DTAD

Ausschreibung - Fotovoltaikanlagen in Bremen (ID:4382628)

Auftragsdaten
Titel:
Fotovoltaikanlagen
DTAD-ID:
4382628
Region:
28219 Bremen
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
05.10.2009
Frist Angebotsabgabe:
22.10.2009
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art und Umfang der Leistung, allgemeine Merkmale Allgemeine Merkmale der baulichen Anlage Herstellung von Fotovoltaikanlagen auf den Dächern der Schadstoff- und Schleusenhalle Art der Leistung Elektro-ZMontagearbeiten Umfang der Leistung: - Schadstoffhalle: ca. 19 kWp, ca. 200 Stück Module - Schleusenhalle: ca. 46 kWp, ca. 345 Stück Module
Kategorien:
Elektrische, elektronische Ausrüstung, Elektroinstallationsarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Öffentliche Ausschreibung -VOB/A Vergabenummer: 615-T1/SM0-3

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle) Name und Anschrift des öffentlichen Auftraggebers (Vergabestelle): Bremer Entsorgungsbetriebe, Willy-Brandt-Platz 7, 28215 Bremen, Telefon (0421) 36116213, Fax (04 21) 3619 60 89.

b) Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung, VOB/A

Vergabenummer 615-T1/SM0-3

c) Art des Auftrages: Ausführung von Bauleistungen

d) Ort der Ausführung: Blocklanddeponie Bremen, Fahrwiesendamm 100,28219 Bremen

e) Art und Umfang der Leistung, allgemeine Merkmale

Allgemeine Merkmale der baulichen Anlage Herstellung von Fotovoltaikanlagen auf den Dächern der Schadstoff- und Schleusenhalle Art der Leistung Elektro-ZMontagearbeiten Umfang der Leistung:

- Schadstoffhalle: ca. 19 kWp, ca. 200 Stück Module

- Schleusenhalle: ca. 46 kWp, ca. 345 Stück Module

f) Aufteilung in Lose: nein.

g) Erbringung von Planungsleistungen: nein. Zweck der baulichen Anlage: Ausnutzung der Sonnenenergie durch Solaranlagen.

Zweck der Bauleistung: Energieeinsparung durch Fotovoltaikanlagen.

h) Ausführungsfrist: Monate: 2. Kalendertage: 60.

Beginn der Ausfuhrungsfrist: 2. November 2009; Ende der Ausführungsfrist: 30. Dezember 2009.

i) Anforderung der Vergabeunterlagen: Bremer Entsorgungsbetriebe, Herrn St?hr, Fahrwiesendamm 100, 28219 Bremen, Telefon (0421) 36116213, Fax (0421)36196089.

j) Entgelt für die Vergabeunterlagen Höhe des Entgeltes: 30,- Euro. Zahlungsweise: Banküberweisung. Empfänger: Bremer Entsorgungsbetriebe. Geldinstitut: Bremer Landesbank (BLZ 29050000). Kontonummer: 1070340001.

Verwendungszweck: Herstellung von Fotovoltaikanlagen.

Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, so ist die Zahlung nicht zuordenbar und Sie erhalten keine Unterlagen.

Die Vergabeunterlagen können nur versendet werden, wenn

- auf der Überweisung der Verwendungszweck angegeben wurde,

-gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen per Brief oder E-Mail (unter Angabe Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt i) genannten Stelle angefordert wurden,

- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen ist.

Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet. Sofern die Vergabeunterlagen auf der elektronische Vergabeplattform www.vergabe.bremen.de zur Verfügung stehen und dort heruntergeladen werden, wird kein Entgelt erhoben.

o) Angebotseröffnung am 22. Oktober 2009 um 11.00 Uhr;

bei: Bremer Entsorgungsbetriebe, Willy-Brandt-Platz 7, Zimmer: 41,28215 Bremen.

p) Sicherheiten: -.

r) Rechtsform der Bietergemeinschaft: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

s) Geforderte Eignungsnachweise:

- Der Bieter hat zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit gemäß VOB/A ? 8 Nr. 3 (1) Buchstabe a) bis g) nachfolgende Unterlagen mit dem Angebot einzureichen:

- Der Bewerber hat eine Erklärung vorzulegen, dass er in den letzten zwei Jahren nicht gem. ? 21 Abs. 1 Satz 1 oder 2 Schwarzarbeiterbek?mpfungsgesetz oder gem. ? 6 Satz 1 oder 2 Arbeitnehmerentsendegesetz mit einer Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagess?tzen oder einer Geldbuße von mehr als 2500,-Euro belegt worden ist.

- Einen aktuellen Nachweis der zuständigen Finanzbehörde über die vollständige Entrichtung von Steuern.

Der Nachweis darf zum Zeitpunkt der Einreichung nicht älter als sechs Monate sein. Als Nachweis über die vollständige Entrichtung von Steuern gilt auch eine gültige Freistellungsbescheinigung der zuständigen Finanzbehörde.

Folgende sonstige Nachweise sind mit dem Angebot einzureichen:

- Auszug aus dem Gewerbezentralregister.

t) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 16.11. 2009.

u) Nebenangebote: zugelassen.

v) Sonstige Angaben:

Auskünfte zum Verfahren und zum technischen Inhalt erteilt: Bremer Entsorgungsbetriebe, Herrn St?hr, Fahrwiesendamm 100, 28219 Bremen, Telefon (0421). 36116213, Fax (0421) 36196089 Für die Übermittlung von Informationen werden gemäß ? 16 Nr. 3 Abs. 1 VOB/A folgende Kommunikationsmittel zugelassen: Nachprüfung behaupteter Verstöße: Nachprüfungsstelle (? 31 VOB/A):

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen