DTAD

Ausschreibung - Gebäudereinigung in Lachendorf (ID:11732161)

Übersicht
DTAD-ID:
11732161
Region:
29331 Lachendorf
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste
CPV-Codes:
Büro-, Schul- und Büroausstattungsreinigung , Büroreinigung , Fensterreinigung , Gebäudereinigung , Reinigung von Schulen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Kurzbeschreibung:
Gebäudereinigungsdienstleistungen (Unterhalts-, Grund-, und Glasreinigung mit Rahmenreinigung) für bestimmte Gebäude aufgeteilt in 2 Lose: Los 1 Unterhalts- und Grundreinigung und Los 2:...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
22.03.2016
Frist Vergabeunterlagen:
03.05.2016
Frist Angebotsabgabe:
03.05.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Samtgemeinde Lachendorf
Oppershäuser Str. 1
29331 Lachendorf
Kontaktstelle: Der Samtgemeindebürgermeister
Fr. Gebbert
Telefon: +49 5145970102
E-Mail: katlheen.gebbert@lachendorf.de
http://www.lachendorf.de

 
Weitere Auskünfte erteilen:
Verlag Schawe GmbH- Subreport
Postfach
51101 Köln
Kontaktstelle: Vergabeplattform ELViS ID E82853545, Fragen sind über die Nachrichtenfunktion der Vergabeplattform Subreport zu stellen.
Telefon: +49 22198578/58

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen verschicken:
Verlag Schawe GmbH – Subreport
Postfach
51101 Köln

http://www.subreport.de
Kontaktstelle: Vergabeplattform -ELViS ID E82853545
Herrn Ehl
Telefon: +49 2219857858
Fax: +49 2219857866
E-Mail: stefan.ehl@subreport.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Gebäudereinigung Samtgemeinde Lachendorf.
Gebäudereinigungsdienstleistungen (Unterhalts-, Grund-, und Glasreinigung mit Rahmenreinigung) für bestimmte Gebäude aufgeteilt in 2 Lose: Los 1 Unterhalts- und Grundreinigung und Los 2: Glasreinigung.
Los 1 ca. 12 200 m² Bodenfläche Unterhaltsreinigung, Inventarreinigung, Grundreinigung.

CPV-Codes: 90911200, 90911300, 90919300, 90919200

Erfüllungsort:
Samtgemeinde Lachendorf.

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Gebäudereinigung Samtgemeinde Lachendorf

Kurze Beschreibung
Gebäudereinigungsdienstleistungen (Unterhaltsreinigung, Inventarreinigung und Grundreinigung ) für bestimmte Gebäude in der Samtgemeinde Lachendorf.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90911200

Menge oder Umfang
Los 1 ca. 12 200 m² Bodenfläche Unterhaltsreinigung, Inventarreinigung, Grundreinigung.

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Gebäudereinigung Samtgemeinde Lachendorf

Kurze Beschreibung
Glasreinigungsleistungen ( Glas- und Rahmenreinigung für bestimmte Gebäude in der Samtgemeinde Lachendorf ).

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90911200

Menge oder Umfang
Los 2 ca. 3 800 m² Fensterfläche Glas und Rahmenreinigung.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
96431-2016

Vergabeunterlagen:
Preis: 0 EUR
Die Vergabeunterlagen sind bei der Vergabeplattform subreport ELViS http://www.subreport.de – unter der ELViS ID E82853545 im PDF-, bzw- Excel-Format kostenlos herunterladbar. Zuvor muss sich der Bewerber kostenfrei bei der Firma subreport https://www.subreport-elvis.de/elvis/secure/anmeldung/ registrieren lassen. Bei Weitergabe der Vergabeunterlagen und -dateien an Dritte, ist der Anfordernde der Vergabeunterlagen dafür verantwortlich, dass die Vergabeunterlagen und alle weiteren Informationen, die die Vergabestelle bereitstellt, rechtzeitig, vollständig und unverändert an die Bewerber weitergegeben werden.
Wir empfehlen die Vergabeunterlagen frühzeitig von vorgenannter Plattform herunterzuladen und durchzulesen.
Bewerber, die die Vergabeunterlagen spät herunterladen und bearbeiten, müssen damit rechnen, dass sie keine
Antworten mehr zu Fragen bezüglich der Vergabeunterlagen erhalten und dass die Auftraggeberin auf ihre
Hinweise z. B. zu Unrichtigkeiten nicht reagiert, wenn keine ausreichende Zeit für die Bearbeitung der Fragen
bleibt und die rechtzeitige Information der Bewerber nicht mehr erfolgen kann.
Die Angebote sind in Papierform per Post an die Adresse der Auftraggeberin zu senden oder dort abzugeben.
Die ausschreibende Stelle vergütet den Aufwand der Angebotserstellung und Angebotsversendung den Bietern
nicht.
Die Objektbesichtigungen finden am 19. und 20.4.2016 statt. Sie sind nicht verpflichtend. Bieter die hieran teilnehmen wollen, müssen sich bis zum 15.4.2016 10:00 Uhr nur für einen der beiden Termine per Fax oder per e-Mail anmelden (siehe Vergabeunterlagen). Eine spätere Anmeldung ist nicht möglich. Wenn Sie keine Nachricht erhalten, gilt der Termin als bestätigt.
Enthalten die Vergabeunterlagen Fehler oder Unklarheiten, die der Bewerber erkennt oder erkennen kann, so hat er die Auftraggeberin unverzüglich schriftlich über die Nachrichtenfunktion der Vergabeplattform subreport ELVIS http://www.subreport.de – unter vorgenannten ELViS ID NR. darauf hinzuweisen, auch wenn er den Hinweis schon vorher in anderer Form gegeben hat. Diese Fragen oder Einwände müssen unverzüglich, spätestens bis zum 22.4.2016, 10.00 Uhr bei der zuvor genannten Plattform eingegangen sein. Die Beantwortung erfolgt von der ausschreibenden Stelle schriftlich (nicht telefonisch) auf zuvor genannter Plattform.
Siehe auch Bewerbungsbedingungen.

Termine & Fristen
Unterlagen:
03.05.2016 - 10:00 Uhr

Angebotsfrist:
03.05.2016 - 10:00 Uhr

Ausführungsfrist:
01.09.2016 - 31.08.2020

Bindefrist:
31.07.2016

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Keine.

Zahlung:
Der Auftragnehmer hat monatlich nachträglich bis zum 15. des jeweils folgenden Monats für
jedes Reinigungsobjekt eine Rechnung in zweifacher Ausfertigung, über die ausgeführten tatsächlich Reinigungsarbeiten unter Zugrundelegung des vereinbarten Preises zusammen mit der Bescheinigung des von der Auftraggeberin Beauftragten pro Objekt einzureichen.
Rechnungen sind über die ausgeführten Reinigungsarbeiten unter Zugrundelegung der vereinbarten Preise einzureichen. Bei Leistungsänderungen sind diese im Folgemonat zu berücksichtigen.
Die Rechnung ist auf die im Auftrag bezeichneten Dienststellen der Auftraggeberin auszustellen.
Die zweiten Ausfertigungen sind deutlich als Doppel zu kennzeichnen. Rechnungen sind ihrem Zweck nach als Abschlags-, Teil- oder Schlussrechnung zu bezeichnen. Die Abschlags- und Teilrechnungen sind laufend zu nummerieren.
Für Zusatzreinigungen ist je Objekt eine gesonderte Rechnung in zweifacher Ausfertigung zu erstellen.
Für Grund-, und Sonderreinigungsleistungen sind der Rechnung von der Auftraggeberin, oder von Ihm benannten bevollmächtigten Personen, abgezeichnete Arbeitsprotokolle, oder die entsprechende schriftliche Beauftragung durch die Auftraggeberin beizufügen.
Die Vergütung erfolgt gegen Rechnungsstellung nach Erfüllung der Leistungen binnen 30 Tagen nach Eingang der prüffähigen Rechnungen.
Genauere Regelungen siehe auch Vergabeunterlagen. Weiterhin gilt VOL Teil B.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Die in dieser Bekanntmachung geforderten Nachweise sollen mit dem Angebot eingereicht werden. Die Auftraggeberin behält sich vor, fehlende Unterlagen nachzufordern (§19 EG Abs. 2 VOL/A). Die Nachforderung gilt nicht für das Angebotsformular, die Blätter „Kosten-Flächenübersicht“ der Exceldatei „Gebäudereinigung“, es sei denn, es handelt sich hinsichtlich der fehlenden Preise um unwesentliche Einzelpositionen, deren Einzelpreise den Gesamtpreis nicht verändern oder die Wertungsreihenfolge und den Wettbewerb nicht beeinträchtigen.
Bei Nachforderung fehlender Unterlagen sind diese spätestens innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung durch die Auftraggeberin vom Bieter vorzulegen.
Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Aufforderung (per Fax oder E-Mail) durch die Auftraggeberin und endet mit Ablauf der gesetzten Frist. Für die Einhaltung der Frist ist der Eingang der nachgeforderten Unterlagen bei der Auftraggeberin maßgeblich. Für die fristgerechte Einreichung ist der Bieter verantwortlich.
Verstöße gegen diese Vorgabe führen zum Ausschluss des Angebotes.
Gleichwertige Bescheinigungen von Stellen aus anderen EU-Mitgliedstaaten oder Vertragsstaaten des EWR Abkommens werden anerkannt und müssen mit einer beglaubigten Übersetzung in die deutsche Sprache eingereicht werden.
Jeder Bieter, jedes andere Unternehmen, auf das verwiesen wurde und bei Bietergemeinschaften jedes Mitglied der Bietergemeinschaft, muss die in der „Liste der geforderten Erklärungen, Eigenerklärungen und Eignungsnachweise“ genannten Erklärungen zu Zahlung von Steuern, wettbewerbsbeschränkenden Absprachen, Insolvenzverfahren sowie zu Korruptionsverhütung, Kartellerklärung abgeben und einen
maximal 12 Monate alten Handelsregisterauszug oder den hierzu in der „Liste der geforderten Erklärungen, Eigenerklärungen und Eignungsnachweise“ geforderten anderen Nachweis vorlegen.
Bei den anderen in der „Liste der geforderten Erklärungen, Eigenerklärungen und Eignungsnachweise“ genannten Nachweisen können sich Bieter bzw. Bietergemeinschaften und andere Unternehmen, auf die verwiesen wurde, hinsichtlich Fachkunde und Leistungsfähigkeit ergänzen, wobei das Unternehmen, das die Gebäudereinigung durchführt, die Fachkunde („Liste der geforderten Erklärungen, Eigenerklärungen und
Eignungsnachweise“, lfd. Nr. 2, 4) nachweisen muss.
Unternehmen, die in den Präqualifizierungsdatenbanken www.pq-vol.de oder www.pq-verein.de registriert sind, haben dies bei Abgabe des Angebotes durch Angabe der Registrierungsnummer anzugeben. Folgende Nachweise werden von der Auftraggeberin bei Präqualifikation anerkannt:
— Erklärungen zu Zahlung von Steuern, Zahlung zur gesetzlichen Sozialversicherung, Gewerbeanmeldung,
Gewerbeerlaubnis, Insolvenzverfahren,
— maximal 12 Monate alten Handelsregisterauszug oder Berufsregistereintrag oder den hierzu in der „Liste der geforderten Erklärungen, Eigenerklärungen und Eignungsnachweise“ geforderten anderen Nachweis
— Gewerbezentralregisterauszug
Vorgenannte Bedingungen gelten auch für die nachfolgenden Abschnitte III.2.2) und III 2.3) und für alle Lose.
Weitere Erklärungen und Nachweise:
Erklärung, dass der Zahlung der vom Finanzamt erhobenen Steuern (z. B. Einkommens- und Körperschaftssteuern) und der Gemeindesteuern (z. B. Grund- und Gewerbesteuern) sowie der Beiträge zur Sozialversicherung (z. B. Kranken-, Unfall-, Renten- und Arbeitslosenversicherung) nachgekommen wurde.
Erklärung, dass wettbewerbsbeschränkende Absprachen und Vereinbarungen über die Abgabe oder die Nichtabgabe von Angeboten, über die hierbei zu fordernden Preise, über Einrichtung einer Ausfallentschädigung (Gewinnbeteiligung oder sonstiger Abgaben) sowie über die Festsetzung oder Empfehlung von Preisen, soweit sie nach dem Gesetz über Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in der z. Z.
gültigen Fassung nicht zulässig sind, nicht getroffen wurden.
Erklärung, dass über das Vermögen kein Insolvenzverfahren eröffnet oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist und sich Unternehmen nicht in Liquidation befindet.
Erklärung zur Korruptionsverhütung. Eigenerklärung.
Die vorgenannten Erklärungen sind im „Erklärungen zu Zahlung von Steuern, wettbewerbsbeschränkenden Absprachen, Mindestlohn, Insolvenzverfahren, Tariftreue und sozialen Kriterien, sowie zu Korruptionsverhütung, Kartellerklärung“ in den Vergabeunterlagen enthalten und an vorgesehene/r/n Stelle(n) auszufüllen und zu unterschreiben.
Eigenerklärungen/ Nachweise:
Los 1 bis 2:
aktueller Auszug aus dem Handelsregister oder Nachweis über den Eintrag in die Handwerksrolle
(zum Zeitpunkt des Angebotsabgabeschlusses bis max. 12 Monate alt, Auszugsdatum muss erkennbar sein).
Kleinunternehmen, die nicht verpflichtet sind, sich in das Handelsregister eintragen zu lassen, haben die
Gewerbeanmeldung (inkl. eventueller späteren Änderungen) vorzulegen.
Nachweis ist vorzulegen von:
jedem Bieter und jedem anderen Unternehmen, auf das verwiesen wurde und bei Bietergemeinschaften jedem Mitglied der Bietergemeinschaft.
Erläuterung (soweit notwendig):
Ausdruck/Kopie.
Alle die in Ziffer III.2.1) geforderten Erklärungen, Eigenerklärungen und Eignungsnachweise genannten Anforderungen sind Mindestanforderunen.
Siehe auch Vergabeunterlagen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Nachfolgende Anforderungen gelten für Bieter aller
Lose.
Eigenerklärungen/ Nachweise:
Referenz.
Siehe geforderte Referenz zu Los 1 bis 2 unter Ziffer
III.2.3).
siehe auch Vergabeunterlagen!

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Alle in Ziffer III.2.2) in den geforderten Erklärungen,
Eigenerklärungen und Eignungsnachweise genannten
Anforderungen sind Mindestanforderungen.

Technische Leistungsfähigkeit
Bedient sich der Bieter oder ein Mitglied einer Bietergemeinschaft zum Nachweis der Leistungsfähigkeit und Fachkunde der Fähigkeiten anderer Unternehmen, muss er in diesem Fall dem Auftraggeber nachweisen, dass ihm die erforderlichen Mittel bei der Erfüllung des Auftrags zur Verfügung stehen, indem er eine entsprechende Verpflichtungserklärung dieser Unternehmen vorlegt. Art und Umfang der Mittel müssen in der
Verpflichtungserklärung dargestellt werden. In diesem Fall sind andere Unternehmen, auf deren Nachweise verwiesen wurde, bei Beauftragung
des Bieters so einzubeziehen, dass die von den anderen Unternehmen zur Verfügung gestellten Mittel die Eignung des Bieters zur Durchführung des zu vergebenden Auftrages begründen oder sichern. Bei Beauftragung ist der Bieter verpflichtet, die zugesicherten Mittel des anderen Unternehmens auch einzusetzen.
Eigenerklärungen/ Nachweise:
Eigenerklärung zu Referenzen:
Angaben zu mindestens einem Auftraggeber für eine Referenz über – mit den hier ausgeschriebenen Leistungen – vergleichbaren Leistungen, die im Auftrag des Auftraggebers bisher vertragsgemäß mindestens ein Jahre lang durchgeführt wurden. Die Leistung muss in den letzten 4 Jahren bis zum Angebotsabgabeschluss erbracht worden sein. Die Referenz muss die folgenden Angaben enthalten:
— Auftraggeber (mit geforderten Angaben gem. Formblatt)
— Jahresreinigungsfläche (Fläche x Zahl der Reinigungen pro Jahr) des Objektes und Auftrages
— Bodenreinigungs/Glasreinigungfläche des Ojektes und Auftrages
— Gereinigte Objektarten (siehe Objektarten Bewertungsschema)
— Leistungszeit mit Datumsangaben von/bis,
— Rechnungswert in EUR
und Werte mindestens gefordert:
Los 1:
Unterhaltsreinigung von Böden und Inventar von Gebäuden mit einer zu reinigenden Bodenfläche von mindestens
Einer Kindertagesstätte mit 600 m2
einer Schule mit 1 790 m2 und
einer Sport- oder Turnhalle mit 960 m2
Los 2:
Glasreinigung
Einer Kindertagesstätte mit 115 m2
einer Schule mit 545 m2 und
einer Sport- oder Turnhalle mit 290 m2
zu reinigenden Fensterfläche von mindestens Quadratmetern.
Es muss mindestens eine Referenz eines Auftraggebers eingereicht werden die oben erläuterten Anforderungen erfüllt. Die Abgabe mehrerer Referenzen ist möglich.
Der Auftraggeber behält sich vor, die Angaben der Referenz im Rahmen der Aufklärung zu überprüfen. Auf entsprechende Aufforderung im Rahmen der Aufklärung ist vom Auftragnehmer eine entsprechende Bestätigung eines Referenzgebers mit den geforderten Angaben innerhalb der Frist von 6 Tagen vorzulegen. Das Formblatt hierzu ist zu verwenden.
Nachweis ist vorzulegen von:
Beim Nachweis können sich Bieter bzw. Bietergemeinschaftsmitglieder und andere Unternehmen, auf die hinsichtlich der Eignung verwiesen wurde, ergänzen.
Erläuterung (soweit notwendig):
Original, Fax oder Kopie;
Formular (Vergabeunterlagen) ist zu verwenden und vollständig auszufüllen.
Eigenerklärungen/ Nachweise:
Los 1 bis 2:
Personalqualifikation:
Angabe der Zahl vorgesehener beschäftigter Gebäudereinigungskräfte und Übersicht zur Berufserfahrung des Reinigungspersonals.
Übersicht der Darstellung durchgeführter Schulungen aus 2015, mit Angaben zu Teilnehmern, Schulungsinhalt, und Terminen, für das Reinigungspersonal der Niederlassung, die für die Durchführung des zu vergebenden Auftrags vorgesehen ist
Nachweis ist vorzulegen von:
Beim Nachweis können sich Bieter bzw. Bietergemeinschaftsmitglieder und andere Unternehmen, auf die hinsichtlich der Eignung verwiesen wurde, ergänzen.
Erläuterung (soweit notwendig):
Eigenerklärung in Formular und Schulungsübersicht vom Bieter zusammengestellt.
Eigenerklärungen/ Nachweise:
Los 1 bis 2
Qualifikationsnachweis des/ der für den zu vergebenden Auftrag vorgesehenen unbefristet angestellten Objektleiter/s/in (abgeschlossene
Berufsausbildung zum Gebäudereiniger/ zur Gebäudereinigerin oder gleichwertige Ausbildung von Bietern aus anderen EU-Staaten) und Nachweis
der Berufserfahrung von mindestens ein Jahr (365 Tage) mit mindestens 30 Wochenarbeitsstunden nach Ausbildungsabschluss gemäß vorgelegtem Zeugnisdatum bis zum Angebotsabgabeschluss.
Nachweis ist vorzulegen von:
Bieter oder einem anderen Unternehmen auf das verwiesen wurde. Bei Bietergemeinschaften: Von einem Mitgliedern einer Bietergemeinschaft oder einem anderen Unternehmen, auf das hinsichtlich der Eignung verwiesen wurde.
Erläuterung (soweit notwendig):
Zeugnis/ Gesellenbrief der Handwerkskammer, Gebäudereinigerinnung oder Industrie- und Handelskammer als Kopie. Bestätigung der Berufserfahrung durch Unternehmensleitung des Bieters (Eigenerklärung im Formular (Vergabeunterlagen).
Eigenerklärungen/ Nachweise:
Für Los 1:
Berufserfahrungsnachweis des/ der für den zu vergebenden Auftrag vorgesehenen unbefristet angestellten Vorarbeiters/in Nachweis der Berufserfahrung über: die Reinigungskontrolle, Arbeitszeitkontrolle der eingesetzten Reinigungskräfte, Überwachung des Einsatzes von Reinigungsverfahren, Reinigungsmitteln, Maschinen und Geräten, Reklamationsbearbeitung und Kommunikation mit dem Auftraggeber.
Der eingesetzte Vorarbeiter muss die folgenden Anforderungen erfüllen:
a) Im Rahmen der Tätigkeit wurde die tägliche Unterhaltsreinigung zu jeder Zeit in mindestens 3 Liegenschaften betreut. Die Berufserfahrung hierzu beträgt mindestens zwei Jahren (730 Tage) mit mindestens 15 Wochenarbeitsstunden bis zum Angebotsabgabeschluss.
b) Es wurde mindestens eine, Schule, und eine Sport- oder Turnhalle für einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten betreut.
Die Berufserfahrung kann durch Vorlage von Arbeitszeugnissen oder durch eine Eigenerklärung des Bieters in Verbindung mit einer Stellenbeschreibung (oder vergleichbar) nachgewiesen werden.
Nachweis ist vorzulegen von:
Bieter oder einem anderen Unternehmen auf das verwiesen wurde. Bei Bietergemeinschaften: Von einem Mitgliedern einer Bietergemeinschaft oder einem anderen Unternehmen, auf das hinsichtlich der Eignung verwiesen wurde.
Erläuterung (soweit notwendig):
Arbeitgeber-Zeugnis, Bestätigung der Berufserfahrung durch Unternehmensleitung des Bieters (Eigenerklärung im Formular (Vergabeunterlagen).
Eigenerklärungen/ Nachweise:
Los 1 bis 2:
Soweit zutreffend: Formular Bietergemeinschaften.
Nachweis ist vorzulegen von:
Von allen Mitgliedern der Bietergemeinschaft zu unterschreiben.
Erläuterung (soweit notwendig):
Eigenerklärung; Formular (Vergabeunterlagen) ist zu verwenden und auszufüllen.
Eigenerklärungen/ Nachweise:
Los 1:
Nachweis über die Berechtigung zur Führung des Gütezeichens RAL-GZ 902 für Gebäudereinigung oder Nachweis über die Zertifizierung eines
Qualitätsmanagementsystems nach EN ISO 9001 durch ein zum Zeitpunkt des Angebotsabgabeschlusses noch gültiges Zertifikat eines akkreditierten
Zertifizierungsunternehmens, das die Tätigkeit Gebäudereinigung beinhaltet. Die Verleihungsurkunde oder das Zertifikat müssen für das Unternehmen und die Niederlassung/en gültig sein, die bei Beauftragung für die Erbringung der Leistungen eingesetzt werden.
Gleichwertige Nachweise für die
Qualitätssicherungsmaßnahmen werden anerkannt, wenn der Bieter die Gleichwertigkeit der Maßnahmen mit denen des Gütezeichens RAL-GZ 902 oder des Zertifikates EN ISO 9001 hinsichtlich Art und Umfang sowie der Eigen- und insbesondere der Kontrollen durch Zertifizierungs- oder Prüfstellen dokumentiert nachweist. Die Beschreibung der Qualitätssicherungsmaßnahmen ist dem Angebot beizufügen.
Gütezeichens RAL-GZ 902 für Gebäudereinigung:
Gültige Verleihungsurkunde der Gütegemeinschaft Gebäudereinigung e. V. als Kopie oder Gültiges Zertifikat Qualitätsmanagementsystems nach EN ISO 9001 mit allen Anhängen als Kopie. Soweit die Tätigkeit nicht wie beschrieben aus dem Zertifikat ersichtlich ist, ist der Zertifizierungs-Auditbericht zusätzlich beizufügen aus dem hervorgeht, dass die geforderte Tätigkeit im Zertifikat enthalten ist oder es ist eine Erklärung des akkreditierten Zertifizierungsunternehmens dazu erforderlich.
Für gleichwertige Nachweise gilt:
Die Beschreibung der Qualitätssicherungsmaßnahmen ist dem Angebot beizufügen Beschreibung der Qualitätssicherungsmaßnahmen
und Bestätigungsschreiben von einer Zertifizierungs- oder Prüfstellen für die Gleichwertigkeit Qualitätssicherungsmaßnahmen mit den
Anforderungen des Gütezeichens RAL-GZ 902 oder des Zertifikates EN ISO 9001; im Original oder amtlich beglaubigte Kopie.
Erläuterung (soweit notwendig):
Los 2:
Dokumentation der Qualitätssicherungsmaßnahmen.
Los 1 bis Los 2.
Nachweis ist vorzulegen von:
Bieter und anderen Unternehmen, die an der Leistungserbringung Gebäudereinigung beteiligt werden. Bei Bietergemeinschaften: von allen Mitgliedern einer Bietergemeinschaft und anderen Unternehmen, die an der Leistungserbringung Gebäudereinigung beteiligt werden.
Siehe auch Vergabeunterlagen.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Alle in Ziffer III.2.3) in den geforderten Erklärungen, Eigenerklärungen und Eignungsnachweise genannten Anforderungen sind Mindestanforderungen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
01.06.2016
Ergänzungsmeldung
23.07.2016
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen