DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Gebäudeinnenreinigung Kita in Wiesbaden (ID:14848758)


DTAD-ID:
14848758
Region:
65189 Wiesbaden
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Kategorien:
Reinigung, Sanierung des städtischen Raumes, Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Unterhalts- und Grundreinigung Reinigungsfläche: 725,09 qm²
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
11.02.2019
Frist Angebotsabgabe:
28.02.2019
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Landeshauptstadt Wiesbaden Der Magistrat
Hochbauamt Reinigungsmanagement
Straße:Gustav-Stresemann-Ring 15
Stadt/Ort:65189 Wiesbaden
Land:Deutschland (DE)
Telefon:+49 611312872
Fax:+49 611313979
Mail:64.gebaeudereinigung@wiesbaden.de
digitale Adresse(URL):www.wiesbaden.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Gebäudeinnenreinigung Kita Klarenthal
Art und Umfang der Leistung: Unterhalts- und Grundreinigung
Reinigungsfläche: 725,09 qm²
Produktschlüssel (CPV):
90911200 Gebäudereinigung

Erfüllungsort:
Landeshauptstadt Wiesbaden -Hochbauamt- Der Magistrat
, , Wiesbaden , Deutschland
NUTS-Code : DE714 Wiesbaden, Kreisfreie Stadt

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 16/2826
Vergabenummer/Aktenzeichen: 64-829/19

Vergabeunterlagen:
Anfordern der Unterlagen bei:
Offizielle Bezeichnung:Download über www.had.de
digitale Adresse(URL):www.had.de
Kostenfreier Download der Unterlagen auf : Referenzsuche in der
Onlinedatenbank der HAD (Anmeldung mit Benutzername und Passwort)
Ort der Einsichtnahme in Vergabeunterlagen:
Offizielle Bezeichnung:Landeshauptstadt Wiesbaden Der Magistrat
Hochbauamt Reinigungsmanagement
Straße:Gustav-Stresemann-Ring 15
Stadt/Ort:65189 Wiesbaden
Land:Deutschland (DE)
Telefon:+49 611312872
Fax:+49 611313979
Mail:hochbauamt-ausschreibung@wiesbaden.de
digitale Adresse(URL):www.wiesbaden.de

Kosten der Vergabeunterlagen: Die Unterlagen werden kostenfrei
abgegeben.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
28.02.2019 10:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Laufzeit des Vertrages 24 Monate, erstes Halbjahr zählt als Probezeit.
Option der Verlängerung um 2 x 12 Monate. Gesamtlaufzeit inkl.
Verlängerungsoption beträgt 48 Monate (01.04.2019 - 31.03.2023).
Kündigungen während der Probezeit sind nur einseitig vom Auftraggeber
möglich.
Beginn : 01.04.2019
Ende : 31.03.2021

Bindefrist:
15.03.2019

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zahlung:
Zahlungen erfolgen gemäß § 19 HVTG, VOL/B sowie
den Allgemeinen Bedingungen der Landeshauptstadt Wiesbaden (ABL).

Zuschlagskriterien:
Preis

Geforderte Nachweise:
) Unterlagen zum Nachweis der Eignung: Erklärung bzgl. Zuverlässigkeit
und Verpflichtungserklärung nach dem Hessischen Vergabe-und
Tariftreuegesetz (HVTG) Referenzliste; Nachweis der Leistungsfähigkeit;
Angaben über den Nachunternehmer; Bescheinigung in Steuersachen, nicht
älter als 1 Jahr; Bescheinigung über die Zahlung der
Sozialversicherungbeiträge, nicht älter als 1 Jahr; Bescheinigung der
Berufsgenossenschaft, nicht älter als 1 Jahr; Bescheinigung über die
Betriebshaftpflicht und deren Deckungssummen, nicht älter als 1 Jahr;
Nachweis über die Eintragung in die Berufs- und Handelsregister,
einzureichen.
Zusätzlich: Transparente Darstellung der Implementierungsphase (Einsatz
von Betriebs-, Objektleiter und Vorarbeiter); Nachweise über die
Qualifikationen des Führungspersonals (Betriebs-,Objektleiter,
Vorarbeiter); Nachweise über die Weiterbildung des Personals (Themen,
Schulungsintervalle) sind den Unterlagen ebenfalls beizufügen.
Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3, 4 VOL/A/1, § 13 Abs. 1,
2 HVTG), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR)
vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die
Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten
Eignungsnachweisen entsprechen.

Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und
Tariftreuegesetz:
Erklärung bzgl. Zuverlässigkeit und Verpflichtungserklärung nach dem
Hessischen Vergabe-und Tariftreuegesetz (HVTG) Referenzliste; Nachweis
der Leistungsfähigkeit; Angaben über den Nachunternehmer; Bescheinigung
in Steuersachen, nicht älter als 1 Jahr; Bescheinigung über die Zahlung
der Sozialversicherungbeiträge, nicht älter als 1 Jahr; Bescheinigung
der Berufsgenossenschaft, nicht älter als 1 Jahr; Bescheinigung über
die Betriebshaftpflicht und deren Deckungssummen, nicht älter als 1
Jahr; Nachweis über die Eintragung in die Berufs- und Handelsregister,
einzureichen.
Vertragsstrafe wegen schuldhaften Verstosses gegen eine sich aus der
Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt ergebenden
Verpflichtung wird vereinbart: ( ) Ja (X) Nein

Besondere Bedingungen:
Nichtberücksichtigte Angebote: § 19 Mit der Abgabe des Angebotes
unterliegt der Bieter den Bestimmungen über nicht berücksichtigte
Angebote gem § 19 VOL/A.

Sonstiges
Form, in der Angebote einzureichen sind:
elektronisch


Die Kommunikation über die Vergabeplattform (eHAD) wird empfohlen,
damit Sie stets direkt über mögliche Änderungen in den
Vergabeunterlagen, bei Bieterfragen und Antworten informiert werden
können. Die Angebotsunterlagen sind vollständig (ohne die Allgemeinen
Bedingungen der Landeshauptstadt Wiesbaden für Leistungen jeder Art
(ABL) Fassung 2007) zurückzusenden. Inhaltliche Änderungen sind nicht
zulässig. Einzutragen sind lediglich Angaben wie: Preise, - Marke, -
Produkt. Grundlage des Angebots und des Rahmenliefervertrages sind
Allgemeinen Bestimmungen der Landeshauptstadt Wiesbaden von 09.01.2007
(ABL). Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3, 4 VOL/A/1, § 13
Abs. 1, 2 HVTG), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise
(u.a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die
Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten
Eignungsnachweisen entsprechen.
nachr. HAD-Ref. : 16/2826
nachr. V-Nr/AKZ : 64-829/19

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD