiligten Nachbarschaften – strukturell zu verankern.
Dabei soll die Gemeinwesenarbeit in ihrer gesamten Breite und Akteursvielfalt untersucht werden.

CPV-Codes:
73000000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE3
Hauptort der Ausführung
Berlin/Bonn.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
490277-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 236-490277

Auftragswert:
Wert ohne MwSt. 151.260,00 EUR

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
23.01.2018

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Eigenerklärung gem. §§ 122 ff. des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) inVerbindungmit§§42 ff. der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Vergabeverordnung - VgV).
Die Einheitliche Europäische Eigenerklärung ist in der Form des Anhangs 2 der Durchführungsverordnung.
(EU) 2016/7 der Kommission vom 5. Januar 2016 zur Einführung des Standardformulars für die Einheitliche.
Europäische Eigenerklärung (ABl. L 3 vom 6.1.2016, S. 16) zu übermitteln.
Hierfür stellt der EEE-Dienst der Europäischen Kommission ein Online Formular zur Verfügung unter https://ec.europa.eu/tools/espd/filter?lang=de.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Eigenerklärung gem. §§ 122 ff. des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) inVerbindungmit§§42 ff. der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Vergabeverordnung - VgV).
Die Einheitliche Europäische Eigenerklärung ist in der Form des Anhangs 2 der Durchführungsverordnung.
(EU) 2016/7 der Kommission vom 5. Januar 2016 zur Einführung des Standardformulars für die Einheitliche.
Europäische Eigenerklärung (ABl. L 3 vom 6.1.2016, S. 16) zu übermitteln.
Hierfür stellt der EEE-Dienst der Europäischen Kommission ein Online Formular zur Verfügung unter https://ec.europa.eu/tools/espd/filter?lang=de.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
1) Sozialwissenschaftliche und/oder sozialpädagogische Kenntnisse
Nachweise: Forschungsaufträge und Veröffentlichungen zu Gemeinwesenarbeit im Zusammenhang mit Stadtentwicklung, die auf quantitativen und qualitativen Forschungsmethoden basieren (max. 3 je Projektleiter und wiss. Mitarbeiter).
2) Juristische und wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse
Nachweise: Forschungsaufträge und Veröffentlichungen zu Gemeinwesenarbeit (max. 3 je Projektleiter und wiss. Mitarbeiter).
3) Kenntnisse zum Thema benachteiligte Stadtquartiere und Städtebauförderung
Nachweise: Forschungsaufträge und Veröffentlichungen mit Fokus auf Gemeinwesenarbeit (max. 3 je Projektleiter und wiss. Mitarbeiter).
4) Erfahrungen bei der Erstellung öffentlichkeitswirksamer Broschüren und beim Management von Veranstaltungen
Nachweise: Beispiele (max. 3 je Projektleiter und wiss. Mitarbeiter).

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Aktuell/Forschungsprojekte/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen

Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Bauwesen, Raumordnung und Stadtentwicklung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Beschreibung der Beschaffung:
Siehe Leistungsbeschreibung, abrufbar unter http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Aktuell/Forschungsprojekte/forschungsprojekte_node.html.
Az.: 10.08.08.38.

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Laufzeit in Monaten: 22
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Siehe Leistungsbeschreibung, abrufbar unter http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Aktuell/Forschungsprojekte/forschungsprojekte_node.html.
Az.: 10.08.08.38.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 23.01.2018
Ortszeit: 10:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 24.03.2018

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 23.01.2018
Ortszeit: 10:00

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

Das Angebot ist in deutscher Sprache zu erstellen und in zweifacher schriftlicher Ausfertigung und 1-fach elektronisch als pdf.-Datei auf CD/DVD/USB-Stick unter Verwendung des roten Aufklebers in einem verschlossenen Umschlag bei o. g. Adresse einzureichen.
Die Unterschrift/en ist/sind eigenhändig zu leisten, Scans oder Kopien sind nicht ausreichend. Fehlende Unterschriften, fehlende Erklärungen und Nachweise sowie Änderungen an den Vertragsunterlagen (dazu gehört auch das Beifügen von AGBs des Bieters) führen zum Ausschluss!
Die Vergabeunterlagen (Leistungsbeschreibung, Roter Aufkleber, TabelleZuschlagskriterien,Werkvertragsmuster, Angebotsformular) sind.
Unter http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Aktuell/Forschungsprojekte/forschungsprojekte_node.html.
Abzurufen.
Aktenzeichen zum Vorhaben. 10.08.08.38.
Bis zum Ablauf der Angebotsfrist können Änderungen oder zusätzliche Informationen auf diesen Seiten veröffentlicht werden. Bieter/innen sind für den Abruf der Informationen selbst verantwortlich.
Maßgeblich für die Einhaltung der Frist ist der Eingangsstempel bzw. der Eingangsvermerk des BBR. Nichtfristgerecht eingegangene Angebote werden von der Vergabe ausgeschlossen.
Fragen zum Vorhaben sind unter Angabe des Aktenzeichens ausschließlich per E-Mail an das BBSR, Referat SWD: rueckfragepool@bbr.bund.de zu richten und müssen spätestens bis zum 12. Januar 2018 vorliegen.
Die anonymisierten Fragen werden mit den Antworten auf der Internetseite des BBSR veröffentlicht, so dass alle Bieter über den gleichen Informationsstand verfügen.
Hinweis zu Bietergemeinschaften: Bei einer mehrfachen Beteiligung eines Bieters an der selben Ausschreibung– z.B. als Alleinbieter und als Mitglied einer Bietergemeinschaft – ist mit Angebotsabgabe der Gegenbeweis.
Zu erbringen, dass keine wettbewerbsbeschränkende Bieterkonstellation vorliegt und der Geheimwettbewerb gewahrt ist.
Ist beabsichtigt eine Bietergemeinschaft zu gründen, ist eine Übersicht beizufügen, die die Zusammensetzung und Leistungsanteile je Mitglied ausweist. Für Bietergemeinschaften sind die unter Ziff. III.1.2 und III.1.3 geforderten Angaben und Eigenerklärungen von JEDEM Mitglied der Bietergemeinschaft.
Vorzulegen. Die geforderten Eignungsnachweise sind von jedem Mitglied abhängig vom Leistungsanteil, den das Mitglied im Auftragsfall übernehmen wird, nachzuweisen.
Im Falle der Vergabe von wesentlichen Leistungsbestandteilen an Unterauftragnehmer, sind deren Eignungsnachweise beizufügen.
Kostenrahmen:
Der unter II.1.5) angegebene Kostenrahmen umfasst alle für die Bearbeitung des Projektes anfallenden Kosten einschließlich aller Nebenkosten (Sachmittel, Reisekosten, Leistungen Dritter) ausschließlich Umsatzsteuer.
Das Angebot darf diesen Kostenrahmen auch inkl. der optionalen Leistungen (im Kostenrahmen) nicht überschreiten, sonst wird es von der Vergabe ausgeschlossen.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
Internet-Adresse: http://www.bundekartellamt.de

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Gemäß § 160 Nr. 4 GWB ist der Antrag unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 06.12.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen