DTAD

Ausschreibung - Fotokopiergeräte in Bremen (ID:3840479)

Auftragsdaten
Titel:
Fotokopiergeräte
DTAD-ID:
3840479
Region:
28359 Bremen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
14.05.2009
Frist Vergabeunterlagen:
26.06.2009
Frist Angebotsabgabe:
06.07.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Aktuell werden an verschiedensten Standorten der Universität 148 Kopierer im Rahmen eines "pay-per-page" - Vertrages betrieben, die zu einem festen Stichtag (1.12.2009) auszutauschen sind. Hierf?r ist ein entsprechendes Konzept vorzulegen. Alle Geräte sind als Multifunktionsger?te mit Druck-, Scan- und Kopierfunktion und in vielen F?llen auch mit Faxfunktion zu liefern und werden über ein Karten basierendes Abrechungssystem betrieben. Mit diesen Geräten werden derzeit jährlich rd. 6 000 000 Seiten kopiert. Der Vertrag umfasst die Entwicklung eines Betriebs- und Servicekonzeptes, Stellung von 148 Geräten unterschiedlicher Ausstattung, Vorinstallation der Systeme inkl. Anbau der Kartenleseger?te, Anlieferung der Systeme (der Rollout ist zu dokumentieren, insbesondere müssen die Systeme betriebsfähig einschließlich etwaiger IP Adressen angeliefert werden) in alle Büros in verschiedenen Gebäuden. Umfang der Ausschreibung: 1. Nutzungsüberlassung von Kopier- und Multifunktionsgeräten für alle Bereiche der Universität Bremen; 2. Lieferung von Verbrauchsmaterial zum Betrieb der aufgestellten Geräte, exklusive Papier; 3. Lieferung und Betrieb eines einheitlichen, computergestützten Abrechnungssystems; 4. Erhalten der ständigen Verfügbarkeit durch Wartung und Reparatur, der zur Nutzung überlassenen Gegenstände; 5. Einweisung und Schulung des Bedienpersonals. Mit der Abgabe des Teilnahmeantrages wird die Bereitschaft erklärt, ein Testsystem, mittlerer Leistungsklasse, für einen Zeitraum von 4 Wochen zur Verfügung zu stellen. Die Angebote sind im verschlossenen Umschlag mit dem Hinweis "Bitte nicht öffnen", unter Bezug auf das Aktenzeichen, wie in IV.3.1) aufgeführt, an
Kategorien:
Fotokopiergeräte, Druckgeräte, Zubehör
CPV-Codes:
Fotokopierer , Fotokopiergeräte
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  132568-2009

BEKANNTMACHUNG Lieferauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Universität Bremen, Dezernat 3, Haushalt und Finanzen Gebäude VWG, Raum 1110 Bibliothekstr. 1, z. Hd. von Thorsten Seliger, D-28359 Bremen. Tel. +49 42121860581. E-Mail: seliger@uni-bremen.de. Fax +49 4212189860581. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.dezernat3.uni-bremen.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. Bildung. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Nutzungsüberlassung von Kopier- und Multifunktionsgeräten.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Lieferung. Miete. Hauptlieferort: Bremen. NUTS-Code: DE501.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Abschluss einer Rahmenvereinbarung.
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung:
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer. Laufzeit der Rahmenvereinbarung: Laufzeit in Monaten: 48.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Aktuell werden an verschiedensten Standorten der Universität 148 Kopierer im Rahmen eines "pay-per-page" - Vertrages betrieben, die zu einem festen Stichtag (1.12.2009) auszutauschen sind. Hierf?r ist ein entsprechendes Konzept vorzulegen. Alle Geräte sind als Multifunktionsger?te mit Druck-, Scan- und Kopierfunktion und in vielen F?llen auch mit Faxfunktion zu liefern und werden über ein Karten basierendes Abrechungssystem betrieben. Mit diesen Geräten werden derzeit jährlich rd. 6 000 000 Seiten kopiert. Der Vertrag umfasst die Entwicklung eines Betriebs- und Servicekonzeptes, Stellung von 148 Geräten unterschiedlicher Ausstattung, Vorinstallation der Systeme inkl. Anbau der Kartenleseger?te, Anlieferung der Systeme (der Rollout ist zu dokumentieren, insbesondere müssen die Systeme betriebsfähig einschließlich etwaiger IP Adressen angeliefert werden) in alle Büros in verschiedenen Gebäuden. Umfang der Ausschreibung: 1. Nutzungsüberlassung von Kopier- und Multifunktionsgeräten für alle Bereiche der Universität Bremen; 2. Lieferung von Verbrauchsmaterial zum Betrieb der aufgestellten Geräte, exklusive Papier; 3. Lieferung und Betrieb eines einheitlichen, computergestützten Abrechnungssystems; 4. Erhalten der ständigen Verfügbarkeit durch Wartung und Reparatur, der zur Nutzung überlassenen Gegenstände; 5. Einweisung und Schulung des Bedienpersonals. Mit der Abgabe des Teilnahmeantrages wird die Bereitschaft erklärt, ein Testsystem, mittlerer Leistungsklasse, für einen Zeitraum von 4 Wochen zur Verfügung zu stellen. Die Angebote sind im verschlossenen Umschlag mit dem Hinweis "Bitte nicht öffnen", unter Bezug auf das Aktenzeichen, wie in IV.3.1) aufgeführt, an
I.1) zu adressieren.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
30121200, 30121100.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Nutzungsüberlassung von 148 Kopier- bzw. Multifunktionsgeräten.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.12.2009. Ende: 30.11.2013. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die in den Verdingungsunterlagen enthalten sind (Ger?teaufstellungsvertrag).
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Ja. Die Allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/B) werden Bestandteil des Vertrages. Lieferung, Wartung und Reparatur der Geräte aus einer Hand.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Gemäß Verdingungsunterlagen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Gemäß Verdingungsunterlagen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Gemäß Verdingungsunterlagen.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren. Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Mindestzahl: 3. Höchstzahl: 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Im Rahmen der Ausschreibung müssen Besichtigungen der angebotenen Geräte vorgenommen werden. Dieses ist bei einer unbegrenzten Anzahl von Teilnehmern nur mit einem unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Ja.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
2009-Dez.3, Campuskopierer.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 26.6.2009 - 12:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 6.7.2009 - 12:00. IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 20.7.2009.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa, Ansgaritorstr. 2, D-28195 Bremen. E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de. Tel. +49 4213616704. URL: www.bauumwelt.bremen.de. Fax +49 4214966704. Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren: Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa der Freien Hansestadt Bremen, Referat 18, Ansgaritorstr. 2, D-28195 Bremen. E-Mail: ronald.schelb@bau.bremen.de. Tel. +49 4213612487. URL: www.bauumwelt.bremen.de. Fax +49 4214962487.
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Solange ein wirksamer Zuschlag (Vertragsschluss) noch nicht erteilt ist, kann als Rechtsbehelf ein Nachprüfungsantrag bei der unter VI.4.1) genannten Stelle gestellt werden. Bieter müssen Vergabeverst??e unverzüglich bei der unter I.1) genannten Vergabestelle rügen, bevor sie einen Nachprüfungsantrag stellen. Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, werden vor dem Zuschlag gem. ? 13 Vergabeverordnung (VGV) informiert.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa, Ansgaritorstr. 2, D-28195 Bremen. E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de. Tel. +49 4213616704. URL: www.bauumwelt.bremen.de. Fax +49 4214966704.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
12.5.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen