DTAD

Ausschreibung - Gebäudereinigung in Mainz (ID:7653322)

Auftragsdaten
Titel:
Gebäudereinigung
DTAD-ID:
7653322
Region:
55116 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.10.2012
Frist Angebotsabgabe:
03.12.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Vergabe der Unterhalts- und Glasreinigung (inklusive Erbringung eines Tagesdienstes). Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) beabsichtigt zum 1.2.2013 die Reinigungsdienstleistung in ihrer Liegenschaft in Mainz neu zu vergeben. Die Reinigungsdienstleistung umfasst die Unterhaltsreinigung (inkl. Erbringung eines Tagesdienstes) sowie die Glasreinigung. Die Leistung wird in zwei Lose vergeben: LOS 1: Unterhaltsreinigung (inkl. Erbringung eines Tagesdienstes). LOS 2: Glasreinigung.
Kategorien:
Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste
CPV-Codes:
Fensterreinigung , Gebäudereinigung
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  334347-2012

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)
Holzhofstaße 4
Zu Händen von: Jürgen Flügel
55116 Mainz
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 61316172-1130
E-Mail: juergen.fluegel@isb.rlp.de
Fax: +49 61316172-1199
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.isb.rlp.de
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3) Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Vergabe der Unterhalts- und Glasreinigung (inklusive Erbringung eines Tagesdienstes).
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 14: Gebäudereinigung und Hausverwaltung NUTS-Code DEB35
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) beabsichtigt zum 1.2.2013 die Reinigungsdienstleistung in ihrer Liegenschaft in Mainz neu zu vergeben. Die Reinigungsdienstleistung umfasst die Unterhaltsreinigung (inkl. Erbringung eines Tagesdienstes) sowie die Glasreinigung. Die Leistung wird in zwei Lose vergeben: LOS 1: Unterhaltsreinigung (inkl. Erbringung eines Tagesdienstes). LOS 2: Glasreinigung.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90911200, 90911300
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja Angebote sind möglich für ein oder mehrere Lose
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
LOS 1: ca. 553.380 m² Jahresreinigungsfläche. LOS 2: ca. 7.130 m² Jahresreinigungsfläche (einseitig gemessen, zweiseitig zu reinigen).
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Zahl der möglichen Verlängerungen: 2 Voraussichtlicher Zeitrahmen für Folgeaufträge bei verlängerbaren Liefer- oder Dienstleistungsaufträgen: in Monaten: 24 (ab Auftragsvergabe)
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 1.2.2013. Abschluss 28.2.2015

Angaben zu den Losen

Los-Nr: 1

Bezeichnung: Unterhaltsreinigung (inkl. Erbringung eines Tagesdienstes)


1) Kurze Beschreibung

Der Bieter erbringt folgende Leistungen:
— Unterhaltsreinigung in der Holzhofstraße 4 und 7, Mainz,
— Tagesdienst vornehmlich in der Holzhofstraße 4, Mainz.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90911200

3) Menge oder Umfang

Ca. 553.380 m² Jahresreinigungsfläche.

Los-Nr: 2

Bezeichnung: Glasreinigung


1) Kurze Beschreibung

Der Bieter erbringt folgende Leistungen:
— Glasreinigung in der Holzhofstraße 4, Mainz.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90911300

3) Menge oder Umfang

Ca. 7.130 m² Jahresreinigungsfläche (einseitig gemessen, zweiseitig zu
reinigen).
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften: Werden in den Vergabeunterlagen bekanntgegeben. Zusätzlich gelten die VOL/B.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: ja Darlegung der besonderen Bedingungen: — Deutsches Recht als Vertragsgrundlage, — Angebote, Schrfitverkehr und Dokumentation in dt. Sprache, — Ausschließlich deutschsprachige Kommunikation während der gesamten Leistungserfüllung, — Währungsangabe in Euro.
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — unterschriebene Erklärung über das Nichtvorliegen der Ausschlussgründe nach § 6 Abs. 4 und Abs. 6 EG VOL/A, — Nachweis/Erklärung über die Eintragung in ein Berufs- oder Handelsregister oder eine vergleichbare Bescheinigung, nicht älter als 6 Monate (ausländische Teilnehmer haben eine gleichwertige Bescheinigung des Herkunftslandes vorzulegen), — Aktuelle Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamts, — Eine Unternehmensdarstellung des Bieters mit Angabe von Rechtsform, Firmenstruktur und Geschäftsfeldern, — Gültige aktuelle Bescheinigung der Krankenkasse zur Zahlung der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung bei der die meisten Beschäftigten versichert sind, — unterschriebene Erklärung über das Nichtvorliegen der Voraussetzungen nach § 21 Abs. 1 ArbEntG und nach § 21 SchwarzArbG für einen Ausschluss vom Vergabeverfahren, — unterschriebene Erklärung nach § 3 Abs. 1 des rheinland-pfälzischen Landesgesetzes zur Gewährleistung von Tariftreue und Mindestentgelt bei öffentlichen Auftragsvergaben (Landestariftreuegesetz - LTTG) vom 1. Dezember 2010 (GVBl. 2010, Nr. 20, S 426 ff. vom 13. Dezember 2010).
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Angaben über den jährlichen Gesamtumsatz des Unternehmen, unter Einschluss des Anteils der gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, — Angaben über die Umsätze der vergangenen drei Jahre des Unternehmens für mit dem Auftragsgegenstand des Loses, auf das geboten wird, vergleichbaren Umsatzes, — Fotokopie der aktuellen Police über eine Betriebshaftpflichtversicherung für Personen-, Sach-, Vermögens-, Umwelt-, Obhut- und Bearbeitungsschäden sowie Schäden, die durch den Verlust von Schlüsseln für Schließanlagen entstehen und eine Bestätigung, dass die Beiträge dafür ordnungsgemäß entrichtet wurden. Die Mindestdeckungssummen: 7,5 Mio € Personenschäden, 7,5 Mio € Sachschäden, 7,5 Mio € Umweltschäden, 2,5 Mio € Vermögensschäden, 1 Mio € Obhut- und Bearbeitungsschäden, 0,5 Mio € für Schließanlagen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Der Bieter LOS 1 reicht ein, — Referenzliste über mindestens drei Einzelleistungen der letzten drei Jahre, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, mit Angabe der Leistungszeit, des Rechnungswertes (Netto), Ort der Ausführung sowie der Anschrift des Auftragsgebers unter Benennung des Ansprechpartners mit Telefonnummer, — Lebenslauf mit bisherigem Werdegang des Tagesdienstes, aus dem detailliert hervorgeht, welche Erfahrungen der Tagesdienst hinsichtlich der Anforderungen der Leistungsbeschreibung vorweisen kann. Beschreibung der bisherigen Tätigkeit mit Benennung der Ansprechpartner bei den bisherigen Auftraggebern. Der Tagesdienst muss der deutschen Sprache in Schrift und Wort mächtig sein, — Der Bieter LOS 2 reicht ein, — Referenzliste über mindestens drei Einzelleistungen der letzten drei Jahre, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, mit Angabe der Leistungszeit, des Rechnungswertes (Netto), Ort der Ausführung sowie der Anschrift des Auftragsgebers unter Benennung des Ansprechpartners mit Telefonnummer. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: — Der Bieter LOS 1 und/oder LOS 2 reicht ein, — Nachweis der erworbenen Zertifizierungen nach DIN EN ISO 9001 (Qualitätsmanagement) und DIN EN ISO 14001 (Umweltmanagementsystem) oder vergleichbares.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: nein
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Kostenpflichtige Unterlagen:
ja Preis: 0.00 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Die Vergabeunterlagen sind rechtzeitig schriftlich von dem Bewerber anzufordern (per Post!), der das Angebot abgeben will. Eine Weitergabe der Vergabeunterlagen und -dateien an Dritte, die der Bieter nicht in sein Angebot einbeziehen will, ist nicht zulässig. Der Bewerber sollte alle Angaben eines ordentlichen Geschäftsbriefes (Firmenname, Adresse, Fax- und Telefonnummer und z.B. Handelsregister- oder Handwerksrolleneintrag, Steuernummer, Unternehmensleitung) und seine E-Mail-Adresse (möglichst einer natürlichen Person, keiner juristischen Person, keine Sammeladresse) angeben. Die Unterlagen werden in PDF-Format per E-Mail dem Bewerber zugesendet werden. Für die Versendung werden keine Gebühren erhoben. Die ausschreibende Stelle vergütet den Aufwand der Angebotserstellung und Angebotsversendung den Bietern nicht. Wir empfehlen die Vergabeunterlagen frühzeitig anzufordern. Bewerber, die die Vergabeunterlagen sehr spät anfordern, müssen damit rechnen, dass sie keine Antworten mehr zu Fragen bezüglich der Vergabeunterlagen erhalten und dass die Auftraggeberin auf ihre Hinweise z.B. zu Unrichtigkeiten nicht reagiert, wenn keine Ausreichende Zeit für die Bearbeitung der Fragen und die rechtzeitige Information der Bewerber bleibt.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
3.12.2012 - 16:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
bis: 28.2.2013
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern Rheinland-Pfalz beim ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Stiftstr. 9 55116 Mainz DEUTSCHLAND Telefon: +49 6131160 Fax: +49 6131162100
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16.10.2012
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen