DTAD

Ausschreibung - GS Freiligrathstra?e 4. BA - Tiefbauarbeiten in Bremen (ID:4688592)

Auftragsdaten
Titel:
GS Freiligrathstra?e 4. BA - Tiefbauarbeiten
DTAD-ID:
4688592
Region:
28211 Bremen
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
27.01.2010
Frist Vergabeunterlagen:
04.02.2010
Frist Angebotsabgabe:
22.02.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art und Umfang der Leistungen - Abbruch: 300 qm Pflaster inkl. Bordstein; 215 qm Asphaltaufbruch, Entsorgung unbelastetes Material; 795 qm Asphaltaufbruch, Entsorgung belastetes Material; 535 qm Asphaltdecke reinigen, abfräsen; 100 m STZ-Kanalleitung inkl. Schächten und Abläufen. Kanalbau: 210 m SW/RW-Kanalleitung bis DN 300 neu inkl. Kunststoff- Schächten und Abläufen; 1 St. Herstellung einer Rigolenmulde inkl. Absperrschieber, Kontroll- u. ?berlaufschacht; 210 m Dichtheitsprüfung. Wegebau: 535 qm Asphaltdecke sanieren; 920 qm Pflasterarbeiten inkl. Tragschichten, Einfassungen; 125 qm wassergebundene Decke. Vegetationstechnische Maßnahmen: 1700 qm tiefgründige Bodenlockerung; 270 cbm sandigen Oberboden liefern und einbauen; 1700 qm Grobplanum herstellen.
Kategorien:
Wasser-, Kanalbauarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Stadtgr?n Bremen, Hollerallee 85, 28209 Bremen, Telefax: 0421/33611-15645,

Telefon: 0421/33611-96013.

b) Gewähltes Vergabeverfahren: öffentliche Ausschreibung

gemäß ? 17 VOB/A.

c) Art des Auftrags, der Gegenstand der Ausschreibung

ist: GS Freiligrathstra?e 4. BA - Tiefbauarbeiten.

d) Ort der Ausführung:28211 Bremen, Freiligrathstra?e 11.

e) Art und Umfang der Leistungen - Abbruch:

300 qm Pflaster inkl. Bordstein; 215 qm Asphaltaufbruch, Entsorgung unbelastetes

Material; 795 qm Asphaltaufbruch, Entsorgung belastetes Material; 535 qm Asphaltdecke

reinigen, abfräsen; 100 m STZ-Kanalleitung inkl. Schächten und Abläufen.

Kanalbau: 210 m SW/RW-Kanalleitung bis DN 300 neu inkl. Kunststoff-

Schächten und Abläufen; 1 St. Herstellung einer Rigolenmulde inkl. Absperrschieber,

Kontroll- u. ?berlaufschacht; 210 m Dichtheitsprüfung. Wegebau: 535 qm

Asphaltdecke sanieren; 920 qm Pflasterarbeiten inkl. Tragschichten, Einfassungen;

125 qm wassergebundene Decke. Vegetationstechnische Maßnahmen: 1700

qm tiefgründige Bodenlockerung; 270 cbm sandigen Oberboden liefern und einbauen;

1700 qm Grobplanum herstellen.

g) Angaben über den Zweck des Auftrages:

siehe c); Sanierung.

h) Voraussichtliche Ausführungszeit ab 12. KW.

i) Siehe a).

j) Die Bewerber werden gebeten, die Teilnahmeanträge im verschlossenen und

entsprechend gekennzeichneten Umschlag bei Stadtgr?n Bremen mit dem Nachweis

der Einzahlung des Betrages von 15,00 EUR schriftlich ab sofort bis zum

04.02.10, 12.00 Uhr, einzureichen, rechtsverbindlich ist das Datum des Eingangsstempels.

Der Betrag ist an Stadtgr?n Bremen, Bremer Landesbank, BLZ 290 500

00, Kto. Nr. 10 70 37 00 08 unter Angabe der Finanzposition 5551 46000-4, des

Sachkontos 22551300 und des Kennwortes GS Freiligrathstra?e_4.BA zu zahlen.

Eine Zusendung der Ausschreibungsunterlagen erfolgt erst nach Zahlungseingang;

frühestens ab 05.02.2010.

k) Ablauf der Frist für die Einreichung der Angebote:

22.02.2010, 11:30 Uhr, Raum: siehe Hinweistafel im Foyer, bei Stadtgr?n

Bremen Hollerallee 85, 28209 Bremen.

l) Anschrift, an die die Angebote schriftlich

auf direktem Weg oder per Post zu richten sind: siehe a).

m) Sprache, in der die

Angebote abgefasst seien müssen: Deutsch.

n) Personen, die bei der Eröffnung

der Angebote anwesend sein dürfen: ein Vertreter des Bieters.

o) Datum, Uhrzeit

und Ort der Eröffnung der Angebote: 22.02.2010, 11:30 Uhr, bei Stadtgr?n Bremen,

Hollerallee 85, 28209 Bremen (siehe Hinweistafel im Foyer).

p) Gegebenenfalls

geforderte Sicherheiten: Vertragserfüllung 5 v. H. der Auftragssumme bzw.

M?ngelanspr?che 3 v. H. der Abrechnungssumme.

s) Nach Aufforderung verlangte

Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bieters: Bewerber müssen in

Größenordnung und Schwierigkeitsgrad gleichwertige Leistungen bereits fachund

termingerecht ausgeführt haben. Der Auftragnehmer hat einen Nachweis entsprechend

VOB/A ? 8 Nr. 3 Abs. 1a -f zu erbringen (Eventuelle Referenzadressen

sind zu benennen). Die Bieter müssen die Anforderungen der vom deutschen Institut

für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V. herausgegebenen Gütesicherung

Kanalbau RAL-GZ 961 erfüllen. Die Anforderungen sind erfüllt, wenn der Bieter die

Qualifikation und Gütesicherung des Unternehmens nach RAL-GZ 961 mit dem

Besitz des entsprechenden RAL-G?tezeichens Kanalbau nachweist. Gleichsam

gilt der Prüfbericht entsprechend Güte- und Pr?fbestimmungen Abschnitt 4.1 Erstprüfung

als Nachweis der Erfüllung der Anforderungen.

t) Ablauf der Zuschlagsund

Bindefrist: 28 Kalendertage nach Submission.

v) Nachprüfstelle für behauptete

Verstöße gegen Vergabebestimmungen ist der Senator für Umwelt, Bau, Verkehr

und Europa, Ansgaritorstr. 2, 28195 Bremen.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen