DTAD

Ausschreibung - Forschungsprojekt Montage von stra?enseitigen Kommunikationseinrichtungen (ITS-Roadside-Stations) in Frankfurt am Main (ID:5518383)

Auftragsdaten
Titel:
Forschungsprojekt Montage von stra?enseitigen Kommunikationseinrichtungen (ITS-Roadside-Stations)
DTAD-ID:
5518383
Region:
60488 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
06.10.2010
Frist Vergabeunterlagen:
27.10.2010
Frist Angebotsabgabe:
02.11.2010
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Tests, Inspektionen, Analysen, Kontroll-, Überwachungsleistungen, Forschungs-, Entwicklungsdienste
CPV-Codes:
Telematiksystem
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

öffentliche Ausschreibung VOB/A

Vergabenummer/Aktenzeichen: 43 e2

a) Auftraggeber (Vergabestelle):

Offizielle Bezeichnung:Land Hessen, vertreten durch das Hessische Landesamt für Straßen- und Verkehrswesen

Straße:Wilhelmstraße 10

Stadt/Ort:65185 Wiesbaden

Land:Deutschland

digitale Adresse(URL):http://www.verkehr.hessen.de

b) Art der Vergabe: öffentliche Ausschreibung VOB/A

c) Auftragsvergabe auf elektronischem Weg und Verfahren der Ver- und Entschlüsselung:

nein

d) Art des Auftrags: Montage von stra?enseitigen Kommunikationseinrichtungen (ITS-Roadside-Stations) im C2X-Forschungsprojekt sim td

e) Ausführungsort: 60488 Die Arbeiten finden entlang der folgenden Autobahnen und Straßen statt: A661, A3, A66, A648, B3, B43, B455, B275. Das Versuchsgebiet erstreckt sich von Zeppelinheim bis Bad Nauheim und von Höchst bis Offenbach.

NUTS-Code : DE71 Darmstadt

f) Art und Umfang der Leistung: Im Rahmen des Forschungsprojektes sim td, das sich mit Kurzstreckenfunk zwischen mit Prototyptechnologie ausgestatteten Fahrzeugen und entlang von Autobahnen und Bundesstraßen montierten Rechnern befaßt, sollen folgende Leistungen erbracht werden (Überblick, ausführliche Darstellung sämtlicher Aufgaben in den Ausschreibungsunterlagen):

- Lieferung und Montage ca. 80 wetterfester Gehäuse für Rechner, die vom AN auf Verkehrszeichenbrücken, Lichtsignalanlagen und Masten montiert werden müssen. Vom AN wird zudem jeweils ein 2. Rechner in den Schaltschr?nken montiert

- Lieferung und Montage ca. 80 entsprechender Netzteile, Halterungskonstruktionen für Antennen etc.

- Liefern und Einziehen von ca. 2.600 m Strom- und Datenkabel in Teill?ngen, zum Teil muss hierfür mit Stahlpanzerrohren und Suchgr?ben gearbeitet werden

- Liefern, Montage und Konfiguration aktiver Lichtwellenleiter-Komponenten für ca. 36 Standorte entlang der Autobahn, Multilayerswitch für Verkehrszentrale. Die restlichen Rechner werden via Mobilfunk angebunden

- Bereits bestehende Glasfaserleitungen müssen aktiviert/gepatcht und das für den Forschungsbetrieb angedachte Netz betriebsfähig gemacht werden

- Durchführen der notwendigen Verkehrssicherungen, Baustelleneinrichtung etc. für ca. 80 Standorte

- Einpflegen der vorgenommenen Änderungen in die Bestandsunterlagen

- Erbringung einer Serviceleistung (Austausch defekter Komponenten innerhalb einer festgelegten Reaktionszeit für die Dauer des Forschungsprojektes, Ersatzger?te werden vom AG gestellt)

Die Arbeiten finden entlang der folgenden Autobahnen und Straßen statt:

A661, A3, A66, A648, B3, B43, B455, B275

Das Versuchsgebiet erstreckt sich von Zeppelinheim bis Bad Nauheim und von Höchst bis Offenbach.

Produktschl?ssel (CPV):

32441300 Telematiksystem

g)

h) Unterteilung in Lose: Nein

i) Ausführungsfrist:

i) Die Ausführung erfolgt in zwei Stufen; zunächst werden wetterfeste Gehäuse vom AN geliefert und montiert sowie die Kabel eingezogen und sämtliche anderen Standortvorbereitungen durchgeführt. Dies muss bis zum 31.05.2011 abgeschlossen sein. In Stufe 2 werden die Rechner vom AN im Feld montiert, dies muss bis zum 31.08.2011 abgeschlossen sein. Anschließend muss für die Dauer des Forschungsprojektverlaufs eine Wartungsleistung angeboten werden, um den zügigen Austausch defekter Komponenten zu gewährleisten. Der Versuch dauert voraussichtlich 10 Monate. Das Datum "07.12.2010" spiegelt 12 Werktage nach Ablauf der Bindefrist wider. Vereinbart wird ein Ausf?hrungsbeginn spätestens 12 Werktage nach Zuschlagserteilung. j) Nebenangebote werden zugelassen, jedoch keine Nebenangebote mit Pauschalisierungen für Leistungen im Erdbau. Eingereichte Nebenangebote müssen die geforderten Mindestanforderungen der Baubeschreibung Abschnitt 1.5 und die einschlägigen Regelwerke gemäß des den Ausschreibungsunterlagen anliegendem Vorducks "HVA B-StB Mindestanforderungen Nebenangebote" erfüllen.

Beginn : 07.12.2010

Ende : 31.08.2011

j) Nebenangebote: Nebenangebote sind zugelassen

k) Anforderung der Vergabeunterlagen / Nähere Auskünfte erhältlich bei/Einsichtnahme in Verdingungsunterlagen:

Offizielle Bezeichnung:Land Hessen, vertreten durch das Hessische Landesamt für Straßen- und Verkehrswesen

Straße:Wilhelmstraße 10

Stadt/Ort:65185 Wiesbaden

Land:Deutschland

Zu Hdn. von :Frau Anne Eckel

Telefon:0611/366-3414

Fax:-3435

Mail:anne.eckel@hsvv.hessen.de

digitale Adresse(URL):http://www.verkehr.hessen.de

Frist für die Anforderung der Vergabeunterlagen: 27.10.2010

l) Kosten der Vergabeunterlagen: 20,-

Zahlungsweise:nur Überweisung

Empfänger :Staatshauptkasse Hessen HCC-HSVV

Kontonummer :1000512

Bankleitzahl:50050000

bei Kreditinstitut :Landesbank Hessen Thüringen

Verwendungszweck (bitte immer angeben !) :A045910010-W

n) Frist für den Eingang der Angebote: 02.11.2010 10:30 Uhr

o) Ort der Angebotsabgabe:

siehe unter k)

p) Das Angebot ist abzufassen in: Deutsch

q) Angebotseröffnung: 02.11.2010 10:30 Uhr

Ort: HLSV, Wilhelmstraße 10, 65185 Wiesbaden, Raum bei Poststelle erfragen

Bei der Öffnung des Angebots dürfen anwesend sein: Bieter und deren Bevollmächtigte

r) Sicherheitsleistungen: Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5% der Auftragssumme.

Gewährleistungsbürgschaft in Höhe von 2% der Auftragssumme.

s) Zahlungsbedingungen: Abschlagszahlungen und Schlussrechnungen nach VOB B-ZVB-E StB 2006

und den Besonderen Vertragsbedingungen der Ausschreibung

t)

u) Eignungsnachweise: Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 6 Abs. 3 VOB/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig.

v) Zuschlags- und Bindefrist: 30.11.2010

w) Sonstige Angaben/Nachprüfstelle:

Nachprüfstelle:

Vergabekammer des Landes Hessen im Regierungspräsidium Darmstadt, Wilhelminenstraße 1-3, 64278 Darmstadt

nachr. HAD-Ref. : 269/9886

nachr. V-Nr/AKZ : 43 e2

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen