DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Gas-, Wasser- und Entwässerungsanlagen in Wiesbaden (ID:14054625)


DTAD-ID:
14054625
Region:
65199 Wiesbaden
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Pumpen, Kompressoren, Abbruch-, Sprengarbeiten, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Rohre, zugehörige Artikel, Kabel, Draht, zugehörige Erzeugnisse, Kanalisationsarbeiten, Heizkörper, Sanitäreinrichtungen, Warmwasserbereiter, Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Sanitär-,Klempnerarbeiten, Metall-, Metallbauerzeugnisse, Metall-, Stahlbauarbeiten, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen, Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Kabelinfrastruktur, Installation von Brandmeldeanlagen, Brandschutz, Erschliessungsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Sanitärinstallation: - ca. 148 m PP-Schmutzwasserleitung, einschl. Formstücken, DN40 - DN100 - ca. 160 m Muffenlose Guss-Schmutzwasserleitung, einschl. Formstücken, DN40 - DN150 - ca. 122 m...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
14.05.2018
Frist Vergabeunterlagen:
23.05.2018
Frist Angebotsabgabe:
23.05.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)
Name und Anschrift:
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen
Niederlassung Mitte Zentrale Vergabe
Schützenrain 5-7
61169 Friedberg
Telefon:
Fax:
+49 6031/167-169
E-Mail:
Info.Vergabe@lbih.hessen.de
Internet:
https://vergabe.hessen.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
HPA, Geb. 4, TW-Sanierung, Sanitär ( VG-0455-2018-0858 )
Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose
Art der Leistung:
Gas-, Wasser- und Entwässerungsanlagen innerhalb von Gebäuden (DIN 18 381);
Umfang der Leistung:
Im Rahmen der Baumaßnahme wird die gesamte Trinkwasseranlage, ab dem Zähler im KG saniert.
Dies umfasst die Demontage und die Neumontage von sämtlichen Leitungen, Armaturen und Objekten, sowie die Installation eines Trockenbauinstallationssystems.
Als Rohrmaterial wird für die Schmutzwasserleitungen heißwasser-
beständiges PP- und muffenloses Guss-Rohr installiert.
Für die Trinkwasserleitungen ist Edelstahl- bzw. Metallverbundrohr vorgesehen.
Sämtliche Objekte sind aus weißem Sanitärporzellan zu liefern, die Duschen aus Stahl.
Die Warmwasserbereitung erfolgt dezentral mit Durchlauferhitzern.
Es dürfen nur Rohre, Armaturen und Objekte mit DVGW- Zulassungen bzw. Prüfzeugnissen verwendet werden.
Die Dämmung, nur mit Prüfzeugnissen, der Rohrleitungen ist gemäß EnEV auszuführen.
Für innenliegende Räume ist eine Abluftanlage zu installieren.
Die interne Elektroinstallation ist mit auszuführen.
Sanitärinstallation:
- ca. 148 m PP-Schmutzwasserleitung, einschl. Formstücken, DN40 - DN100
- ca. 160 m Muffenlose Guss-Schmutzwasserleitung, einschl. Formstücken, DN40 - DN150
- ca. 122 m Edelstahl-TW-Leitung, einschl. Formstücken, 15x1,0 mm - 35x1,5 mm
- ca. 184 m Mehrschicht-Verbund-TW-Leitung, einschl. Formstücken,
16x2,5 mm - 32x3,0 mm
- ca. 40 Stck. Ventile bzw. Absperrarmaturen
- ca. 7 Stck. Dynamische Strömungsteiler
- 1 Stck. Elektronische Spüleinrichtung
- ca. 224 m Dämmung für Schmutzwasserleitungen
- ca. 306 m Dämmung Trinkwasserleitungen
- ca. 30 Stck. Sanitärobjekte
- 2 Stck. Duschen (Stahl)
- ca. 14 Stck. Entnahmearmaturen für Sanitärobjekte
- ca. 59 Stck. Accessoires (Spiegel, Haken, WC-Bürsten, etc.)
- 1 Stck. Doppelpumpen-Schmutzwasserhebeanlage
- 6 Stck. Elektro-Durchlauf-Wassererwärmer
Lüftungsinstallation:
- 3 Stck. Brandschutzklappen DN140 - DN160
- ca. 46 m Wickelfalzrohr, einschl. Formstücken, DN100 - DN160
- ca. 10 m Flexible Luftleitung DN100
- ca. 8 Stck. Schalldämpfer
- ca. 14 m Dämmung für Lüftungsleitungen
- 8 Stck. Einzel-Ablüfter, 3-stufig
Elektroinstallation:
- ca. 130 m Kabel NYM-J 3x1,5 mm² - 5x1,5 mm²
- ca. 55 m Kabel J-Y(ST)Y 2x2x0,8 mm² - 4x2x0,8 mm²
Demontagen:
- ca. 110 Stck. Sanitärobjekte, einschl. Armaturen
- ca. 190 m Guss-Abwasserleitung, einschl. Dämmung, DN40 - DN150
- ca. 235 m Trinkwasserleitung, Stahl verz., einschl. Dämmung,
AD 20 mm - 60 mm
- 1 Stck. Abluftventilator
- ca. 13 Stck. Brandschutzklappen und Luftdurchlässe
- ca. 50 m Lüftungsleitung DN80 - DN150
SICHERHEITSÜBERPRÜFUNG:
In der HPA gelten strenge Sicherheitsbedingungen, so dass vor Beginn der Baumaßnahme eine Sicherheitsüberprüfung jeder einzelnen Person, die auf der Baustelle tätig werden soll, zwingend durchgeführt wird.

Erfüllungsort:
Ort der Ausführung
HPA, Schönbergstraße 100, 65199 Wiesbaden
NUTS-Code
DE714

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
Vergabe-Nr.:
VG-0455-2018-0858
Vergabenummer:
VG-0455-2018-0858

Vergabeunterlagen:
Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen
Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt.
Es werden elektronische Angebote akzeptiert.
ohne elektronische Signatur Textform.
Anforderung der Vergabeunterlagen
bis
23.05.2018
bei
https://vergabe.hessen.de

Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform
Die Unterlagen werden kostenfrei abgegeben.

Anschrift, an die die Angebote zu richten sind
Vergabestelle s. a)

Termine & Fristen
Unterlagen:
23.05.2018

Angebotsfrist:
Ablauf der Angebotsfrist/Eröffnungstermin
Ablauf der Angebotsfrist:
23.05.2018
Uhrzeit:
10:30
Eröffnungstermin:
23.05.2018
Uhrzeit:
10:30
Ort:
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen
Niederlassung Mitte Zentrale Vergabe
Schützenrain 5-7
61169 Friedberg
Zimmer:
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen:
Zu der Öffnung der Angebote sind Bieter nicht zugelassen.
Weitere Informationen zur elektronischen Kommunikation stehen Ihnen unter dem folgenden Link zur Verfügung: https://vergabe.hessen.de/NetServer/download/Hinweisblatt_lbih_2017.pdf

Ausführungsfrist:
Ausführungsfristen
Beginn der Ausführung:
02.07.2018
Fertigstellung der Leistungen:
24.08.2018
weitere Fristen:

Bindefrist:
Ablauf der Bindefrist
02.07.2018

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
geforderte Sicherheiten
Sicherheit für die Vertragserfüllung ist in Höhe von v.H. der Auftragssumme zu leisten, sofern die Auftragssumme mindestens 250.000 Euro beträgt.
Die für Mängelansprüche zu leistende Sicherheit beträgt v.H. der Auftragssumme einschließlich erteilter Nachträge.

Zahlung:
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen enthalten sind
Eine Vertragsstrafe wird angekündigt.

Geforderte Nachweise:
Nachweise zur Eignung
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt ''Eigenerklärung zur Eignung'' vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der ''Eigenerklärung zur Eignung'' genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.
Das Formblatt 'Eigenerklärungen zur Eignung' ist erhältlich:
https://vergabe.hessen.de/NetServer/download/124-Land.pdf
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6a Abs. 3 VOB/A zu machen:
Geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise: 'Keine'

Besondere Bedingungen:
Rechtsform der/Anforderung an Bietergemeinschaften
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

Sonstiges
Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A):
Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main - Referat Ba 4 - Vergabe- und Vertragsangelegenheiten
Postfach 11 14 31
60049 Frankfurt am Main
oder
Zum Gottschalkhof 3
60594 Frankfurt am Main

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD