DTAD

Ausschreibung - Fotokopiergeräte in Bremen (ID:8868601)

Auftragsdaten
Titel:
Fotokopiergeräte
DTAD-ID:
8868601
Region:
28215 Bremen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
09.11.2013
Frist Vergabeunterlagen:
06.12.2013
Frist Angebotsabgabe:
01.01.2014
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Sozialverantwortliche Beschaffung von umweltfreundlichen digitalen Produktionssystemen für die Hausdruckerei der Senatorin für Finanzen der Freien Hansestadt Bremen. Mietvertrag inklusive Serviceleistungen und Verbrauchsmaterialien von Neugeräten (60 Monate Laufzeit). Die Immobilien Bremen beabsichtigt den Abschluss eines Mietvertrages zur Anmietung inklusive Serviceleistungen von Sozialverantwortlichen und umweltfreundlichen digitalen Produktionssystemen (Neugeräte) inklusive aller erforderlichen Verbrauchsmaterialien (außer Papier und Heftklammern), Reparaturen, Ersatzteile sowie Wartung und zum Kauf der zugehörigen Heftklammern für die Hausdruckerei der Senatorin für Finanzen der Freien Hansestadt Bremen. Alle Hauptsysteme bzw. Druckeinheiten haben die folgenden, den „Energy Star“-Richtlinien entnommenen Umweltkriterien mindestens zu erfüllen. Die aktuell gültigen Vergabegrundlagen des „Energy Star“ sind unter www.eu-energystar.org abrufbar. Soweit der Bieter für die angebotenen Geräte ein „Energy Star“-Zertifikat vorlegt, gelten die Anforderungen als erfüllt. Gleichwertige Nachweise werden akzeptiert. Die Zubehör bzw. Anbauteile sind hiervon ausgenommen.
Kategorien:
Computer, -anlagen, Zubehör, Fotokopiergeräte, Druckgeräte, Zubehör
CPV-Codes:
Fotokopiergeräte , Reparatur, Wartung und zugehörige Dienste in Verbindung mit Personalcomputern, Büromaschinen, Fernmeldeanlagen und audiovisuellen Anlagen
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  378943-2013

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Immobilien Bremen, Anstalt des öffentlichen Rechts
Theodor-Heuss-Allee 14
Zu Händen von: Herrn Torsten Müller
28215 Bremen
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 00
E-Mail: einkauf@immobilien.bremen.de
Fax: +49 4213614480
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers:
http://www.immobilien.bremen.de
Adresse des Beschafferprofils: http://www.vergabe.bremen.de
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Download auf der Vergabeplattform der Freien Hansestadt Bremen www.vergabe.bremen.de. Es erfolgt kein Versand in Papierform DEUTSCHLAND Telefon: +49 00 Fax: +49 00 Internet-Adresse: http://www.vergabe.bremen.de Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Immobilien Bremen AöR, Verdingung, Raum 0.04 Theodor-Heuss-Allee 14 Zu Händen von: Frau Seifert, Frau Rzondkowski, Frau Loh 28215 Bremen DEUTSCHLAND Telefon: +49 00 Fax: +49 00 Internet-Adresse: https://www.immobilien.bremen.de
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: ja Senatorin für Finanzen Rudolf-Hilferding-Platz 1 28195 Bremen DEUTSCHLAND
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Sozialverantwortliche Beschaffung von umweltfreundlichen digitalen Produktionssystemen für die Hausdruckerei der Senatorin für Finanzen der Freien Hansestadt Bremen. Mietvertrag inklusive Serviceleistungen und Verbrauchsmaterialien von Neugeräten (60 Monate Laufzeit).
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Eine Kombination davon Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Freie Hansestadt Bremen. NUTS-Code DE501
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Die Immobilien Bremen beabsichtigt den Abschluss eines Mietvertrages zur Anmietung inklusive Serviceleistungen von Sozialverantwortlichen und umweltfreundlichen digitalen Produktionssystemen (Neugeräte) inklusive aller erforderlichen Verbrauchsmaterialien (außer Papier und Heftklammern), Reparaturen, Ersatzteile sowie Wartung und zum Kauf der zugehörigen Heftklammern für die Hausdruckerei der Senatorin für Finanzen der Freien Hansestadt Bremen. Alle Hauptsysteme bzw. Druckeinheiten haben die folgenden, den „Energy Star“-Richtlinien entnommenen Umweltkriterien mindestens zu erfüllen. Die aktuell gültigen Vergabegrundlagen des „Energy Star“ sind unter www.eu-energystar.org abrufbar. Soweit der Bieter für die angebotenen Geräte ein „Energy Star“-Zertifikat vorlegt, gelten die Anforderungen als erfüllt. Gleichwertige Nachweise werden akzeptiert. Die Zubehör bzw. Anbauteile sind hiervon ausgenommen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
30121200, 50300000
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Der Auftraggeber vertritt die Hausdruckerei der Senatorin für Finanzen der Freien Hansestadt Bremen. In der Vergangenheit ist die Hausdruckerei entsprechend seinen Anforderungen mit Systemen mietvertraglich ausgestattet worden. Dieser bestehende Mietvertrag läuft bis zum festgelegten Vertragsende (31.3.2014) vertraglich aus. Innerhalb der 60-monatigen Laufzeit des neuen ausgeschriebenen Mietvertrages (eine Option zur Vertragverlängerung ist nicht vorgesehen) werden ausgeschrieben: 3 Schwarz/Weißsysteme und 2 Farbsysteme mit einem Gesamtvolumen aller Systeme von ca. 7.000.000 S/W Seiten sowie ca. 750.000 Farbeseiten pro Jahr. Innerhalb dieses Volumens werden z. B. Haushaltsdrucksachen A3/A4, Broschüren A3/A4, Berichte (farbig) A3/A4 sowie Zahlungsaufforderungen und Mahnbescheide (teilweise aus SAP) gedruckt. Eine weitere Unterteilung auch nach DIN-Formaten ist weder dem Auftraggeber noch der Hausdruckerei möglich. Auch sind die Angaben zum Gesamtvolumen der Seiten pro Jahr variabel. Es besteht somit kein Anspruch auf eine Erfüllung in gleicher Auftragshöhe. Das tatsächliche Geamtvolumen der Seiten pro Jahr kann daher davon abweichen. System-Aufstellung Der Austausch sämtlicher Systeme und der Softwarelösungen sind bei dem Bedarfsträger im laufenden Arbeitsprozess durchzuführen. Somit wird System für System nacheinander erst ausgetauscht, wenn das vorher bereitgestellte neue System in den Arbeitsprozess des Bedarsfträgers voll funktionsfähig integriert ist. Der gesamte Rollout und Rollin Prozeß ist innerhalb von 5 Werktagen abzuschließen. Die Implementierung der dafür erforderlichen Software hat eine Woche vor dem Austausch der jeweiligen Systeme zu erfolgen. Die Räumlichkeiten des Bedarfsträgers sind vor der Angebotsabgabe dringend bis zum 18.12.2013 zu besichtigen. Ein Begehungstermin kann jederzeit (büroübliche Zeiten) während der Angebotsphase mit dem Auftraggeber abgestimmt werden. Die Verantwortung an einer rechtzeitigen Besichtigung bis zur Angebotsabgabe teilgenommen zu haben, liegt bei dem Bieter. Angebote von Bietern die keine Besichtigung durchgeführt haben, werden vom weiteren Verfahren ausgeschlossen.
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Dem Auftraggeber wird das Recht eingeräumt, entsprechend den Verdingungsunterlagen die Laufzeit des Vertrages unter der Bedingung zu verlängern, dass es bei der Durchführung des nachfolgenden Vergabeverfahrens zu Verzögerungen aufgrund eines Nachprüfungsverfahrens kommt. Diese bedingte Vertragsverlängerung umfasst den Zeitraum des Nachprüfungsverfahrens und endet mit dem Wirksamwerden des vom Auftraggeber nach Maßgabe des Ausgangs des Nachprüfungsverfahrens neu abzuschließenden Vertrags.
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 1.4.2014. Abschluss 31.3.2019
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Betriebshaftpflichtversicherung, Deckungssummen mindestens 1.000.000 EUR jeweils für Sachschäden und Personenschäden.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften: siehe Verdingungsunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: ja Darlegung der besonderen Bedingungen: Dem Auftraggeber ist es wichtig, dass die zu liefernden Systeme unter Berücksichtigung der Arbeits- und Sozialstandards, die sich aus den Übereinkommen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) Nr. 1, 29, 30, 87, 98, 102, 105, 100, 111, 115, 131, 135, 138, 155, 158, 169, 170, 182 ergeben, hergestellt werden. Die genannten Übereinkommen der Internationalen Arbeitsorganisation können unter http://www.ilo.org/public/german/region/eurpro/bonn/arbeitsnormen/index.htm eingesehen werden. Der Auftraggeber geht davon aus, dass der Nachweis über die Einhaltung der sich aus diesen ILO-Übereinkommen ergebenden Arbeits- und Sozialstandards entlang der gesamten Lieferkette gegenwärtig noch nicht durch eine unabhängige Organisation oder einer Multistakeholder-Initiative erbracht werden kann. Deshalb fordert der Auftraggeber von dem Bieter die Einreichung eines Konzeptes, das Vertragsbestandteil wird. Alle Mitarbeiter des Auftragnehmers, die mit der Betreuung der ausgeschriebenen Systeme befasst sind, werden nach dem Verpflichtungsgesetz über die förmliche Verpflichtung nichtbeamteter Personen vor ihrem Einsatz auf die Einhaltung der gewissenhaften Erfüllung ihrer Obliegenheiten verpflichtet. Näheres ergibt sich aus den Verdingungsunterlagen.
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Die in III.2.1) bis III.2.3 ) aufgeführten Nachweise und Erklärungen sind bei der Vergabestelle einzureichen. Die Unterlagen werden nicht zurückgesandt. 1.) Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach § 6 EG Abs. 4 lit. a) bis g) VOL/A. 2.) Eigenerklärung, dass keine der in § 6 EG Abs. 6, lit. a) bis e) VOL/A genannten Ausschlußgründe zutreffen 3.) Für den Fall einer Bietergemeinschaft: von allen Beteiligten unterschriebene Bietergemeinschaftserklärung im Original, deren Inhalt die Benennung des bevollmächtigten Vertreters und eine Bestätigung zur gesamtschuldnerischen Haftung hat sowie eine Verpflichtungserklärung (§ 7 EG Abs. 9 VOL/A). Auf Verlangen der Vergabestelle hat der Bieter eine Unbedenklichkeitsbescheinigung der Sozialkasse der er kraft Tarifbindung angehört, vorzulegen. Die Bescheinigung enthält mindestens die Zahl der zurzeit gemeldeten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und gibt Auskunft darüber, ob den Zahlungsverpflichtungen nachgekommen wurde. Ausländische Unternehmen haben einen vergleichbaren Nachweis zu erbringen. Bei fremdsprachigen Bescheinigungen ist eine Übersetzungen in deutscher Sprache beizubringen. Bei Aufträgen, deren Auftragswert 10.000 Euro nicht erreichen, tritt an Stelle des Nachweises nach Satz 1 eine formlose Erklärung des Bieters seinen Zahlungsverpflichtungen nachgekommen zu sein. Fällt der Nachunternehmer nicht in den Anwendungsbereich eines Sozialkassentarifvertrages, ist dies durch formlose Eigenerklärung mitzuteilen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 4.) Eigenerklärung einer Berufshaftpflicht- versicherung (§ 7 EG Abs. 2 lit. b) VOL/A). zu 4.) Berufshaftpflichtversicherung mit Deckungssumme von mindestens 1 000 000 EUR für Personenschäden und von 1 000 000 EUR für sonstige Schäden. 5.) Eigenerklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist, der Jahre 2010, 2011 und 2012 (§ 7 EG Abs. 2 lit. d) VOL/A). zu 5.) Mindestens EUR 6.0 Millionen p. a. Gesamtumsatz sowie mindestens EUR 3.0 Millionen p. a. Umsatz bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand dieser Ausschreibung ist.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 6.) Referenzliste der wesentlichen in den letzten drei Jahren (2010, 2011 und 2012) erbrachten Leistungen mit Angabe des Rechnungswertes, der Leistungszeit sowie der öffentlichen oder privaten Auftraggeber mit Ansprechpartner und deren Telefonnummer (§ 7 EG Abs. 3 lit. a) VOL/A). zu 6.) Mindestens drei Referenzen die jeweils einen Gesamtauftragswert von 250.000,- EUR erreichen müssen. 7.) Angaben über die technische Ausrüstung, der Maßnahmen des Unternehmens zur Gewährleistung der Qualität (§ 7 EG Abs. 3 lit. b) VOL/A). zu 7.) Mindestens 10 zuständige Servicetechniker die innerhalb des Elbe-Weser-Ems Gebietes im Einsatz sind, mit komplett ausgestatteten Servicefahrzeugen, die Ersatz- und Verbrachsmaterialien der angebotenen Systeme mit sich führen. 8.) Bescheinigung über eine Zertifizierung für das Qualitätsmanagement (§ 7 EG Abs. 10 VOL/A). zu 8.) z. B. EN ISO 9001 oder andere gleichwertige Bescheinigungen. 9.) Bescheinigung über eine Zertifizierung für das Umweltmanagement (§ 7 EG Abs. 11 VOL/A). zu 9.) z. B. EMAS, ISO 14001 oder andere gleichwertige Bescheinigungen.
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien 1. Preis. Gewichtung 90 2. Soziale Verantwortung. Gewichtung 10
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
V0911/2013 Sie werden gebeten, diese Vergabenummer bei jedem Schriftwechsel IMMER anzugeben.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
6.12.2013 - 23:59 Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
1.1.2014 - 23:59
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
bis: 1.3.2014
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 1.1.2014 - 23:59 Ort: Immobilien Bremen AöR, Verdingung, Raum 0.04, Theodor-Heuss-Allee. 14, 28215 Bremen. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
1. Rügen sind ausschließlich an den unter I.1) genannten Auftraggeber zu senden 2. Im bzw. in den Vergabeverfahren werden nur Post, Fax und Email als Kommunikationsmittel zugelassen. Geben Sie dazu bitte IMMER die Vergabenummer gemäß IV.3.1) an. 3. Werden im Vergabeverfahren Bescheinigungen von Auftraggebern oder amtlichen Stellen gefordert, sind sie – soweit sie nicht in deutsch verfasst wurden – inklusive einer beglaubigten deutschsprachigen Übersetzung einzureichen. 4. Interessenten können auf der Vergabeplattform (www.vergabe.bremen.de) die Ausschreibung direkt einsehen. Die Vergabeunterlagen können sofort nach einer Registrierung kostenlos herunter geladen werden. Es erfolgt kein Versand in Papierform. 5. Alle Mitarbeiter des Auftragnehmers, die mit der Betreuung der ausgeschriebenen Systeme befasst sind, werden nach dem Verpflichtungsgesetz über die förmliche Verpflichtung nichtbeamteter Personen vor ihrem Einsatz auf die Einhaltung der gewissenhaften Erfüllung ihrer Obliegenheiten verpflichtet. Diese Verpflichtung wird entsprechend protokolliert. Dem Verpflichteten wird eine Durchschrift neben einer Liste der zur Kenntnis zu nehmenden Vorschriften ausgehändigt. Nicht verpflichteten Personen wird der Zugang zu den entsprechenden Systemen nicht gestattet.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr Ansgaritorstraße 2 28195 Bremen DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de Telefon: +49 4213616704 Internet-Adresse: http://www.bauumwelt.bremen.de Fax: +49 4214966704
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr Ansgaritorstraße 2 28195 Bremen DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de Telefon: +49 4213616704 Internet-Adresse: http://www.bauumwelt.bremen.de Fax: +49 4214966704
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
8.11.2013
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen